Arbeiten von Zuhause: So organisierst du dich als Selbstständiger!

XOVI Banner

Viele wollen es, nur wenige schaffen es. So oder so ähnlich könnte man das Dilemma beschreiben, wenn es um das selbständige Arbeiten von zu Hause geht. Dabei geht es in diesem Artikel nicht nur um die Gruppe der Selbständigen allein es geht vielmehr um die Einstellung zur Sache. Denn auch viele Angestellte und Studenten arbeiten heute selbständig in den eigenen vier Wänden. Wer von zu Hause arbeiten will, braucht schon einiges an Willen und Organisationstalent, damit das selbständige Arbeiten von zu Hause auch zielführend ist. Tipps und Tricks aber auch eigene Erfahrungen gibt es in diesem Artikel.

Wer träumt nicht ab und zu davon, nur noch von zu Hause arbeiten zu können. Der lange Weg zur Arbeit durch den Berufsverkehr bei Wind und Wetter und der gleiche Weg wieder zurück. Keine schönen Aussichten. Schon der Gedanke daran nicht gebügelt und gestriegelt, sondern im Schlabberlook von zu Hause zu arbeiten lädt zum Träumen ein. Doch hast du auch die nötige Disziplin und den Durchhaltewillen?

Beim Thema selbständig Arbeiten von zu Hause aus liest man oft Tipps für Vollzeit-Selbständige. In diesem Artikel soll es, aber, auch um die Gruppe der Nebenjobber, Studenten und Hausfrauen gehen. Eben die unter uns die neben ihrem eigentlichen Job noch eine Nebenbeschäftigung ausüben oder von zu Hause aus lernen.

Fester Platz vs. Überall

Für mich persönlich ist es wichtig einen festen Platz zu haben, an dem ich Aufgaben abarbeiten kann. Ich meine hier so etwas wie Unterlagen wegheften, Stifte finden, eben einen Platz, an dem Ordnung und Struktur herrscht. Was aber nicht heißt, dass ich hier nicht auch Artikel für diesen Blog schreibe. Andere Sachen mache ich lieber auf der Couch im Wohnzimmer. So sind Sachen wie Ideenfindung bei mir auch schon mal auf dem Balkon abgelaufen. So wie es mir gerade passt. Das ist ja einer der Vorteile, wenn man selbständig an etwas arbeitet. Man sucht sich den Platz aus an dem es persönlich am besten passt. Aber Vorsicht mit dieser Freiheit muss man umgehen können!

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Verlockungen der eigenen vier Wände

Wer in den eigenen vier Wänden arbeitet, ist vielen Gefahren der Ablenkung ausgesetzt. Der Kühlschrank ist gut gefüllt, der Fernseher lockt und die Konsole ist mit guten Spielen ausgestattet, wenn ich so bedenke, mit sehr guten sogar. 😀 Diesen Verlockungen gilt es zu widerstehen, sonst ist schnell die Zeit rum die man eigentlich für etwas Produktives einsetzen wollte. Darum Fernseher aus und Kühlschrank zu dafür gibt es Pausen.

Motivationskiller entfernen – Ordnung

Für die meisten Menschen wirkt ein unaufgeräumter Arbeitsplatz als Motivationskiller. Ausnahmen bestätigen hier natürlich wie immer die Regel. Durch Unordnung am Arbeitsplatz wird man abgelenkt und denkt irgendwie nur an den Berg von Unterlagen der noch wegzuräumen ist. Besser man hat hier ein kleines Ablagesystem um diese Sachen erst mal vom Tisch zu haben. Klar viele werden jetzt sagen: „Besser ist es aber, alles sofort wegzuräumen!” Klar stimmt, aber wer macht das schon?

Sich selbst motivieren

Keine Kollegen, kein Chef, keine Menschenseele zum Reden. Damit muss man erst mal klarkommen. Alle Impulse zur Arbeit müssen von einem Selbst kommen. Hier ist es wichtig sich selbst zu kennen und die nötigen Dinge zu tun, um sich selbst zur Arbeit zu motivieren. Bei mir sind das ganz klar eigene Ziele, Pläne und Wünsche.

Systeme entwickeln

Wer selbständig von zu Hause arbeitet, muss sich seine eigenen Systeme schaffen. Auf der Arbeit, in der Firma sind diese Systeme ja meist vorgegeben. Aber zu Hause muss man dafür selbst sorgen. So sollten Unterlagen an einem Ort zu finden sein, Vorlagen auf dem Rechner sortiert und das Telefon an seinem festen Platz sein. Wer erst anfangen muss Dinge zu suchen verschwendet schnell wertvolle Arbeitszeit.

Zeiten planen und einhalten

Der Faktor Zeit spielt gerade beim Arbeiten von zu Hause eine bedeutende Rolle. Zeit ist nicht unendlich vorhanden. Zu Hause sitzt kein Chef, der auf einen bestimmten Abgabetermin drängt, der sagt, was als Nächstes zu tun ist. Also sollte man hier seine Arbeitsschritte planen und sich auch an diesen Plan halten. Gerade auch wer nebenberuflich Selbständig ist, weiß sicherlich, mit welchen Problemen man hier zu kämpfen hat.

Familie und Freunde integrieren

Nein, Nein nicht in die Arbeit. Sondern in den Zeitablauf. So muss man sich und der Familie klare zeitliche Grenzen stecken. Dies dient dazu von vorne rein klar zu machen, zu welchen Zeiten man arbeitet und zu welchen Zeiten man für die Familie und Freunde da ist. Macht man das nicht läuft man schnell Gefahr für alles und jeden immer da zu sein und die Arbeit bleibt liegen.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Schlusswort

Das sind meine eigenen Erfahrungen im Umgang mit dem selbständigen Arbeiten von zu Hause aus. Sicherlich gibt es noch mehr Dinge, die man zu Hause berücksichtigen sollte, aber aus meiner Sicht sind die zuvor genannten Punkte, die wichtigsten die man beachten sollte.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

22 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
1 Kommentar
  1. Florian

    Den Vergleich, dass viele Studenten auch schon zu Hause in den eigenen 4 Wänden arbeiten, finde ich klasse. Das war auch in meiner Studienzeit schon so. Gerade habe ich bei XING einen tollen Thread in einem Forum gefunden. Da schrieb jemand, dass er/sie jeden Morgen um 9 einmal um den eigenen Block fährt (mit dem Fahrrad) um dann ins eigene Schlafzimmer (= Büro) zu gehen. So habe er/sie das Gefühl, in die Arbeit gefahren zu sein 🙂

    Was noch fehlt, bzw. was noch zwischen den Zeilen zu lesen ist: ein eigenes Büro. Ich finde es super, wenn ich einfach die Türe schließen kann und gut is. Dann ist Arbeitszeit angesagt. Dann kann bzw. soll niemand stören.

    Insgesamt ein eher informativer Artikel, den du da geschrieben hast. Ich arbeite selbst gerade an einer Artikelserie mit dem Thema Arbeiten von zu Hause. Da kommt mir dein Artikel gerade recht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.