Artikelformat

So funktioniert erfolgreiches Video Seo

Suchmaschinenoptimierung wird vielschichtiger. Jede Woche gibt es neue Trends und Entwicklungen. Neben SEO für mobile Websites (mSEO) ist seit einiger Zeit ein weiteres Thema aus dem SEO-Bereich in den Fokus gerückt. Die Rede ist von Suchmaschinenoptimierung für Videos (VSEO).

Worum geht es bei VSEO? Im Prinzip unterscheidet sich dieser Bereich in seiner Zielsetzung nicht von der klassischen SEO. Allerdings gibt es Punkte, die besonders beachtet werden sollten. Schaut man sich die Ergebnisse z. B. von Google an, dann stellt man fest, dass immer häufiger Videos (vornehmlich) von YouTube in den Top 10 erscheinen. Diese Anzeigen sind bisher “nur” ergänzend. Stichwort: “Universal Search”.

Als Suchmaschinenoptimierer kann man Videos für seine Zwecke nutzen. Das muss nicht zwingend über eine Plattform wie YouTube passieren. Auch die eigene Website kann ein Video erfolgreich transportieren. Viele Portale werden in der Zukunft nicht mehr um die Erstellung von eigenem Video-Content herumkommen. Bewegte Bilder werden vom Publikum im Web immer mehr als selbstverständlich hingenommen und entsprechend gefordert. Für einen Webmaster kann es einen enormen Nutzen bringen, selbst Videos zu (s)einem Spezialgebiet zu erstellen. Diese Videos sollten dann natürlich auch optimiert werden.

Videos werden immer wichtiger. Laut Zeitungsberichten wird z. B. YouTube in den USA immer stärker nicht nur als Entertainment-Plattform genutzt, sondern auch zur Wissenserweiterung für zahlreiche Themen. Konsumenten schauen sich Videos inzwischen also auch an, wenn sie Informationen zu einem bestimmten Thema brauchen, um etwas zu lernen (Bsp.: Matt Cutts erklärt Snippets). Damit ein Video gute Chancen auf ein gutes Ranking hat, gibt es zahlreiche Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Einige führe ich hier exemplarisch auf:

  1. Titel und Beschreibung des Videos optimieren
  2. Aussagekräftigen Dateinamen wählen
  3. Video auf der eigenen Website in bestmöglicher Qualität anbieten
  4. Sitemap für Videoinhalte (MRSS) anbieten
  5. Website, auf der das Video veröffentlicht wird, optimiert
  6. Transscript erstellen
  7. Video auf der eigenen Website und allen wichtigen Plattformen publizieren
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

19 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.