Artikelformat

Dateierweiterung: Kommt man mit Dateierweiterungen auf Platz 1?

Und wieder komme ich erst spät am Abend zu einem Post. Bei Unterhaltungen, die ich in letzter Zeit geführt habe, kam oft eine berechtigte Frage auf. Bewertet Google eine Unterseite mit Dateierweiterung besser als eine in der Verzeichnisstruktur abgelegte Unterseite.

Was genau ist gemeint?

Es geht um die Endungen der Zieldomain. Sollten diese klar zeigen, dass die unterste Ebene erreicht ist und dies durch eine Dateiendung realisieren? Wenn ja würde eine typische Struktur so aussehen:

  • http://www.domain.tld/kategorie/unterseite.html

In Blogs und einer Vielzahl anderer Seiten wird aber stets ohne Erweiterung gearbeitet und die sogenannte Verzeichnisstruktur benutzt. Diese sieht dann typisch so aus:

  • http://www.domain.tld/kategorie/unterseite/

Wie du sehen kann, benutze ich die Verzeichnisstruktur, da ich diese professioneller finde und sie auch bei Shops und anderen Internetseiten mit Angeboten für potentielle Käufer seriöser wirkt.

Bringt es nun Vorteile?

Wie antworte ich also auf die Frage? Ich bin ehrlich und sage das, was ich denke. Es gibt keinen Unterschied bei der Wertung durch Google. Es sollte keine Rolle spielen ob die rankende Seite durch Extensions ausgezeichnet ist oder nicht. Der Spider stellt fest, das die unterste Ebene erreicht ist und aus diesem Grund ist eine Erweiterung nicht notwenig. Natürlich gibt es viele Seiten, die mit einer *.html-Extrension bei Google ganz vorne ranken. Doch liegt dies eher an dem Trust, dem Linkaufbau und sonstigen Optimierungen und nicht an der Dateierweiterung. Jedenfalls ist das meine Meinung. Wie denkst du darüber?

3 Kommentare

  1. Dieter

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Seiten mit Erweiterung höher ranken.

    Antworten
  2. Affiliking

    So ein Schwachsinn. Wie willst du einen Vergleich aufstellen? Du müsstst bei 2 seiten die exakte Optimierung betreiben um das sicher sagen zu können. Das ist unmöglich.

    Antworten
  3. Holger

    Ja denke ich auch das es keine Rolle spielt. Ich nutze bei meinen Seitenstrukturen zwar grundsätzlich immer mit Endung, aber eigentlich nur aus Gewohnheit…Vorliebe…oder wie auch immer.

    Wahrscheinlich ist diese Diskussion eher ähnlich wie damals, als es darum ging was ist besser…*.php oder doch lieber traditionell *.html.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.