Artikelformat

Affiliate Business: Warum so viele Affiliates scheitern…

Wenn du neu im Affiliate-Geschäft bist aber dich schon etwas umgehört hast, dann hast du wahrscheinlich bereits erkannt, dass es zum Geld verdienen im Internet lange nicht mehr reicht, so viel Besucher wie möglich auf deine Website zu schicken, sondern deinen Besuchern wertvolle Informationen so anzubieten, dass man eine Art Beziehung zu ihnen aufbauen kann. Einer der wichtigsten Bausteine ist hier das E-Mail Marketing.

Es braucht sein Zeit bis Besucher etwas kaufen

Es ist manchmal deprimierend, aber es ist wahr. 98 % der Besucher deiner Website, werden nicht kaufen und wahrscheinlich auch nicht wiederkommen. Das bedeutet eine Menge extra Arbeit für dich als Affiliate, wenn es um Traffic geht. Wie viel besser wäre es, wenn man irgendwie mehrere Kontakte mit diesen Website-Besuchern schaffen würde, so dass sie Vertrauen zu dir aufbauen können und sie dann schließlich doch noch bei dir kaufen oder auf deine Empfehlung hören?

Wenn du ein einfaches Opt-in-Formular auf deiner Website installiert hast und deine Besucher ermutigst sich einzutragen um deine E-Mail-Nachrichten empfangen zu können, dann ist das schon die halbe Miete. Wenn du dieses Werkzeug richtig nutzt, wirst du viele deiner Besucher in Kunden verwandeln. Du hast vermutlich gehört, dass du 7 – 10 Kontakte mit jemandem brauchst, bevor ein Kauf getätigt wird. Um dieses Vertrauen zu erhalten, müssen deine Besucher deine Mails öffnen und lesen. Das wiederum erreichst du nur, wenn du deinen Besuchern etwas von Wert gibst. Du kannst nicht einfach deine E-Mails zu einer Verkaufspräsentation machen. Wenn du dies tust, wirst du deine Besucher für immer verlieren.

Achte darauf und biete deinen E-Mail-Lesern etwas, von dem sie wirklich profitieren. Indem du ihnen umfangreiche und hilfreiche Informationen anbietest und somit auch beweist, dass du nicht nur ein Experte auf deinem Gebiet bist, sondern auch eine absolut vertrauenswürdige Quelle, die den Besuchern helfen möchte, das zu erreichen, was auch immer deine Besucher erreichen möchten.

Biete erstklassige Informationen an

Um deine Besucher dazu zu bringen, sich in deine Liste einzutragen, kannst du ihnen einen Bericht oder einen kurzen Mini-Kurs anbieten. Egal, was du als Anreiz gibst, es gelten immer die gleichen Regeln: Mach etwas von wirklichem Wert, dass deinen Teilnehmern in irgendeiner Weise helfen kann. Es gibt eine Menge kostenloser Informationen im Internet. Es reicht nicht mehr, nur jemandem etwas kostenlos anzubieten. Es muss etwas in dieser Form einzigartiges sein, so dass ein Wert auch wirklich wahrgenommen wird.

Das gleiche Prinzip gilt, wenn du deine Follow-up E-Mail Serie vorbereitest. Was immer du auch schreibst, du solltest dabei sicherstellen, dass du deinen Teilnehmern nützliche Informationen bietest, die nicht ohne weiteres anderswo in dieser Form zu bekommen sind. Der einfachste Weg, um deine E-Mail-Liste zu monetarisieren ohne sie gleich am Anfang zu „verbrennen“, ist ein simples „PS:“ am Ende jeder deiner Nachrichten, die deinen Affiliate-Link enthält, um ein passendes Produkt oder eine Dienstleistung anzubieten, die deinen Interessenten weiterhelfen wird.

Fazit

Wenn du mit Affiliate-Marketing nicht scheitern willst und mehr Geld im Internet verdienen möchtest, ist das Beste was du tun kannst, Zeit und Mühe in eine vertrauensvolle Beziehung zu deiner E-Mail-Liste zu stecken. Die Menschen sind immer viel eher dazu bereit die Empfehlung von einem Freund anzunehmen, dem sie vertrauen, als von einem Fremden.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

24 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.