CSS visibility: So funktioniert einfaches DIV Layer Cloaking!

XOVI Banner

Content und Links über CSS zu verstecken ist ja ein alter Hut. Einfach <div style=“display:none“>-CONTENT-</div> einbauen und fertig. Soweit ich weiß, straft Google den Mist aktiv noch nicht ab aber ich denke es wird nicht mehr lange dauern, bis auch dieses einfache Spielchen vorbei ist. Aber wie macht man nun verstecke DIV Layer ’sicherer’ ? Hier die Antwort:

Zu erst sollte man sich abgewöhnen den DIV Style direkt in den Quelltext einzubauen. Wozu gibt es denn die tollen CSS Dateien? Du baust dir also eine CSS Datei – style.css:

Nun kannst du schonmal im Source den Contentspam ausblenden <div id=“content“>Insert Keyword plz</div>. Aber sicher ist das immer noch nicht, kann Google doch in der CSS sehen, dass die “content” Box gar nicht eingeblendet wird für Otto-normal-Surfer. Kein Problem – das Motto von Google lautet ja “Don’t be evil“. Sperren wir also für Google die style.css in der robots.txt aus:

Google, Don’t be EVIL!. Wehe du guckst in die style.css rein 😉

(Das ist nur ein Denkanstoß. Die Methode kann man mit verschiedenen Methoden noch sicherer machen)

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

18 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.