Artikelformat

Anonyme Domain: Weiß Google wer eine Domain anonym registriert hat?

Das es unter Umständen besser sein kann, Domains anonym zu registrieren, sollte so weit bekannt sein. Seit der Interactive SERP Site Review Session auf der PubCon tauchten aber hier und da Gerüchte auf, dass Google die Möglichkeiten besitzt, um verschleierte Whois Informationen zu ermitteln.

Um der Sache auf den Grund zu gehen, hat CShell nun einen ihr bekannten ehemaligen Mitarbeiter des Private-Whois Anbieters Moniker zu der Angelegenheit befragt.

I im’d a friend of mine who used to work for Moniker and asked if he had access to, or if anyone from the registrar side had access to, the WHOIS info on private domain registrations. His reply was that “only registrars have access to the private domain registration information, but only for those domains they hold/manage”.

Das heißt, dass nur Domain-Registrare Zugriff auf private Whois Informationen haben. Aber auch wenn Google selbst Domain-Registrar ist, heißt das nicht, dass sie in dieser Hinsicht allwissend sind, denn private Whois Informationen sind immer nur dem jeweiligen Registrar einer Domain zugänglich.

Bestätigt wird diese Information durch den “Preliminary Task Force Report on Whois Services” der ICANN.

Damit dürfte also erstmal wieder klar sein, was für Google zumindest offiziell möglich ist und was nicht und es kann erstmal weiter guten Gewissens anonym registriert werden.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

17 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.