Artikelformat

Dmoz Eintrag: So wird deine Website im Open Directory Project aufgenommen

XOVI Banner

Sicherlich kennst du das deutsche No.1 – Webverzeichnis “Dmoz“. Ist deine Webseite einmal im Dmoz aufgenommen, hast du sozusagen einen Freifahrschein zum ranken. Doch bis dahin ist es ein langer Weg und vieles kann bei deiner Dmoz-Aufnahmebewerbung falsch laufen – darum heute meine 10 besten Tipps, wie auch du mit deinem Webprojekt den Sprung ins Verzeichnis des Drachen (ist das Dmoz-Maskottchen überhaupt ein Drache?) schafft.

10 Tipps um in Dmoz aufgenommen zu werden

  1. Halte deine Webseite möglichst frei von Werbung. Anders als bei Linkbaiting-Taktiken hat es jedoch keinen Einfluss auf deine Dmoz-Aufnahme, ob du deine Webseite für SEO optimiert hast oder nicht.
  2. Der Mehrwert deiner Webseite muss innerhalb von 5 Sek. Blick auf die Startseite sofort ersichtlich sein (das heißt deine Startseite muss aufgeräumt aussehen).
  3. Deine Seite muss einen gewissen Mehrwert bieten. Einfache Webseiten “Hallo wir sind Firma XY wir sind die tollsten und die besten” haben es in der Regel schwerer aufgenommen zu werden.
  4. Bring den Mehrwert deiner Webseite oder deines Blogs im Anmeldeformular kurz und knapp auf den Punkt.
  5. Vermeide beim Dmoz-Anmeldeformular werbende Sprache. Orientiere dich hierbei am besten am Wikipedia-Sprachstil.
  6. Schick für jede Webseite nicht mehr als eine Anmeldung ab. Drück nur einmal auf den Anmeldeknopf und sei geduldig. Wer die Autoren persönlich anschreibt oder versucht, sich auf eine andere Art und Weise einen Vorteil zu erschleichen, macht sich unbeliebt. Auch wenn manchmal unter der Kategorie sehr verlockend die ICQ-Daten des Autors hinterlegt sind…
  7. Sei beim Anmeldeformular ehrlich, denn auch bei Dmoz währt Ehrlichkeit am längsten.
  8. Vermeide Serverumzüge, Down-Zeiten oder sonstige Serverausfälle während der Bewerbungszeit bei Dmoz. Wenn ein Prüfer auf eine nicht reagierende oder zu langsam ladende Webseite stößt, hast du schlechte Karten.
  9. Zum Zeitpunkt der Eintragung muss deine Webseite bereits einen gewissen Mehrwert bieten. Seiten mit “diese Wepräsenz ist noch im Aufbau, aber bald wird es hier Spitzen-Infos geben” werden meist kategorisch abgelehnt. Ärgerlich – denn man sollte sich in der Regel bei Dmoz nur einmal bewerben. Wer sich mehrmals innerhalb einer kurzen Zeit bewirbt macht sich schnell unbeliebt bei Editoren.
  10. Benutze ein professionelles Design. Wenn du den Look und den Feel hast, Branchen-Meinungsführer deines Segments zu sein, hast du beste Karten, bei Dmoz aufgenommen zu werden. Ja ich weiß, ich begebe mich mit dieser Aussage ziemlich auf Glatteis. Jedoch habe ich in Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass man mit einem professionellen, individuellen Design einfacher in Dmoz aufgenommen wird. Und mal ganz ehrlich: Dmoz-Editoren sind doch auch nur Menschen. Darum bin ich überzeugt, ein gutes Design macht sich bezahlt.

Schlusswort

Persönlich gehe ich sogar bei meinen Projekten so weit, dass ich mir die Designs alle individuell erstellen lasse. 500 Euro, die sich lohnen! Tipp: Individuelle Designs zu Kleinstpreisen kannst du bei 99Designs.com bekommen – dort lasse ich mir auch oft meine Designs machen. Habe da gute Erfahrungen gemacht.

P.S.: Habe auch schon versucht, eine Webseite anzumelden und mich kurz danach / davor als Autor für diese Kategorie zu bewerben. Hat bei mir nie geklappt… bei dir schon mal erfolgreich? 😉

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

27 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.