Blog Geld: Wie kann man als Blogger Kohle machen?

XOVI Banner

Ein weitere Möglichkeit im Internet Geld zu verdienen ist mit einem eigenen Blog realisierbar. Den möglichen Einnahmen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Um mit dem Bloggen Geld zu verdienen sind viele Dinge zu beachten. Einen Einstieg in das Thema bekommt du in diesem Artikel.

Der eigene Blog

Das Internet bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten um im Internet Geld zu verdienen. Ich habe schon viele Erfahrungen sammeln können und bin schlussendlich von Paidmailern, über Umfragen bis hin zum Bloggen gekommen. Dies ist auch für mich noch relatives Neuland. Ich habe mich über Monate mit dem Thema beschäftigt und würde sagen, dass ich über die Wichtigsten “Know How´s” verfüge und diese weitergeben kann. “Rankwatcher” ist ein Projekt und Projekte können scheitern… nun aber zurück zum eigentlichen Thema.

Bloggen

Jeden Tag werden hunderte neue Blog´s zu den verschiedensten Themen online gestellt. Nur die wenigsten sind darauf aus, effektiv mit ihrem Blog Geld zu verdienen. Durch meine Erfahrungen mit dem Schreiben von Testberichten, habe ich meine Vorliebe für das Schreiben entdeckt. Ich wollte allerdings nicht mein ganzes Leben lang Testberichte schreiben um am Ende des Monats ein wenig Geld über zu haben. Ich wollte mehr, also entschied ich mich dafür einen Blog zu eröffnen um mit meinen Artikeln Geld zu verdienen.

Mit einem Blog kann man auf die verschiedensten Art und Weisen Geld verdienen. Diese möchte ich nun kurz vorstellen. Die einzelnen Einnahmequellen werden in gesonderten Artikeln genauer erklärt.

Einnahmequellen eines Blogs

1. Google Adsense

Google bietet jedem die Möglichkeit Werbung in seinem Blog einzublenden und vergütet wird pro Klick. Das Tolle an Google Adsense ist, dass die Anzeigen sich thematisch nach dem Text richten, in dem sie eingebunden werden. Dadurch wird die eingeblendete Werbung den Interessen der Blogleser genau angepasst.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

2. Affiliate Marketing

Beim Affiliate Marketing wird ebenfalls Werbung eingebunden. Diese Werbung wird allerdings nicht automatisch generiert, sondern man muss sich passende Partner suchen. Dafür gibt es viele Netzwerke, bei denen man sich registrieren kann um nach passenden Partnerprogrammen zu suchen. Zwei der bekanntesten Netzwerke sind: Superclix und Belboon.

Hat man ein passendes Partnerprogramm gefunden, welches thematisch zu dem eigenen Blog passt, wird sich ein geeignetes Werbemittel (z. B. Banner) ausgesucht und im Blog eingebunden. Klickt nun ein Leser auf den Banner wird dies in der Statistik des Netzwerkes festgehalten und je nachdem wie das Vergütungssystem des jeweiligen Partners ist, bekommt man sein Geld gutgeschrieben.

3. Textlinks

Textlinks sind eine einfache Methode um mit seinem Blog Einnahmen zu generieren. Man meldet sich bei einem Anbieter wie z. B. Backlinkseller an und trägt seinen Blog dort ein. Damit gibt man Werbepartnern die Möglichkeit Links in seine Artikel einzubauen, wenn sie thematisch passend sind. Diese Links werden sozusagen bei dir gemietet und die Werbepartner müssen somit eine Linkmiete zahlen, die dir automatisch gutgeschrieben wird.

4. Bezahlte Posts

Bei den bezahlten Posts geht es um Artikel die du für einen Werbepartner verfasst und in deinem Blog veröffentlichst. Dafür gibt es Vermittlungsnetzwerke die Partner und Blogger zusammenbringt. In einem solchen Netzwerk wie z. B. Ranksider wird auch wieder dein Blog eingetragen und daraufhin können dir die Werbepartner dann ein Schreibangebot unterbreiten. Dieses Angebot kannst du dann daraufhin überprüfen, ob es thematisch in deinen Blog passt oder eben nicht. Wenn ja, schreibst du den geforderten Artikel, veröffentlichst diesen und kassiert dafür eine Courtage.

5. Direktvermarktung

Wenn du soweit bist und dein Blog stabile Aufrufszahlen aufweisen kann, dann kannst du mit der Direktvermarktung beginnen. Dabei geht es darum Werbeflächen direkt auf dem Blog anzubieten bzw. zu verkaufen. Werbepartner sind immer daran interessiert ihre Werbung auf gut besuchten Seiten/Blogs einzublenden und sind dementsprechend bereit dafür Geld zu bezahlen.

Fazit

Ein Blog eignet sich hervorragend zum Geld verdienen. Allerdings ist hier ganz klar: ”Ohne Fleiß, keinen Preis”. Einen erfolgreichen Blog baut man sich nicht in 2 Wochen und auch nicht in 2 Monaten. Das ist ein Projekt welches sich über Jahre erstreckt, aber wer die richtige Einstellung zeigt, hat die Chance sich irgendwann mit dem Bloggen den Lebensunterhalt zu verdienen. Wer neugierig geworden ist und mehr über das Thema erfahren möchte, sollte sich mal auf Blogprojekt umschauen. Dieser Blog widmet sich ausschließlich dem Thema “Bloggen” und ich möchte behaupten, dass man mit den Artikeln dieses Blogs den richtigen Weg einschlagen kann.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button
SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

20 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.