Artikelformat

Der Backlinkchecker Ahrefs im Test

Mit diesem Artikel möchte ich einen kleinen Test mit dem SEO-Tool von ahrefs machen. Im heutigen Teil meines SEO-Tool Test mit ahrefs soll es zunächst einmal um den Site Explorer gehen, den ich hier genauer vorstellen und zeigen werde, welche Daten man aus dem SEO-Tools von ahrefs bekommt.

Mit ahrefs kann man eine sehr gute Analyse der Backlinks und Backlink-Daten einer Seite machen und hat mit diesem SEO-Tool Zugriff auf eines der umfangreichsten Backlink-Datenbank. Das SEO-Tool von ahrefs kann eingeschränkt auch kostenlos genutzt werden, jedoch hat man dann nur eine bestimmte Anzahl an Abfragen und wird durch die IP-Adresse für weitere Analysen gesperrt.

ahrefs SEO-Tool Test – Site Explorer

Um eine Backlink-Analyse mit dem Site Explorer von ahrefs zu starten, muss man im Account auf den Bereich Site Explorer gehen, was aber normal nach dem anmelden der Fall sein sollte! Für eine Analyse muss man dann nur noch die URL der Seite eintragen und dann unterhalb auswählen ob man die nur die URL, die ganze Domain, oder die ganze Domain mit den Subdomains analysieren möchte.

Ich habe den Test mit dem Site Explorer von ahrefs mit meiner Seite durchgeführt und die URL samt Subdomains ausgewählt, was folgenderweise aussieht:

Ahrefs Einstieg

Nach der Eingabe muß man den Button “Links untersuchen” drücken und gelangt in wenigen Sekunden auf die Übersichtseite der Analyse bei der man folgende Bereiche zu sehen bekommt:

  • Backlinks
  • Top TLDs
  • Anzahl verweisende Domains
  • Referenzierende Seiten & Verweisende Domains für Ankertexte
  • Verweisende Seiten / Domains für Ankertexte

Die Übersichtsseite sieht dann folgenderweise aus:

ahrefs Explorer

Top Referring Tlds Ahrefs

Verweisende Domian Ahrefs

Aus der Gesamtübersicht der Backlink-Analyse kann man dann in ahrefs, über die Menüleiste in die einzelnen Teilbereiche der Übersicht wechseln und dort noch mehr Details zu den Backlinks bekommen!

Doch vorher noch zu den einzelnen Punkten, welche auf der Übersichtseite in der Sidebar zu sehen sind und auch dort viele Informationen zu den Backlink bekommt…

In der Sidebar der Übersichtseite hat man weitere Zusammenfassungen zu den Backlink und sieht folgende Bereiche:

  • Referring Seiten
  • Gesamte Backlinks
  • Referring IPs
  • Verweisende Subnets
  • Referring Domains aufgeschlüsselt nach wichtigste TLDs
  • Seiten Probleme der SEO-Analyse
  • Backlink Typen

Wenn man nun im Menü auf der Übersichtseite einen Punkt auswählt, gelangt man dann auf die entsprechende Detailseite der Backlink-Analyse und ich habe hier als Beispiel den Punkt “Neu / Verloren” ausgewählt, was dann so aussieht:

Neue und verlorene Backlinks Ahrefs

Hier sieht man dann noch mehr Daten zu den gewonnen bzw. neuen Backlinks und auch zu den verlorenen Backlinks, die die Seite nicht mehr hat!

Hier sollte man aber die Balken genauer ansehen, denn wenn man auch keinen orangenen Balken sieht, kann es dennoch sein das wenige Backlinks verloren gegangen sind, was aber so minimal ist das kein Balken zustande kommt.

Wenn man nun die Balken einzeln anklickt, dann bekommt man die gewonnenen oder eben verlorenen Backlinks angezeigt, mit Angabe zu der verweisenden Seite, Link URL und Ankertext und wann der Backlink dazu gekommen oder verloren gegangen ist.

ahrefs SEO-Tool Test – Seiten Probleme analysieren

In ahrefs kann man auch die Seiten Probleme anzeigen lassen, welche in drei Bereiche unterteilt sind und Fehler, Warnungen und Hinweise betreffen als Text in der Sidebar und als Grafik angezeigt werden!

Die drei Bereiche sehen wie folgt aus:

Seiten Probleme Ahrefs

Seiten Warnungen Ahrefs

Seiten Hinweise Ahrefs

In der Sidebar kann man dann die Fehler anklicken und bekommt die einzelnen URL angezeigt, wo die Fehler vorhanden sind und kann diese dann entsprechend ausbessern und die eigene Seite so Fehlerfrei gestalten!

Die Fehler sollte man auf jeden Fall ausbessern, denn für die Rankings ist jeder tote Link, fehlende Titel und auch andere Bereiche sehr wichtig und jeder vorhandene Fehler kann die Rankings in den Suchergebnissen verschlechtern…

Das war auch schon der erste Teil meines SEO-Test mit dem SEO-Tool von ahrefs und wer das Tool testen möchte, kann dies auch kostenlos machen, wenn auch mit Einschränkungen, hat dazu pro Tag 10 Abfragen als Guthaben in der kostenlosen Version.

==>>Hier geht es zur Seite: SEO-Tool von ahrefs


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.