Artikelformat

Dmoz.org: Wer braucht so etwas bitte?

XOVI Banner

Als ich vor ein paar Jahren in die Branche eingestiegen bin und mich nach kostenlosen Links umgeguckt habe, bin ich immer wieder auf das Open Directory Project Dmoz.org gestoßen. Von älteren Suchmaschinenoptimerern in der Szene wurde mir sogar unbedingt zu einem Link aus diesem Webkatalog geraten. Doch ist ein solcher Eintrag wirklich wichtig und warum glauben viele an das magische Dmoz?

Gründe gegen Dmoz.org

  • Die Dmoz-Moderatoren brauchen ewig um einen Linkvorschlag abzuarbeiten und gegebenenfalls den Link in das Verzeichnis aufzunehmen. Daraus resultiert keine Aktualität des Webkatalogs.
  • Fast alle Moderatoren auf Dmoz haben in ihrem Bereich auch eigene Webseiten und sind somit immer auf den eigenen Vorteil bedacht. Aus diesem Grund werden Seiten der Konkurrenz des öfteren einfach mal abgelehnt. Subjektives Verhalten ist keine Vorzeigeeigenschaft eines guten Webverzeichnisses.
  • Da neue Links mitunter auch erst in der 6. Ebene angezeigt werden, kann auch möglicher Traffic über Dmoz.org ausgeschlossen werden.
  • Das Webverzeichnis ist dermaßen veraltet, dass kaum ein Nutzen für den Besucher zu erkennen ist. Neben Augenkrebs auf Grund des Designs findet man bei 50 % aller Suchen nicht den richtigen Inhalt.
  • Webseiten, die längst schon offline sind, werden nur selten aus dem Verzeichnis entfernt.
  • Dmoz wird von kaum einen Nutzer verwendet. Somit kommt keinerlei Traffic durch einen Link zustande
  • Links in der 3. oder 4. Ebene werden nicht besonders viel Trust haben. Ich wage sogar zu sagen, dass 90% aller Links nichts für das Ranking bringen. Also kann man auf diesen auch gut verzichten.

Wieso glauben Newcommer an Dmoz.org?

Für viele neue SEOs in der Szene ist Dmoz.org trotzdem die erste Anlaufstelle um einen Link loszuwerden. Doch woher resultiert der Glaube, dass dieser Verweis auch nur das Geringste für das Ranking bringen kann?

Da viele “neue” Webmaster ihre Webseite bei Seitwert.de bewerten lassen, könnte der Grund hier liegen. Durch das Bewertungskriterium, ob die Webseite im “moderierten Verzeichnis Dmoz vertreten ist”, wird sofort der Gedanke hervorgerufen, dass ein solcher Weblink sich wirklich positiv auf die Webseite auswirken kann.

Google setzt auf jeden Fall nicht mehr viel Wert auf einen Weblink bei Dmoz. Dies wurde schon vor langer Zeit offiziell bestätigt.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

19 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

3 Kommentare

  1. Martin

    Das sehe ich auch so, aber ich glaube nicht, dass Seitwert der “Grund” ist, denn Seitwert gibts noch nicht so lange, trotzdem, dmoz.org beachte ich gar nicht… da gibt es genügend andere, effektivere Möglichkeiten für Linkbuilding!

    Antworten
  2. Webwandler

    Dmoz.org? Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich zuletzt die Seite besucht habe. Das Netz wächst rasant und eine Seite, die manuell gepflegt wird, kann da nicht mithalten. Die Trust der Seite wird auch überschätzt.

    Antworten
  3. Harald

    Du sprichst mir aus der Seele 🙂

    In meinen (subjektiven) Augen ist das DMOZ ein unehrlicher und (sorry) korrupter Haufen geworden. Ich trage dort schon lange keine Seiten mehr ein. Selbst wenn das nur 5 Minuten dauert, aber die 5 Minuten kann ich auch wesentlich sinnvoller nutzen als zu hoffen das sich mal einer der Editoren dazu erweichen läßt eine Seite aufzunehmen.

    Und nein, es spricht nicht der Neid aus mir das andere Seiten aufgenommen wurden und meine nicht. Wenn ich mich nicht eintrage, muss ich auch nicht neidisch sein oder? 🙂

    Ach ja spasseshalber hatte ich mich vor einiger Zeit auch mal als Editor einer brachliegenden Rubrik beworben. Gut ein Viertel der Einträge war verweist, bzw. die Seiten waren Tot oder hatten den Inhalt gewechselt. Leider oder besser gesagt glücklicherweise wurde ich abgelehnt. Derjenige Editor der die Kategorie statt mir betreut hat es innerhalb von locker einem Jahr aber immer noch nicht geschafft die toten Einträge rauszuschmeissen….nur eine (offensichtlich seine) Seite, die eigentlich gegen die Richtlinien verstößt ist neu drin. Soviel mal dazu 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Webwandler Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.