Artikelformat

Broken Link Building: So bekommst du mehr Backlinks von guten Seiten

Beim Broken Link Building wird nach weggefallenen Seiten und 404 Fehlerseiten Ausschau gehalten. Doch was soll das bringen? Ganz einfach. Du suchst einen fremden nicht mehr funktionierenden Link auf und und versuchst ihn mit deinem eigenen zu ersetzen. Dafür benötigt es 3 Schritte:

  1. Mache tote Links ausfindig
  2. Finde oder erstelle passenden Content auf deiner Website
  3. Nimm mit dem Webmaster, der einen defekten Link auf seiner Seite hat
    Kontakt auf

Beim Broken Link Building geht es darum, dass du sehr gute und relevante Backlinks von guten Websites bekommen kannst. Für Backinks von hochwertigen Websites, müsstest du meistens viel Geld bezahlen. Durch das Broken Link Building kannst du relevante und hochwertige Backlinks umsonst bekommen.

Damit Broken Link Building für dich funktionieren kann, musst du großartigen Content erstellen. Der Webmaster mit dem defekten Link auf seine Seite muss nämlich ein Anreiz geben werden, dass er später auf deinen Artikel verlinkt. Zudem hilft der guter Content auch dabei mehr Leser zu binden und vor einer Abstrafung von Google zu schützen. Auch wenn das Broken Link Building etwas Zeit in Anspruch nimmt, lohnt es sich auf jeden Fall, da du mit dieser Strategie sehr gute Backlinks bekommen kannst.

So nun gehts ans Eingemachte!

1. Schritt: Defekte Links finden

Tote Links kannst du auf zwei Weisen finden:

  • Suche nach defekten Links zu einem Keyword
  • Suche nach toten Links auf Websites

Bei der Suche nach broken Links zu einem Keyword, musst du zuerst deine wichtigsten Keywords ermitteln. Diese wählst du anhand der Relevanz zu deiner Website und deiner Zielgruppe aus. Wie du Keywords findest kannst du hier nachlesen. Doch allein mit ein bisschen Brainstorming werden dir einige geeignete Keywords einfallen.

Nachdem du die passenden Keywords gefunden hast, ist es an der Zeit Seiten zu finden, auf welchen eine Verlinkung in Frage kommen kann. Dazu ist die ganz normale Google Suche sehr gut geeignet. Wenn dein Hauptkeyword beispielsweise „Spielzeug“ wäre, könnte deine Suchanfrage so aussehen:

broken links mit keyword finden

Am besten ist es, wenn du eine Linkliste mit relevanten Keywords zu deinem Hauptkeyword ausfindig machen kannst. Durch die Google Suchfunktionen site, intitle, inurl oder intext gekommst du schon mal einige gute Filtermöglichkeiten. Hier hast du ein paar Beispiele für Suchanfragen die du machen kannst um Seiten später Seiten mit defekten Links zu entdecken:

Dein Keyword „intitle:Liste“
Dein Keyword „inurl:Links“
Dein Keyword „inurl:Websites“
Dein Keyword „intitle:Sites“
Dein Keyword „intitle:Linkpartner“
Dein Keyword „inurl:Linkliste“
Dein Keyword „intext:Partnerlinks“

Diese Suchparameter lassen sich natürlich beliebig erweitern und ersetzen. Durch die erste Google Suchanfrage zu Spielzeug bin ich auf diese Linksammlung aufmerksam geworden:

finden von linklisten für broken link building beispiel

Nachdem du eine Seite oder Linksammlung zu deinem Keyword gefunden hast, erstellst du eine Liste in der du alle relevanten URLs auflistest. Für das Erstellen solch einer Liste eignet sich besonders gut Excel. Nachdem du mehrere URLs in deine Liste kopiert hast, solltest du noch alle Duplikate aus der Liste löschen um unnötige Mehrarbeit zu verhindern.

Da du nun eine umfangreiche Liste mit Seiten hast, welche zu deinem Keyword relevant sind, ist es an der Zeit defekte Links ausfindig zu machen. Dazu musst du nur alle externen Links auf diesen Seiten suchen, die auf eine 404 Fehlerseite linken. Mit dem Dead Link Checker kannst du dies überprüfen. Noch einfacher geht es mit dem Firefox Addon Link Checker oder der Google Chrome Application Check my Links. Hast du einen toten Link gefunden, musst du überprüfen, ob dein Content eine sinnvolle Ergänzung zu dem Beitrag ist. Das findest du sehr schnell durch das Lesen des Linktexts oder das Überfliegen des Artikels raus.

Wenn du eine 404-Seite gefunden hast, kann es auch sinnvoll sein zu kontrollieren, ob noch andere Seiten auf diese Unterseite verlinken. Falls weitere Seiten zu der 404-Seite linken ist die Wahrscheinlichkeit nämlich relativ hoch, dass ein Backlink von diesen Seiten ebenfalls für dich
interessant sein könnte.

Evenuell kann es auch noch von Vorteil sein, wenn du per Archive.org checkst, welche Inhalte früher auf der 404-Seite waren. Dadurch bekommst du nämlich ein gutes Gespür was dein Artikel beinhalten sollte oder sogar eine neue Artikelidee.

2. Schritt: Passenden Content liefern

Wenn du bereits einen Artikel hast, der perfekt als Linkergänzung für den defekten Link dient ist alles perfekt. Falls nicht, ist es jetzt an der Zeit einen hochwertigen Artikel zu schreiben, der mindestens genau so relevant und gut ist wie der Artikel zu dem zuerst verlinkt worden ist. Beachte, dass es beim Broken Link Building besonders auf die Qualität deiner Artikel ankommt. Das ist besonders dann der Fall, wenn du einen defekten Link auf einer nicht-kommerziellen Seite mit hohem Trust durch deinen eigenen Link ersetzen willst.

Hast du erstmal guten Content auf deiner Seite gefunden oder neu geschrieben, der es würdig ist den defekten Link zu ersetzen, ist es meistens kein großes Problem den Backlink einzuheimsen. Wenn du einen Webmaster über einen toten Link aufmerksam machst wird er sich freuen, dass du ihm geholfen hast. Da du ihm auch gleich einen passenden Ersatz für den defekte Link anbietest kommt es zur Win-Win-Situation. Wenn der Webmaster den von dir vorgeschlagenen Ersatzartikel gut findet, wird er in der Regel den defekten Link entfernen und einen Backlink zu deinem Artikel
setzen.

3. Schritt: Kontaktaufnahme mit dem Webmaster

Damit eine erfolgreiche Kontaktaufnahme mit dem Webmaster, auf dessen Seite sich die defekte Links befinden, reibungslos funktioniert, solltest du diese Punkte beachten:

  • Verwende keine Freemail Adresse um den Webmaster anzuschreiben
  • Verwende eine Email Adresse die mit deinem Domainnamen endet, zu der du den Backlink bekommen möchtest
  • Spreche den Webmaster wenn möglich mit seinem Namen an

Nice To haves:

  • Gib dem Webmaster ein Facebook Like und folge ihm auf Twitter
  • Mach dich durch einen sinnvollen Kommentar bereits vorher beim Webmaster bekannt
  • Formatiere alle URLs in deiner Email im Textformat ohne Verlinkung , um die Gefahr zu verringern, das sie im Spam Ordner landet

Nun ist es an der Zeit die Anfrage zu schreiben.

Ein gutes Beispiel könnte so aussehen:


Hallo (Name des Webmasters),

ich habe heute nach … gesucht. Dabei bin ich auf ihre großartige (Linkliste/Seite) … gestoßen. Auf dieser habe ich einen/ein paar defekte Links gefunden.

Hier ist er:/ Hier sind ein paar von ihnen:

Erste URL von einem defekten Link
Zweite URL von einem defekten Link
Dritte URL von einem defekten Link

Ich habe eine Website (Hier die URL zu deiner Website hinschreiben), auf der ich regelmäßig hochwertige Artikel über … verfasse. Wenn Sie genau so denken, sind Sie so frei und setzen einen Link zu meiner Seite.

Ich hoffe das konnte Ihnen helfen und behalten Sie es bei so gute Arbeit zu leisten!

Vielen Dank


 

Wenn du eine perfekte Anfrage erstellen willst, solltest du dem Webmaster auf eindeutige Vorteile aufzählen, die er durch das verlinken deiner Seite hat. Du kannst deine Anfrage auch etwas direkter mit einer Frage beenden, damit der Webmaster weiß, dass du von ihm eine Antwort erwartest.

Unoffensichtlich Anfragen

Es kann von Vorteil sein, wenn deine Anfrage nicht so aussieht, als möchtest du einen Backlink von dem Webmaster bekommen. Dabei tust du so als wärst du einfach jemand der ihm helfen möchte. Dann erwähnst du, dass du einen defekten Link auf seiner Website gefunden hast. Natürlich möchtest du ihm ja richtig helfen 😉 und bietest im gleich ein paar Lösungen für Ersatzlinks. Dazu suchst du einfach nach ein paar Seiten im Internet, die als Ersatz für den defekten Link in Frage kommen könnten. Da du schlau bist, wählst du natürlich ein paar Artikel aus, die wesentlich schlechter wie dein Artikel sind und daher kaum eine Konkurrenz darstellen. Diese URLs schickst du nun dem Webmaster als möglichen Ersatz für den defekten Link auf seiner Website. Im Normalfall wird dir der Webmaster dankbar sein und den seiner Meinung nach besten Artikel auf seiner Website verlinken. Da du ja dafür gesorgt hast, dass er nur eine Auswahl zwischen schlechten und deinem Artikel hat, wirst du den Backlink bekommen.

Weiterführende Links:

Wie du dir das Broken Link Building mithilfe von Tools vereinfachen kannst findest du hier in englischer Sprache.

6 Kommentare

  1. Sehr hilfreiche Informationen und sogar kostenlos! Ich habe vor zwei Tagen ein Angebot per E-Mail bekommen „Backlink-Trick“ für 280 Euro. Ich habe zum Glück nicht gekauft, weil der Typ sowas änliches anbietet. Es ist bestimmt sehr schwer defekte links zu finden,oder?

    Antworten
  2. Also meiner Meinung nach sollte man einfach direkt auf die Leute zugehen und das Gespräch suchen anstatt über so einen komplizierten Umweg sein Glück zu probieren. Der Schlüssel zu guten Links ist und bleibt einfach guter Inhalt!

    Antworten
  3. Krasse Idee! Ziemlich genial. Muss ich gleich mal ausprobieren. Die Anleitung ist zwar etwas fummelig, aber von nichts kommt nichts schätze ich mal. Danke für den hilfreichen Beitrag.

    Antworten
  4. Danke, Florian, für diesen Tipp. Der ist mir zwar schon früher einmal irgendwo begegnet, aber ich hab´s einfach wieder vergessen. Du schreibst hier auch von einer „Abstrafung von Google“. Wie kommt es dazu, und wie kann man sie vermeiden? Wäre mir natürlich sehr wichtig, zu wissen, wie ich damit umgehen kann. 🙂 Jedenfalls herzlichen Dank für Deine umfangreichen Informationen.

    Antworten
  5. Danke für diese Ideen. Ich muss aber Johannes zustimmen, guter Inhalt ist nunmal das A & O. Aber man kann sich eben auch durchaus solcher Hilfsmitter bedienen.
    Dankeschön 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.