Artikelformat

25 Merkmale für eine schlecht gemachte Website

Viele Selbstständige merken zunehmend, dass der Auftritt im Internet zum unausweichlichen Muss wird, um heute noch auf dem Markt bestehen zu können.

Meistens gibt es auch in der Familie oder Nachbarschaft Studenten oder Schüler,die sich so gut mit dem Computer auskennen, dass sie einem fix so etwas ins Internet stellen können. Leider haben solche Arbeiten dann auch gerademal einen Wert eines ausgegebenen Bieres am Abend.

Was aber noch viel fataler für den Inhaber von solch einem Internetauftritt ist: Er weiß gar nicht, dass seine Seite nicht nur seinen Ruf bei etwas internetaffineren Zielpersonen schädigen kann, sondern vor allem, dass diese im Internet nahezu wirkungslos ist.

Um die Unwissenheit ein wenig aufzulösen, habe ich dir eine Liste zusammengestellt, mit der du schnell und unkompliziert prüfen kannst, ob deine Seite (und deine Agentur) einen angemessenen Qualitätsstandard erfüllt, oder ob du dich nicht doch lieber an einen erfahrenen Profi wenden solltest. Dabei hab ich versucht die Punkte nach meinem Prioritätsgefühl zu ordnen, so dass manche Themen, die aus technischer Sicht besser zusammenstünden, für deinen Augenmerk aufgetrennt wurden.

Deine Seite…

    1. Webseitenqualität – Teil 1/6
      1. …ist nirgendwo verlinkt
      2. …benutzt Frame-Layout
      3. …benutzt Tabellen-Layout
      4. …wurde mit einem WYSIWYG-Editor erstellt
    2. Webseitenqualität – Teil 2/6
      1. … sieht nicht wenigstens im Firefox, Opera, Safari und IE7 vernünftig aus
      2. … macht nicht mehr alle Inhalte zugänglich wenn JavaScript oder Flash ausgeschaltet ist
      3. … geht im Design kaputt wenn man die Schrift zwei Nummern größer stellt
      4. … lässt nicht gleich erkennen um welches Thema es geht
    3. Webseitenqualität – Teil 3/6
      1. … hat Links, die auf nicht vorhandene Seiten verweisen
      2. … validiert nicht
      3. … hat kein Print-Stylesheet
      4. … benutzt Popups, oder Layer(ups) ohne Mehrwert
    4. Webseitenqualität – Teil 4/6
      1. … lädt verhältnismäßig lange
      2. … hat eine Doorwaypage
      3. … hat auf jeder Seite den gleichen Title oder etwas nichtssagendes wie “Unser Angebot”
      4. … hat kryptische oder lange URLs
    5. Webseitenqualität – Teil 5/6
      1. … missversteht den Sinn von Alt-Attributen der Bilder
      2. … hat keine sprechende, oder keine eigene, Domain
      3. … rankt mit dem Impressum besser als mit einer relevanten Seite
      4. … hat lange, inhaltslose Wortaneinanderreihungen im Footer
    6. Webseitenqualität – Teil 6/6
      1. … ist nicht aktuell
      2. … ist ein typisches „Neffendesign“
      3. … ist noch nicht fertig und trotzdem online
      4. … wurde bei 100 Suchmaschinen eingetragen
      5. … beginnt mit einer Subdomain

Ich hoffe von Barrierefreiheit und Usability bis SEO so viel wie möglich abgedeckt zu haben und dir hiermit wirklich eine Hilfe zu sein. Hinterlasse mir doch einen Kommentar um diesen Artikel noch zu verbessern.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.