Artikelformat

Affiliate-Seiten: So kannst du eine gute Affiliate Website in einer Nische erstellen!

Da ich nun wieder aktiv an einer Affiliate-Seite arbeite, dachte ich mir es wäre interessant meine Arbeitsschritte beim Erstellen einer Affiliate-Seite zu erläutern. In diesem Artikel konzentriere ich mich auf das Thema “Die passende Nische finden”. Dabei erläutere ich meine Vorgehensweise vom Finden der Nische über die Ermittlung des Traffics, den Überlegungen zur Monetariserung bis zur Konkurrenzanalyse. Zu Beginn möchte ich noch sagen, dass ich jemand bin, der kein Affiliate-Seiten zu Themen erstellt, die ich absolut nicht leiden kann. Es gibt aber etliche Menschen die sowas dennoch machen. Ob man damit dennoch erfolgreich ist hängt natürlich von Person zu Person ab.

Die richtige Nische finden

Um das richtige Thema für eine Nische zu finden ist es wichtig, sich seiner eigenen Interessen im klaren zu sein. Ich mache das meistens so: Ich schreibe auf ein Blatt Papier alle Themen auf zu denen ich etwas weiß, suche mir dann welche raus die sich monetarisieren lassen würden und erstelle dann eine Tabelle. Dazu überlege ich mir Fragen, die mir jemand zu diesem Thema stellen könnte. Ein Beispiel: Ich interessiere mich für das Content-Management-System WordPress. Nun frage ich mich selber ob ich zum einen genug Kenntnisse über dieses Thema verfüge, zum anderen ob sich mit dieser Nische überhaupt Geld verdienen lassen würde und wenn ja wie. Das wie behandle ich vorerst nicht zu intensiv, da ich mich nach den folgenden Analysen für ein anderes Thema entscheiden könnte und somit meine Arbeit umsonst wäre, aber intensiv genug um mir den reellen Chancen damit Geld zu verdienen im klaren zu sein.

Potentiellen Traffic ermitteln

Habe ich mich nun für ein Thema entschieden, geht es an die Analyse des möglicherweise aufkommenden Traffics. Nischen sind ein Teil eines Marktes, der zum einen niedrige Nachfrage, zum Anderen wenig Konkurrenz aufweist. Doch der aufkommende Traffic muss zu meinem Thema passen, denn es bringt mir nichts viel Traffic zu erhalten, die Besucher jedoch wenig zu den gesuchten Begriffen finden. Hier achte ich darauf eine gezielte Gruppe zu finden. Bleiben wir bei meinem Beispiel mit WordPress. Ich frage mich welche Produkte oder welches stichhaltige Thema eine gezielte Untergruppe an WordPress-User interessieren könnte. Ein Beispiel wäre Shop-Plugins für WordPress. Dieses Thema weißt einen ansteigendes Interesse auf wie man in Google Trends erkennen kann. Dazu kommt, dass Deutschland auf Platz 3 am regionalen Interesse weltweit nach diesem Thema ist.

Analyse des Traffics einer möglichen Nische

Doch das ist noch zu allgemein gehalten, es muss meiner Auffassung nach stichhaltiger sein. Ein gutes Thema wäre doch, angesichts der deutschen Gesetze für Shopbetreiber, Informationen über Shop-Plugins für WordPress speziell für den deutschen Markt. Angehende Shop-Betreiber werden sich mit der Rechtslage auseinander setzen müssen und danach suchen. Das sind vielleicht nicht alle Interessenten, aber darum geht es ja bei einer Nischenseite. Es geht also nun an die Ermittlung von Angeboten für diese Zielgruppe. Wichtig ist hierbei auch wirklich Produkte zu finden, da du sonst deine Nischenseite nicht erstellen kannst. Es wäre auch schwachsinnig eine Nischenseite zu erstellen, zu dessen Thema es kein Angebot gibt. Gibt es dieses Angebot, geht es weiter mit der Frage, wie verdiene ich Geld mit dieser Nische.

Überlegungen zur Monetarisierung der Nische

Habe ich mein vorläufiges Nischenthema gefunden, geht es mit den Monetarisierungsmöglichkeiten weiter. Gäbe es keine Affiliate-Programme, würde ich Produkte promoten und Zeit in ein Projekt investieren, mit dem ich am Ende kein Geld verdienen kann. Ich schaue also bei diversen deutschen Affiliate-Portalen ob es entsprechende Partnerprogramme gibt. Werde ich nicht fündig, schaue ich direkt auf den Anbieterseiten ob diese ein eigenes Affiliate-Programm anbieten oder ob ich einfach auf den falschen Affiliate-Portalen gesucht habe. Habe ich auch hier keine Affiliate-Programme gefunden, nehme ich Kontakt zu den Entwicklern/Anbietern auf und frage ob es in naher Zukunft ein entsprechendes Programm geben wird. Ist dem nicht so suche ich mir eine andere Nische. Das klingt hart, aber wenn man Geld im Internet verdienen möchte, bringt es nichts an Projekten zu arbeiten, die kein Geld einbringen. Gibt es Monetarisierungsmöglichkeiten notiere ich mir erste Überlegungen zur Umsetzung der Seite. Jedoch nicht zu intensiv, denn zunächst muss ich noch meine Konkurrenz ermitteln und mir einen Plan erarbeiten, mit welcher Strategie ich auf die Google Startseite komm.

Ich muss noch erwähnen, dass es selbstverständlich auf die Nische aufkommt. Ich bin bei dem Thema Shop-Plugins für WordPress natürlich sehr eingeschränkt was die Produktpalette angeht. Das kann gut oder schlecht sein. Hätte ich ein Thema wie Seniorenhandys, wäre die Auswahl an Monetarisierungsmöglichkeiten aufgrund der größeren Produktauswahl größer. Jedoch könnte dieses Thema wiederum zu grob sein oder es gäbe schon zu viel Konkurrenz. Gar nicht so einfach sich zu entscheiden oder?

Konkurrenten meiner Nische ermitteln

Habe ich nun eine Nische gefunden und bin mir im klaren das man damit Geld verdienen kann, begebe ich mich an die Analyse der Konkurrenz. Dazu suche ich potentielle Keywords in Google und lasse mir beispielsweise mit dem Addon SEO Quake unter anderem den Pagerank, Alexa-Rank und das Domainalter anzeigen. Somit habe ich schon einmal einen ersten Überblick. Nun gehe ich auf jede einzelne Seite und lasse mir Keyword-Dichte, Wortanzahl und Informationen zu Titel, Meta-Description und Trust-Flow anzeigen. Ich notiere mir alle Informationen zu den Top-10 Seiten des jeweiligen Keywords in einer dafür angelegten Excel-Tabellen. Eine Alternative wäre der Einsatz eines Programmes, dass einem diese Arbeit abnimmt.Habe ich alle erdenklichen Keywords getestet und alle Seiten analysiert, kommt nun der schwierigste Teil: Selbsteinschätzung.

Schlusswort

Ich hoffe ich konnte dir gut demonstrieren wie ich eine Nische finde und welche Faktoren am Anfang für mich wichtig sind. Zu diesem Zeitpunkt steht für mich immer noch nicht fest, ob ich die Nischenseite auch tatsächlich umsetze. Diese Entscheidung treffe ich erst, wenn ich mir mit meinem Plan zur Umsetzung der Website für die entsprechende Nische sicher bin.

Da ich kein SEO-Gott bin und lediglich auf die allgemein zugänglichen Informationen zur Off- und On-Page Optimierung zugreifen kann, ist es wichtig darüber nachzudenken, wie man auf Platz 1 zu einem entsprechenden Keyword kommen möchte. Wie ich das machen, kannst du in meinen anderen Artikeln nachlesen. Was mich an dieser Stelle nun interessiert, wie gehst du beim Erstellen von Affiliate-Seiten vor und wie findest du deine Nischen?

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

19 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

1 Kommentar

  1. Otto

    Wirklich eine sehr schöne Beschreibung. Wobei ich persönlich auch Seiten zu Themen erstelle, die mich persönlich überhaupt nicht interessieren, aber rentabel sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.