Clickbank Affiliate: Tipps & Tricks für einen erfolgreichen Einstieg!

XOVI Banner

Es führt wohl kein Weg an ClickBank vorbei, wenn es um die Promotion von digitalen Produkten (Software, eBooks, etc.) geht. Deswegen ist ClickBank.com wohl auch so beliebt bei Affiliates, auch wenn es die “Großen” selten zugeben würden 😉 Die Summen welche via CB umgesetzt werden sind schwindelerregend. Als Affiliate Einsteiger steht man oft vor der Entscheidung mit welchen Produkten man jetzt eigentlich anfangen sollte. Man hört zwar von Netzwerken wie Affili.net oder Zanox, traut sich dann doch nicht wirklich sich dort zu bewerben und verliert die Lust am Weitermachen :-/

Man findet jedoch auf CB wirklich Angebote, welche man sonst nirgends findet. Einerseits kann man sich auf dem ClickBank eigenen Marktplatz umschauen, welcher übriges kein Login benötigt. Um dir vom Angebot mal eine Vorstellung zu machen, einfach ein bisschen durch die Kategorien klicken. Auch wenn du den deutschen Marktplatz besuchst, erscheinen die meisten Angebote auf englisch. Um die deutschen Produkte zu sehen, musst du erst die „Erweiterte Suche“ nutzen, dann runterscrollen und bei “Deutsch” ein Häckchen setzen. Sofern du kein Keyword eingetippt hast, erscheinen alle deutschen ClickBank Angebote.

Clickbank Marktplatz

Du siehst, es ist also kinderleicht via ClickBank Produkte zu finden. Um diese Produkte dann auch bewerben zu können, musst du dich erst einer kurzen ClickBank.com Registrierung unterziehen. Keine Angst, du benötigst keine Webseite um bei CB als Affiliate aufgenommen zu werden. Hast du die Registrierung hinter dich gebracht, kannst du sofort loslegen und Geld mit ClickBank verdienen.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Auf dem obigen Screenshot kannst du zudem alle nötigen Informationen auslesen. Den Titel, eine kurze Beschreibung sowie deinen Verdienst pro Verkauf. Um das Produkt zu promoten einfach auf den roten “Promote” oder “Bewerben” Button Klicken und ein PopUp öffnet sich. Darin enthalten ist dein ClickBank Nickname und darunter hast du die Möglichkeit eine Kennnummer fürs SubID Tracking zu definieren. Danach erstellt ihr euren Link der ausschaut wie, mit dem du das Produkt bewerben kannst.

Tipp: Verwende für deine ClickBank Accounts keine Nicks wie “affiliate”, “superaffiliate” oder sowas. Stattdessen wähle eine Nummer ala 54877 oder sowas. Sofern jemand über deinen Affiliate Link zur Vendorseite (Verkaufsseite) durchklickt, steht bei ihm dein Nickname in der Adresszeile (z.B “/?hop=rankwatcher”). Da macht es sich besser mit einer etwas weniger auffälligen ClickBank ID 😉

Zwei weitere Anlaufstellen um CB Angebote einzusehen sind CBTrends.com sowie CBengine.com. Hier hat man vor allem die Möglichkeit über brandneue Angebote informiert zu werden. Damit hast du dann die Möglicheit, die neuen Produkte sofort zu bewerben und bis einer der ersten unter anderen Affiliates.

Ich selber bin ein großer Fan von ClickBank und betreibe einige Projekte mit deren Produkten. Das sofortige Promoten der Produkte finde ich einfach super. Generell finde ich ClickBank für Einsteiger super geeignet. Sei es im englisch sprachigen Raum oder im Deutschen. Um die deutschen Produkte erfolgreich zu bewerten, benötigt es aber einer guten Presell oder Salespage. Grundsätzlich muss mir die Verkaufsseite gefallen und über einen gut platzierten Call-To-Action Button verfügen. Das Deutsch muss sich auch deutsch anhören und die Seite einen einigermassen “seriösen” Eindruck hinterlassen. Sofern ich dann pro Verkauf noch mind. $15 verdienen kann, erfüllt das Produkt meine Hauptkriterien und ich begebe mich auf Nischen/Keywordsuche.

Meiner Erfahrung nach sind Blogs welche sich auf ein Produkt von ClickBank konzentrieren die einfachste Art und Weise um mit ClickBank erfolgreich zu sein. Via Pay Per Click funktioniert CB zwar definitiv auch, benötigt aber ein weitaus größeres Startkapital und grundlegendes Wissen im PPC Marketing Bereich. Darüber hinaus benötigst du eine sehr gut geschriebene PreSell Page um den Surfer vom Produkt zu überzeugen und eine gute CTR zu erhalten. Via Facebook PPC habe ich noch nie Produkte von ClickBank promotet, kann mir aber sehr gut vorstellen dass dies in gewissen Nischen super funktionieren könnte.

Die meisten Affiliates bewerben CB Produkte anhand von Artikel Marketing und SEO. Ich selber kenne nur wenige welche via PPC Anzeigen auf ihre PreSell Pages schalten. Weiter bildet die Mehrheit wohl Emaillisten und bewirbt ähnliche Produkte immer und immer wieder ihren eingetragenen Interessenten (Email Marketing). Letzteres ist übrigens etwas womit sich Neulinge gleich auseinander setzen sollten.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Es ist wirklich nicht schwer online Geld zu verdienen, man muss es nur erst mal versuchen. Wenn man ein kreativer Kopf ist, fällt es einem sogar manchmal relativ leicht, neue Perspektiven in sein Marketing mit einbringen zu lassen und die Sales folgen dann von alleine 😉 Von daher empfehle ich CB jedem Affiliate Einsteiger und würde mich über eure Erfahrungen mit ClickBank freuen. Als gute deutsche Alternative für Clickbank lohnt es sich auf jeden Fall auch Digistore24 anzuschauen.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

25 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.