Artikelformat

Autoresponder – Welche Arten gibt es und welche Features brauchst du?

XOVI Banner

Wie du wahrscheinlich schon weißt, ist ein Autoresponder ein Softwareprogramm oder ein Skript, das in vordefinierten Zeitabständen automatisch Nachrichten an die Leute schickt, die sich über dein Opt-in Formular dafür eingetragen haben. Im Prinzip kann man ganze Nachrichtenserien für ein komplettes Jahr darin einprogrammieren, ohne, dass man noch einmal manuell etwas daran einstellen muss. Dein Autoresponder arbeitet im Prinzip 365 Tage im Jahr.

Gerade, wenn du ein Online Business startest und es anfängt zu wachsen, ist ein Autoresponder eine absolute Notwendigkeit, um deinen Interessenten und Kunden Informationen zukommen zu lasen. Dies können Newsletter sein, Informationen zu weiteren Produkten, Emailkurse etc. Ein Autoresponder kann dir all diese Aufgaben abnehmen. Manuell wäre so etwas kaum zu bewältigen.

Nun gibt es aber sehr viele verschiedene Autoresponderarten und nicht jede ist für jeden geeignet. Was für einen Autoresponder du brauchst, hängt davon ab, welche Art von Kampagnen du betreiben willst und wie viele Empfänger du hast.

Autoresponder von deinem Webhost/Emailanbieter:

Wenn du einen Account bei einem Webhost hast, dann ist in dem Hostingpaket in der Regel auch ein kostenloser Autoresponder mit enthalten. Diese Art von Autoresponder ist aber nicht das, was du brauchst, wenn du ein Online Business betreibst, denn es handelt sich dabei in aller Regel nicht um einen Folgeautoresponder.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Dies bedeutet, dass dieser Autoresponder nur eine einzige Nachricht rausschicken kann und nicht eine ganze Serie von Nachrichten, so wie das bei den bekannten Dienstleistern der Fall ist. Zudem kannst du keine Formulare auf deiner Website dafür einbinden, so dass dieser auch nicht zum Aufbau deiner Liste taugt.

Dieser Art von Autoresponder kannst du höchstens dazu gebrauchen, deinen Käufern automatisiert eine Dankesnachricht zu schicken, oder wenn du einmalig Informationen rausschicken willst, wie einen PDF-Prospekt oder einen Artikel. Wenn du allerdings professionelles Emailmarketing betreiben willst, ist solch ein Autoresponder nicht zu gebrauchen. GMX und Gmail bieten solche Autoresponder beispielsweise als “Urlaubsautoresponder” an, um deine Kontakten mitzuteilen, dass du nicht erreichbar bist.

Du solltest einen solchen Autoresponder allerdings nicht schalten, wenn du dich mit der Emailadresse in verschiedene Newsletter eingetragen hast, da diese sonst bei jeder Autorespondernachricht des Newsletteranbieters rausgehen, was dann schon nervig für den Anbieter sein kann, wenn nach jedem Newsletter hunderte von Urlaubs-Autorespondernachrichten zurückkommen.

Auch Werbung sollte über einen solchen Urlaubsresponder nicht gemacht werden, da dies genaugenommen schon Spam ist. Denn viele tragen sich absichtlich in Newsletter ein, nicht um die Inhalte zu lesen, sondern um dem Anbieter automatisch die neuesten MLMs zuzuschicken. Das ist kein Erfolgskonzept und wird dir höchstens verärgerte Anbieter einhandeln, aber ganz sicher keine Neukunden!

Denn, dass du seinen Newsletter empfängst, heißt nicht im Umkehrschluss, dass du dem Anbieter ebenfalls Werbung schicken darfst. Du hast nämlich keine Einverständniserklärung durch Double-Opt-In wie der Anbieter dies dann von dir hat…!

Autoresponder-Software

Hierbei handelt es sich um Software, die du kaufen und die du anschließend auf deinem Computer installieren musst. Diese Software gibt dir mehr Flexibilität als ein Webhost-Autoresponder, aber auch diese besitzt Vor- und Nachteile. Sie ist zumeist relativ leicht zu installieren und zu konfigurieren und es müssen keine monatlichen Gebühren bezahlt werden.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Mit einer solchen Software hast du viele Optionen, um dein Business auf Autopilot zu schalten. Du hast unbegrenzte Antwortmöglichkeiten und Emails, die du darüber verschicken kannst und du kannst dir darüber auch eine Opt-in Liste aufbauen.

Der große Nachteil einer Softwarelösung ist allerdings, dass du ständig mit dem Internet verbunden sein musst, damit alle Nachrichten verschickt werden können. Denn sonst werden zwar Anmeldungen über dein Formular verschickt, aber diese werden dann erst verarbeitet, wenn du wieder online bist.

Auch das Verschicken der eingerichteten Autorespondernachrichten erfolgt erst, wenn du online bist. Du kannst natürlich deinen Rechner per DSL dauerhaft anlassen, aber das kostet natürlich eine Menge Strom und besonders gut für den Computer ist dies auch nicht. Zudem musst du ständig externe Backups deiner Liste machen für den Fall, dass deine Festplatte kaputt geht. Ganz zu Anfang habe ich auch noch eine solche Softwarelösung benutzt, aber da hatte ich auch noch nicht viele Abonnenten. Wenn man nur wenige hundert Leute auf der Liste hat, kann man zur Not so anfangen.

Will man aber sein Business stetig ausbauen und wachsen sehen, ist man mit einer solchen Lösung schlecht bedient, denn man bekommt auch die ganzen Rückläufer der nicht zugestellten Emails auf seinen Rechner zurück und muss dann teilweise seine Liste selbst filtern, wenn eine Email nicht angekommen ist und man muss die unzustellbaren Emailadressen aus seiner Liste löschen, was ziemlich aufwändig sein kann, wenn du eine große Liste mit mehr als 2000 Leuten hast. Die bekanntesten Vertreter dieser Art von Software sind SendblasterSupermailer und Newsletter Genius.

Autoresponderskripte (PHP/CGI):

Skripte, die man auf dem eigenen Server installiert, können sehr effektiv sein und sind meist auch sehr einfach zu installieren. Vorausgesetzt, man hat schon einmal eine MySQL-Datenbank angelegt oder auch sonst schon einmal mit Skripten auf dem eigenen Server zu tun gehabt. Natürlich muss man sich auch vorher genau informieren, ob das Skript auf deinem Webhost funktioniert, da CGI oder auch PHP-Skripte unterschiedliche Anforderungen an den Host stellen.

Auch hier gilt wieder, dass Autoresponderskripte eine sehr gute Zwischenlösung sein können, solange deine Liste eine bestimmte Größe nicht überschreitet. Denn leider haben viel Webhosting-Anbieter strenge Regeln, was den Versand von Emails über deren Server anbelangt, insbesondere, wenn du einen Shared Host benutzt, also einen, auf dem sehr viele verschiedene Domains drauf sind und nicht nur deine eigenen.

Sobald du aber sehr häufig eine sehr hohe Anzahl an Emails verschickst, kann es sein, dass dein Webhost dich daraufhin anspricht, weil dein Account dann mehr “Ressourcen frisst” als die anderen Accounts. Meist kannst du bei Shared Webhosts nicht mehr als 300 – 400 Mails in der Stunde rausschicken.

Bei größeren Listen wird es dann wiederum schwierig, wenn du eine Email zu einer bestimmten Uhrzeit versenden willst, wegen eines Launches beispielsweise. Eine Lösung für eine relativ große Liste wäre hier, einen dedicated Server dafür anzumieten, aber diese sind in der Regel nicht besonders günstig (zirka ab 100 Euro/Monat aufwärts).

Aber dafür gehen deine Mails dann relativ zeitgleich raus, so dass ein Launch dann kein Hindernis mehr darstellt. Bei Skripten brauchst du in der Regel keine eigenen Backups erstellen, da dein Webhost normalerweise deine Daten sichert, so dass du auf das Backup des Hosters zurückgreifen kannst, wenn mal etwas schief läuft. Der größte Vorteil (bei kleineren Listen) ist natürlich, dass du keine monatlichen Gebühren zahlen musst.

Aklamio

Cashback Partnerprogramm: Aklamio

Aklamio Funktionen
  • Alle Programme direkt verfügbar
  • Extrem viele Advertiser
  • Auch ohne Website direkt loslegen
Aklamio Button

Eines der bekanntesten Skripte für die Installation auf deinem Server ist ArpReach (engl.). Daneben gibt es auch auch Add2it Autorespond Pro, welches komplett in Deutsch ist.

Kostenlose Autoresponderdienste:

Diese Dienste haben relativ wenige Features und es sind meistens Werbungen in deinen Nachrichten enthalten. Auch, wenn dies meist nicht viele Anzeigen sind (1 – 2), musst du dir immer vergegenwärtigen, was für einen unprofessionellen Eindruck dies auf deine potenziellen Kunden macht.

Denn nehmen wir mal an, du verkaufst Internet Marketing Produkte und in der Nachricht wird gleichzeitig Werbung für das neue Hundefutter “Wuff” gemacht… Wie glaubwürdig bist du dann noch…?

Generell würde ich von der Benutzung solcher Dienste abraten. Es macht einfach den verkehrten Eindruck und schädigt deinem Business eher, als dass es dir hilft, mehr Verkäufe zu generieren. Also Finger weg davon!

Bezahlte Autoresponderdienste:

Ein solcher bezahlter Autoresponderdienst erhält einen monatlichen Beitrag von seinen Kunden und hostet im Prinzip deren Mailinglisten und Nachrichtenserien auf ihrem Server. Du musst deine Nachrichten also lediglich einmalig in das System einspeisen und dann bekommen alle Interessenten die Nachrichten automatisch zugeschickt. Die Anbieter sind zumeist sehr zuverlässig und senden die Emails in der Regel schnell raus, wenn man nicht gerade zu den falschen Zeiten mailt. Diese haben meist alle Features, die man als professioneller Internet Marketer braucht. Die folgenden Features sollte auch dein Autoresponder besitzen:

  • Unbegrenzte Autoresponder: Erstellen von so viele Emailkampagnen wie du willst.
  • Listenmanagement: Du brauchst einen Autoresponder, der dir den Aufbau einer Mailingliste erlaubt. Dieser muss also die Namen und Emailadressen deiner Interessenten abspeichern können.
  • Unendliche Followups: Ein guter Autoresponder erlaubt dir so viele Autorespondernachrichten pro Kampagne, wie du brauchst. So kannst du praktisch ein Jahr an Content einfach per Autoreponder rausschicken lassen.
  • Trackingmöglichkeiten: Hierdurch weißt du, welche Kampagnen die besten Resultate liefert.
  • Unbegrenzte Nachrichtenlänge: Keine Begrenzung der Länge deiner Nachrichten. Es macht also keinen Unterschied, ob du eine Nachricht mit 500 oder 5000 Wörtern rausschickst.
  • Zeit/Datum Feature: Mit diesem Feature kannst du deine Nachrichten an ganz bestimmten Tagen und zu ganz bestimmten Zeiten rausschicken lassen. Dies kann sehr praktisch sein, wenn du im Urlaub bist.
  • Broadcast: Ein Broadcast ist eine Direktnachricht, die sofort nach dem Klicken des “Senden”-Buttons an die gesamte Liste rausgeschickt wird.
  • Personalisierung: Die Personalisierung erlaubt es dir, den Namen des Empfängers an verschiedenen Stellen in der Email einzubinden, sogar in der Betreffzeile der Email.
  • Kundensupport: Durchgängige Hilfe per Telefon/Skype, Email oder Fax, wenn Fragen oder Probleme auftauchen sollten.
  • Automatische Abmeldungen: Durch automatische Einbindung von Abmeldelinks am Ende der Emails, kann ein Interessent sich jederzeit durch Klick auf einen solchen Link aus einer Liste wieder austragen.

Die bekanntesten internationalen Autoresponderdienste sind Aweber und Getresponse. Ich persönlich empfehle derzeit Klick-Tipp, weil man als professioneller Internet Marketer einen zuverlässigen Autoresponder braucht, der all die oben genannten und auch einige fortgeschrittene Features bietet. Dazu gehören unter anderem das Split-Testen von Mailings, das Anschreiben von Unopens (Empfänger, die ihre Emails nicht geöffnet haben…) und das neue Facebook Opt-in Feature, das sich spielend leicht innerhalb von 2 Minuten in eine Website einbauen lässt.

Fazit

Kostenlose Autoresponderdienste taugen nicht dazu, sich einen professionellen Emailverteiler aufzubauen. Man kann diese lediglich nutzen, um sich in die verschiedenen Funktionen eines Autresponders einzuarbeiten. Ein professionelles Arbeiten kann man damit allerdings vergessen.

Softwarelösungen und Skripte können bei kleinen Listen (< 2000 ) ganz praktikabel sein, um einen Einstieg in die Autoresponderthematik zu finden. Der hohe Stromverbrauch bei der Softwarelösung und die langen Versendezeiten bei einem Broadcast, sowie die manuellen Bearbeitungszeiten für das Aufräumen der Liste bei beiden Varianten sprechen allerdings dagegen.

Für ambitionierte Internet Marketer, die sich schon sicher sind, dass sie eine größere Liste aufbauen wollen, führt kaum ein Weg an einem Dienstleister vorbei, da diese sowohl bei der Versandgeschwindigkeit, als auch beim Aufräumen der Liste und dem Filtern von Dupletten enorme Zeitvorteile bieten.

Ich selber habe inzwischen alle oben von mir genannten Autoresponderlösungen im Laufe der Zeit durchgetestet und für mich gibt es keine bessere Lösung, als Autoresponder-Dienstleister. Und wenn du nur im deutschsprachigen Raum tätig bist, dann würde ich Klick-Tipp empfehlen, weil man dort momentan ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis vorfindet.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

19 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.