Blog vermarkten: Soll ich Werbung im eigenen Blog schalten?

XOVI Banner

Heute möchte ich über eine Möglichkeit des Geldverdienens im Internet sprechen, die mich selbst interessiert. Es geht um Werbung im eigenen Blog. Mittlerweile gibt es viele Angebote, die man für die Monetarisierung des eigenen Blogs einsetzten, kann. Doch sollte man diese überhaupt einsetzen? Ist ein Blog generell überhaupt dazu geeignet, um Geld im Internet zu verdienen? Vielleicht ist ein Blog ja nicht mehr als ein reiner Zeitvertrieb der, wenn es gut läuft, nützliche Informationen liefert?

Werbung im Überfluss

Es gibt mittlerweile sehr viele Blogs da draußen, einige von ihnen lese ich regelmäßig und einige habe ich nach einmaligem Besuch nie wieder angesteuert. Warum? Ich wurde zugemüllt mit Werbung. Da wurde ich mit Pop-Ups, Pop-Downs, unendlichen Adsense Anzeigen und mit Werbebannern überrumpelt. Jeder noch so kleine Platz wurde mit einem Banner versehen. Vielleicht erhofft sich der Blogger hier das man aus Versehen auf einen der Anzeigen klickt? Sorry aber das ist mir einfach zu viel und vielen anderen sicherlich auch.

Keine Werbung

Andere Blogs die ich bisher gesehen habe setzen gar keine Werbung ein. Nur leider sind es häufig auch die Leute, die sich Fragen, warum sie nicht mit ihrem Blog verdienen. Wer soll denn bitteschön den Umsatz bringen? Gute Texte allein bringen dem Leser sicherlich einen Informationsnutzen. Aber dem Blogger selbst keine Einnahmen!

Der Mittelweg

Es muss also einen Mittelweg geben, also Informationen für den Besucher bereitstellen und mit dem Besucher Geld verdienen. Die Kunst darin muss also darin bestehen den Blogbesucher nicht gleich mit Werbung zuzuwerfen und ihn zur Flucht zu zwingen. Das kann nur gelingen, wenn man Werbung dezent einsetzt. Das heißt Leser und Werbung auf dem Blog.

Die „guten“ Blogs, die man immer wieder sieht, tasten sich an das Optimum langsam heran. Das merkt man daran, wenn man einen Blog längere Zeit verfolgt, dass sich der Aufbau des Blogs nicht ständig verändert und neue Werbeflächen hinzukommen. Von diesen Blogs kann man sehr viel lernen, wenn es darum geht, sich ein langfristiges Standbein im Internet aufbauen will.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Motivation Geld verdienen im Internet

Immer wieder lese ich davon, dass man als Erstes nicht an das Geld verdienen im Internet denken soll, wenn man bloggt. Das trifft zwar auf den einzelnen Artikel vielleicht zu aber generell ist für mich persönlich Geld ein sehr starker Motivator.

Wenn ich einen Artikel verfasse, denke ich nicht immer gleich daran, wie viel Geld er durch Werbeeinnahmen bringen kann, sondern das Thema selbst ist es was mich in diesem Moment interessiert. Aber die Motivation überhaupt einen Blogpost zu verfassen ziehe ich generell aus dem Gedanken mir ein Artikelstamm für die Zukunft aufzubauen und später damit Geld zu verdienen. Wie sieht es bei dir aus? Was treibt dich an?

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

22 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
1 Kommentar
  1. Es ist durchaus lukrativ im Internet Geld zu verdienen. Man sollte sich jedoch auch keine Illusionen machen, denn richtig erfolgreich ist man damit nur dann, wenn man auch eine Vielzahl von Besuchern auf seiner Website hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.