Artikelformat

Welche Suchmaschinenproblematik ergibt sich durch AJAX?

AJAX ist eine Abkürzung für Asynchronous JavaScript and XML und bezeichnet die Möglichkeit, Teile einer Seite dynamisch nachzuladen, ohne dass die gesamte Seite neu geladen werden muss. Diese Technik wird vor allem benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit einer Website zu erhöhen. Was also für Besucher gut ist, ist für Suchmaschinen auf der anderen Seite ein großes Problem.

AJAX ist nämlich für Suchmaschinen ähnlich schwierig wie normale Formulare: Ein Suchmaschinen-Spider kann mit Daten, die eine Formular-Eingabe erfordern, nicht umgehen, weil ein Spider das Formular schlicht und ergreifend nicht ausfüllen kann/soll. Mit AJAX verhält es sich ähnlich: Die Benutzereingabe, die die Änderung der Inhalte veranlasst, kann von einem Spider nicht unbedingt immer durchgeführt werden.

Selbst wenn der Spider das könnte, würde er daran scheitern, dass er nicht in der Lage ist, JavaScript-Code auszuführen. Da es hierbei um sehr komplexe Anweisungen geht, ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass Spider das in naher Zukunft können werden.

Und dann hat AJAX noch ein viel grundlegenderes Problem: Wenn ein bestimmter Seitenbestandteil nach dem Laden der Seite geändert wird, ändert sich die URL nicht, da die Seite an sich ja nicht neu geladen wird. Es gibt also Seiten, für die es keine URL gibt. Ein Problem, das ebenfalls bei der Benutzung von Frames auftritt.

Insgesamt sind das Gründe dafür, dass man – so man sich für den Einsatz von AJAX entscheidet – zusätzlichen Aufwand betreiben muss, damit die Inhalte der Website auch von Suchmaschinen erfasst werden können. So ist es z. B. möglich, eine statische Version der Inhalte anzulegen. Aber auch dabei können neue Probleme entstehen: Besucher, die über eine Suchmaschine kommen und dabei zwangsweise auf den statischen Seiten landen, müssen dann – je nach Aufbau der Site – auf den dynamischen Teil der Site gelangen, um in den Genuss der AJAX-Funktionalität zu kommen.

Mit AJAX betritt also eine Technologie die Bühne, die große Probleme bereiten kann, wenn man nicht schon beim Design der Website gründlich darüber nachdenkt, wie man die Inhalte auch für Suchmaschinen lesbar macht.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.