Artikelformat

Beeinflussen Kommentare die Themenrelevanz

In diesem Artikel möchte ich die These von Bastian aufgreifen, wo er schreibt das die Kommentare auf einen Artikel die Themenfokussierung verwässern und der eigentliche Artikel verliert an Themenrelevanz! Doch stimmt diese These eigentlich, können die Kommentare die Themenrelevanz derart beeinflussen oder kann Google die Kommentare und somit den eigentlichen Artikel trennen?

Genau dazu möchte ich nachfolgend ein paar Gedanken äußern und sehen ob und wie weit Kommentare den eigentlichen Artikel beeinflussen können. Wenn Kommentare die Themenrelevanz eines Artikels beeinflussen können, müsste damit auch das Ranking eines Artikels negativ zu beeinflussen sein…

Themenrelevanz beeinflussen mit Kommentare

Die These von Bastian ist folgende, dass Kommentare die Themenfokussierung eines Artikels negativ beeinflussen können und somit der Artikel an Themenrelevanz verliert, was natürlich auch in Folge eine negative Auswirkung auf das Ranking eines Artikels haben müsste! Doch in einem meiner Selbstversuche wurde Klar das ein Artikel mit vielen Kommentaren im Ranking steigt und bessere Positionen erreicht als zu Beginn bzw. bei der Veröffentlichung.

Ich denke das Google sehr wohl zwischen dem eigentlichen Artikel und den Kommentaren unterscheiden kann und die Kommentare nicht für die Themenrelevanz in Betracht zieht, sondern nur die Interaktion der Besucher wertet. Würde Google nicht zwischen Artikel und Kommentaren unterscheiden, wüsste Google theoretisch auch nicht Wer der Autor eines Artikels ist, denn in WordPress wird im Code der Kommentator ebenfalls als Autor genannt und könnte dann als Artikel-Autor in Betracht gezogen werden.

Denn wenn Google die Klassifizierung des “comment-author” nicht erkennt oder eben auch nicht den Bereich der Kommentare, dann würden auf einmal mehrere Autoren zum Artikel auftauchen-

Beeinflussen Kommentare wirklich die Themenrelevanz?

Ich denke auch das die Links in den Kommentaren nicht wirklich die Themenrelevanz beeinflussen, denn Google berücksichtigt die Kommentarelinks nicht bzw. wertet diese nicht mehr für die Rankings! Die Kommentarlinks sind sowieso in WordPress auf “nofollow” eingestellt, jedoch wenn diese auf “follow” umgestellt werden, dann ist es für Google auch erkennbar das es sich um ein Kommentarlink handelt und nicht in die Wertung genommen wird, damit irrelevant für den Artikel.

Bleibt damit nur noch der eigentliche Text aus dem Kommentar, welcher aber im Code vom Artikel abgegrenzt ist und somit nicht zum eigentlichen Inhalt und somit kein Gewicht für die Themenrelevanz haben sollte (dürfte). Auch müsste ein Artikel ohne Kommentare besser im Ranking stehen und mit der Zunahme an Kommentaren im Ranking fallen, sofern die Kommentare nicht relevant zum Artikel sind.

Bei meinem Selbstversuch stieg ein Artikel aber, mit der Zunahme der Kommentare, im Ranking und die Kommentare waren nur oberflächliche Anmerkungen und haben keine echte Relevanz zum Artikel gehabt. Daher denke ich das Google nur die Anzahl der Kommentare berücksichtigt, jedoch nicht den Inhalt zur Themenrelevanz des Artikels, wobei eben viele Kommentare eine hohe Interaktion der Besucher spiegeln, was den Artikel selber für beliebt erscheinen lässt.

Verschiebung der Themenrelevanz durch Kommentare

Würden die Kommentare zum Artikel als vollwertiger Inhalt gewertet, dann müsste man sicher eine Verschiebung der Themenfokussierung befürchten und mit der Zunahme der Kommentare wurde ein Themenrelevanzverlust entstehen! Würden die ausgehenden Links der Kommentare vollwertig zum Inhalt des Artikels und somit zur Relevanz gewertet, dann würde das auch die Themenrelevanz beeinflussen und sogar den Artikel selber irrelevant machen, da die Links ja auf unterschiedliche, meist in keinem Bezug zum Artikel stehende Seiten zeigen.

Beachtet man diese Unterscheidung zwischen dem eigentlichen Artikel und den Inhalten der Kommentare nicht, entsteht ganz sicher ein Verlust der Themenrelevanz und die Themenfokussierung geht damit verloren. Damit würde aber auch die Frage aufkommen, ob am Ende die Kommentare für den Artikel schädlich sind und es nicht besser wäre auf die Kommentare zu verzichten…letztlich bleibt es offen ob Google die Inhalte der Kommentare als solche erkennt und nicht für die Relevanz des eigentlichen Artikels in Betracht zieht.

Auf jeden Fall können Kommentare einen Einfluss auf einen Artikel haben (Länge, Stimmung, Inhalt) und werden das in Zukunft noch deutlicher haben, können die Rankings beeinflussen und auch negative Einflüsse an Google vermitteln.

Was ist deine Meinung dazu? Wie weit beeinflussen Kommentare die Rankings und Themenrelevanz eines Artikels?

1 Kommentar

  1. Beeinflussen Kommentare das Ranking eines Artikels, ja indirekt sicher
    „User Signals“,
    Ob die Themenrelevanz gewahrt bleibt, wohl eher nicht- wenn man sich die durchschnittlichen Spam-Kommentare so ansieht:
    „toller artikel“ bla bla;
    Helfen die Kommentarlinks im Ranking, wohl mit zienlicher Sicherheit, darauf beruht ja ein Großteil des Erfolges von Blognetzwerken:-)
    Hierfür braucht man sich nur die ersten Ergebnisseiten in den SERPS anzusehen und dann einen Backlinkanalyse zu genannten durchführen – massig „nofollow“ Kommentarlinks, werkeine bzw. weniger hat, rankt schlechter;

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.