Artikelformat

3 einfache Adsense Tipps für mehr Einnahmen

Adsense ist die einfachste Art mit der eigenen Website Geld zu verdienen. Der entscheidende Faktor für mehr Erfolg mit Adsense ist Traffic! Je mehr Besucher du auf deinen Blog leitest desto mehr verdienst du in der Regel. Nutze den Erfolg von Adsense für deinen Blog. Mit diesen 3 Adsense Tipps zum richtigen einbinden und optimieren von Adsense für deinen Blog und mit genügend Traffic kannst du ohne viel Aufwand Geld mit Google Adsense verdienen.

Bei der Einbindung von Adsense in Blogs ergeben sich einige Optimierungen hinsichtlich der Anzeigenplatzierung. Bei Blogs ist man mit einem vorgegebenen Seitenformat, stark spezialisiertem Inhalt und regelmäßigen Besuchern die auch das wichtigste bei Adsense sind konfrontiert.

1. Adsense richtig einbinden

Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass die Besucher eine Anzeige wahrnehmen und auf diese klicken, kannst du erreichen indem du den Hintergrund der Adsense Anzeige dem Hintergrund deines Blogs anpasst.

Gestalte den Anzeigentitel in einer auffälligen Farbe, die die Aufmerksamkeit auf die Adsense Anzeige lenkt. Für den Hintergrund und die Ränder der Anzeigen solltest du dann dieselbe Farbe wählen, wie für den Hintergrund des Bereichs deines Blogs, in dem die Anzeige platziert wird.

2. Adsense Formate testen

In der Gestaltung der Anzeigen auf dein Blog steht deiner Fantasie nichts im Wege (Naja, ein paar Richtlinien von Google sind schon zu beachten!).

Breitere Anzeigenformate sind benutzerfreundlicher und Klickstärker. Ein unter dem ersten Post platzierter Anzeigenblock zieht leicht die Blicke der Besucher auf sich.

Lass dich von Googles Beispieleinbindungen und Vorschlägen inspirieren. Für Aufmerksamkeit sorgt auch, wenn du einen Skyscraper (120 × 600) oder vertikalen Link rechts neben deinem Blog platzierst.

3. Mehrere Adsense Produkte einbinden

Um die größtmöglichen Einnahmen mit Adsense zu erzielen, empfiehlt es sich, das du nicht nur Anzeigen, sondern auch weitere Produkte, wie etwa Adsense für Suchergebnisseiten und Empfehlungen verwendest.

Du kannst deine Adsense Einnahmen vervielfachen, wenn du deine Besucher mit wertvollen Informationen versorgst und von den vielen verschiedenen Formaten profitierst.

Fazit:

Wie du siehst, kannst du mit einfachen und leicht zu realisierenden Veränderungen deine Adsense Einnahmen leicht in die Höhe schnellen lassen. Wenn du diese Einstellungen einmal gemacht hast, ist die Adsense Werbung auf deinem Blog gut optimiert und die Klickraten werden in die Höhe gehen – auch bei wenig Traffic.

Je bekannter dein Blog mit der Zeit wird und umso mehr Besucher du hast, desto mehr wirst du dann mit Adsense verdienen können!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.