Affiliate Traffic: SEM, SEO, SMO oder doch SSS?

XOVI Banner

Es gibt gute SEM-Affiliates und gute SEO-Affiliates und mit Sicherheit auch gute SMO-Affiliates. Nur habe ich festgestellt, zumindest bei meinen Partnerprogrammen, dass die Gutverdiener-Affiliates sich mit allem beschäftigen.

Aus meiner persönlichen Sicht, ist das auch sinnvoll. Warum soll ich ein Traffic-Cluster auslassen, nur weil ich generell auf SEO oder SEM setze? Natürlich ist SEM-Traffic nicht für lau, dafür konvertiert er aber besser. SEO-Traffic braucht dafür länger und ist nicht wirklich berechenbar.

Besonders, wenn Affiliates eine eigene Seite für ein Partnerprogramm bauen, dann bietet sich doch eine Mischform aus allen drei S-Typen an.

Ein SEOler bekommt über SEM schnell und einfach die Keywords raus, die gut konvertieren und kann dazu noch seine Texte auf Longtail-Keywords auslegen, die sich im Laufe der SEM-Kampagne ergeben.

Ein SEMler, der sowieso auf seine eigenen Landing-Pages leitet, freut sich doch mit ein paar Backlinks auch über ein gutes Ranking und damit verbundenen kostenlosen Traffic.

SMO sehe ich sowieso als Unterstützung von SEM & SEO, da der alleinige kurzzeitige Hype einer SMO-Geschichte nicht unbedingt dauerhaften Ertrag bringt. Da gehe ich mit der Meinung der Spezialisten aus dem Bereich konform: SMO ist eine gute Möglichkeit schnell Traffic zu erzeugen und daraus Backlinks zu generieren.

Fazit: Mach doch SSS

  • SEM
  • SEO
  • SMO
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
1 Kommentar
  1. Konrad

    Ich betreibe eigentlich bei jedem Projekt sowohl SEO als auch SEM. Die Sache ist nur, dass ich bei einigen Themen absolut nicht weiß, was man da in punkto SMO machen könnte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.