Artikelformat

Was ist Content und wie viel brauch ich?

Content bezeichnet vereinfacht gesagt den Text auf deiner Webseite. Sprich: Jedes geschriebene Wort, dass auch der Besucher lesen kann, ist Content. Im weiteren Sinne kommt dazu z. B. noch die Beschreibung eines Bildes oder auch “versteckte” Texte. Diese sollte man aber lieber nicht verwenden.

Wie viel Content brauch ich?

Eine Faustregel besagt: desto mehr Content (= Inhalt) – desto besser. Allerdings, sollte der Content auch einen Wert für den Besucher haben. Viele Seos vergessen allzuschnell, für wen sie die Seiten eigentlich erstellen. Klar, ohne Sumas (Suchmaschinen) findet kein Besucher unsere Seiten, doch wenn diese gleich wieder weiterklicken, was hilft uns dann das “finden”.

In der Optimierung von Webseiten versucht man ja gerne, genaue Zahlen auszumachen:

  • was ist genug Content?
  • wie viel ist zuviel?
  • wie viele (Unter-)Seiten sollte eine Domain haben?

Leider ist das Beantworten dieser Fragen viel schwerer, als man denkt.

Es gibt kaum “genug” Texte auf einer Seite. Alles, was den Besucher interessieren könnte, kann man auf eine Seite packen. Jedoch ist es aus Seo-Sicht besser, aus zu viel Text (z. b. 10.000 Wörter) auch mehrere Seiten zu machen.

Denn auch die Größe (Seitenanzahl) der Domain spielt beim Ranking eine Rolle.

Meine Antworten darauf:

  • Ich versuche auf eine Seite mindestens 250 Wörter zu bringen
  • Mehr ist natürlich auch nicht falsch – wenn man noch mehr dazu zu sagen hat
  • Zuviel Text wird es, wenn der Besucher nicht mehr durchblickt –
  • aus Suma-Sicht kann es fast nicht zuviel sein
  • die minimale Größe einer Domain sehe ich bei 15 – 20 Unterseiten
  • Auch hier zählt: mehr ist immer besser

Fazit

Gerade bei Content sollte man nicht sparen: Guter Content ist dein Kapital. Wenn Internet-Benutzer bei dir fündig werden, egal, was du anbietest, kommen sie vielleicht wieder. Im besten Fall empfehlen sie dich weiter.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.