Artikelformat

Erfahrung mit Textbroker: Verdiene Geld durch das schreiben von Texten

Leute, die ein Schreibtalent besitzen, können sich dafür bei Textbroker vergüten lassen. Seit längerem kursiert die Seite Textbroker.de im Internet, wo Autoren Aufträge entgegen nehmen können und Kunden solche einstellen. Demnach kann dieser Marktplatz für Texte schon eine höhere Dichte an Aufträgen vorweisen.

Das System

Der Begriff Broker spielt hier eine wesentliche Rolle. Ein Broker ist ein Wertpapierenhänder oder auch ein Vermittler, der zwischen Kunden und Auftraggebern vermittelt. Nichts anderes macht die Plattform Textbroker. Texbroker ist hier der Vermittler zwischen den Websitebesitzern, die auf der Suche nach Texten sind, und den Mitgliedern, die bereit sind diese Texte für ein kleines Honorar zu schreiben. Mitglieder haben nach der Anmeldung Zugang zu einer Art Datenbank, wo alle Aufträge hinterlegt sind. Zur Anmeldung werden die üblichen Daten verlangt, aber auch die Anschrift. Des Weiteren hat man Themengebiete auszuwählen, wo man denkt, dass man dort ein gewisses Fachwissen besitzt.

Die Vergütung

Abgerechnet wird pro Wort. Je nach Qulitätsstandart des Autors gibt es unterschiedliche Vergütungsstufen, dass sich in einem 5 Sternesystem unterteilt.

2 Sterne : Gute Qualität:

  • Verdienst pro Wort: 0,7 Cent
  • Verdienst für Text mit 300 Wörtern: 2,10 Euro

3 Sterne : Sehr gute Qualität:

  • Verdienst pro Wort: 0,9 Cent
  • Verdienst für Text mit 300 Wörtern: 2,70 Euro

4 Sterne : Ausgezeichnete Qualität:

  • Verdienst pro Wort: 1,2 Cent
  • Verdienst für Text mit 300 Wörtern: 3,60 Euro

5 Sterne : Professionelle Qualität:

  • Verdienst pro Wort: 4,0 Cent
  • Verdienst für Text mit 300 Wörtern: 12,00 Euro

Wie werde ich als Autor bei Textbroker aufgenommen?

Direkt nach der Anmeldung wird man aufgefordert einen Text zu schreiben z. B. über ein bestimmtes Land, über ein technisches Gerät oder über ein anderes Themen, die dort aufgelistet werden. Dieser Text muss mindestens 120 Wörter betragen und wird dann von einem Mitarbeiter von Texbroker auf Inhalt, Grammatik, Rechtschreibung und Schreibstil bewertet. Je nachdem wie gut der Text ist, wird man im Sternesystem eingestuft. Bekommt man eine Einstufung von 2 Sternen, bedeutet das, dass man auch nur 2-Sterne-Texte Anfragen annehmen darf. Von daher sollte man sich bei seinem ersten Text Mühe geben. Diese Einstufung bleibt einem nicht für immer erhalten, sondern man kann sich auch noch verbessern bzw. verschlechtern. Die Einstufung berechnet sich immer aus den Bewertungen der letzten 5 Texten, die man geschrieben hat.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.