Artikelformat

So kannst du deine Besucher länger halten

Ein Besucher kommt auf deinen Blog und ist erstaunt, wie übersichtlich du diesen gestaltet hast. Er fühlt sich sofort wohl und beginnt, deinen letzten Artikel zu lesen. Du ziehst ihn förmlich in diesen Artikel und begeisterst ihn. Fesselst ihn. Löst ein Problem. In voller Euphorie teilt er diesen auf sozialen Netzwerken und trägt sich in deinen Newsletter ein, da du wieder einmal gerockt hast.

Doch was jetzt?

Die Sidebar ist nicht mehr am Bildschirm zu sehen, da der Artikel etwas länger wurde. (Lässt sich übrigens mit dem genialen Plugin Q2W3 Fixed Widget lösen 🙂 ). Die beliebtesten Artikel somit nicht mehr erreichbar. Der Besucher? Verloren. Verlässt deinen Blog und kommt erst beim nächsten Artikel wieder, ohne überhaupt die alten guten Artikel zu kennen.

Aber das muss nicht sein, denn dann kommt: Mein heutiger Blogger Quick Tipp. Zeige deinen Besuchern nach dem Artikel, was es noch auf deinem Blog gibt. Alte oder thematisch ähnliche Artikel sind genau an dieser Stelle goldrichtig.

Doch wie machst du das?

Ganz einfach: Es gibt eine Reihe an Plug-ins, die dir automatisch ähnliche Artikel zu deinem jetzigen Artikel generieren und auflisten. Ich verwende zum Beispiel dafür ein Plug-in namens Yet Another Related Posts Plugin. Es ist einfach zu installieren, einfach zu aktivieren und zeigt dir unter jedem Artikel weitere Artikel an.

Ob in einer einfachen Liste wie hier oder mit kleinen Vorschaubildern ist alles möglich. Du erhöhst damit die Verweildauer und bringst auch alte Artikel wieder ein. Somit steigen die Interaktionen auf deinem Blog und du bindest deine Besucher im besten Falle noch stärker an deine Marke.

Schlusswort

Das war auch schon der heutige Quick-Tipp. Und obwohl Faschingdienstag ist, ist dieser Tipp ernst gemeint – zumindest bringt er ernst was – ohne ernst zu sein 😉 Kennst du noch weitere Tipps, die einfach umsetzbar sind und in Relation zum Aufwand viel bringen?

1 Kommentar

  1. Danke für den Tipp für Yet Another Related Posts Plugin. Sowas habe ich gesucht und nie wirklich gefunden. Es gibt einfach zuuu viele Plugins mittlerweile.
    Generell danke für den kurzen aber informativen Beitrag!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.