Artikelformat

Die 4 wichtigsten SEO Tipps

In der heutigen Zeit muss jeder Web-Designer auch ein angemessenes Wissen über Search Engine Optimization (SEO) besitzen. Sie müssen wissen, wie sie möglichst viel relevanten Traffic auf ihre Webseite oder die Ihrer Kunden locken können. Web-Designer, welche immer noch nicht verstanden haben, welchen Wert SEO besitzt, müssen begreifen, dass mit einer Suchmaschinen-Optimierung das Ranking ihrer Website innerhalb von kürzester Zeit auf ein neues Level steigen kann.

Tipps um ein Suchmaschinen-freundliches Design zu entwickeln:

Um zu lernen wie man seine Webseite möglichst perfekt auf die großen Suchmaschinen unserer Zeit ausrichtet, bedarf es einer systematischen Struktur von Algorithmen.

Tipp 1: Der Übersichtsplan!

Ein Web-Designer, welcher sich auf die Search Engine Optimization spezialisiert sollte diese relevanten Schritte auf jeden Fall in sein Konzept einbauen. Recherchierte Keywords sollten in der URL-, dem CSS-Stylesheets, den Header-Tags und den Anchor-Tags auftauchen. Dies führt zu einer relevanten Keyword-Dichte und ihre Webseite wird bei einer Suche der entsprechenden Keywords höher platziert sein.

Während der Gestaltung von SEO-freundlichen Internetseiten sollte man auf Frames, Flash-Bilder und Bilder in der Contentregion verzichten.

Tipp 2: Keyword Forschung!

Beim designen einer SEO-Webseite sollte man immer nach relevanten Keywords zum Thema der Seite suchen. Hierbei sind lange Keywords bedeutender als kurze, knappe Stichwörter. Verwendest du zum Beispiel statt des Wortes „roter Lippenstift“ das Keyword „roter, dunkler Frauenlippenstift“. Dies führt zu einem höheren Ranking unter bestimmten Keywords. Des Weiteren solltest du für die Recherche nach Schlagwörtern einige Programme benutzen, welche dir die Suche erleichtern. Hierzu bietet sich das kostenlos Google Keyword Tool an. Aber auch kostenpflichtige Programme können eine echte Hilfe für dich darstellen. Letztendlich ist es wichtig, dass du dir ein Netz aus Stammlesern aufbaust. Vermeide deshalb bitte auch Rechtschreibfehler.

Tipp 3: Orte für die perfekte Platzierung von Keywords!

Nach der erfolgreichen Stichwortsuche musst du diese nun in deine Webseite einbauen. Du solltest unbedingt darauf achten, deine Webseite nicht mit Keywords zu überfüllen. Knackige Schlagwörter im Header und im Anchor reichen hier in der Regel völlig aus. Statt 100 Keywords zu benutzen, versuche dich auf maximal 10 signifikante Keywords zu beschränken. Dies bringt dir wiederum mehr Traffic und somit mehr Geld.

Tipp 4: Platzierung des wichtigsten Keywords in der Internetadresse (URL)!

Du planst eine Website zum Thema Mallorca zu erstellen und hast vor deine Website Mallorca-Urlaub23 zu nennen. Verwende stattdessen lieber das Keyword mit der höchsten Suchanfrage pro Monat im Titel deiner Website. Es ist darauf zu achten, dass mehrere Wörter unbedingt durch Bindestriche zu trennen sind. Vermeide auch Zahlen, soweit dies möglich ist.

Halte dich an diese einfachen Tipps und du wirst schon bald feststellen, dass deine Webseite bei Google Platz 1 ist. 😉 Viel Erfolg!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.