Artikelformat

Firmenhomepage: Gründe für und gegen eine Homepage für die Firma

Nachdem ich ja schon einige gute Gründe für eine Firmenwebseite angerissen habe und auch schon Tipps für den Inhalt einer Firmenwebseite gegeben habe, möchte ich die Sache mal von einer anderen Seite her betrachten. Nämlich der „Gegenseite“. Immer wieder lese ich hierbei die gleichen Aussagen. Aber gibt es überhaupt einen guten Grund gegen eine Firmenwebseite? Ich denke es gibt auf den ersten Blick viele Vorurteile, die sich aber schnell entkräften lassen. Genau darum geht es im aktuellen Artikel.

1. Zeit ist nicht da

Der wahrscheinlich häufigste Grund, der gegen eine Firmenwebseite vorgebracht wird, ist Zeit. Genauer – keine Zeit. Oft sind gerade bei kleineren Firmen die Mitarbeiter und auch die Chefs so mit dem Tagesgeschäft beschäftigt, dass man an eine Firmenwebseite nicht auch noch Zeit “verschwenden“ möchte. Das Telefon klingeln unablässig das Fax quillt über mit Anfragen. Interessenten sind also da. Aber lassen sie sich zu Kunden umwandeln?

Gegenargumente:

Mit einer Firmenwebseite kannst du gerade das Anfragemanagement deutlich verbessern. Wenn Interessenten wissen, dass du eine Firmenwebseite besitzt, werden viele erst mal dort nachsehen. Oft benötigen Interessenten nur eine kurze allgemeine Auskunft. Möglich wäre hier eine FAQ–Seite, die die häufigsten Fragen und Antworten der Kunden auflistet. Dem Kunden wird schnell und kompetent geholfen. Durch einen Downloadbereich können sich Interessenten Dokumente schnell und einfach herunterladen. Auch am Telefon ist es sehr hilfreich, wenn man einen Interessenten auf diese Seite verweisen kann. Also im Endeffekt kann man durch eine Firmenwebseite den Service der Firma erhöhen und dabei noch eine Menge Zeit einsparen.

2. Kosten viel zu hoch

Ein sehr beliebter Punkt ist natürlich auch eine Firmenwebseite nach den Kosten zu beurteilen. Eine Firmenwebseite kostet viel zu viel Geld. Das können wir uns nicht leisten. Das Geld was wir in eine Firmenwebseite investieren, geben wir lieber für Flyer und Zeitungsanzeigen aus. Da wissen wir, was wir bekommen. Die Investition lohnt sich nicht für uns wir sind viel zu klein.

Gegenargumente:

Sicher eine Firmenwebseite kostet erst mal Geld. Aber woran macht man das „viel zu viel“ fest? Sollte man hier nicht erst mal versuchen, den Kosten den möglichen Nutzen gegenüberzustellen? Ist es nicht eher, so dass durch eine Firmenwebseite neue Interessenten auf die Firma aufmerksam werden können? Flyer und Zeitungsanzeigen kosten auch Geld. Ihre Wirkung verpufft aber schnell, wenn die Zeitung ausgelesen oder der Flyer in der Papiertonne verschwunden ist. Fakt ist mit einer Firmenwebseite hat eine Firma die Möglichkeit rund um die Uhr die Möglichkeit für sich zu werben. Eine Firmenwebseite hilft gerade auch kleinen Firmen, sich einem viel größeren Publikum zu öffnen. Und vielleicht hilft eine Firmenwebseite dabei, die Firma durch mehr Kunden zu erweitern?

3. Die Kunden kommen auch so

Unsere Kunden haben unser Geschäft schon immer so gefunden. Unser Geschäft ist hier schon seit sehr vielen Jahren ansässig, das hat sich schon herumgesprochen. Und außerdem stehen wir auch im Telefonbuch und in den Gelben Seiten. Viele unsere Kunden sind Stammkunden und unser Service spricht für sich. Die Kunden kommen also auch ohne eine Webseite zu uns.

Gegenargumente:

Stimmt!? Das Geschäft wurde von der Stamm- und Laufkundschaft schon immer gefunden. Seit vielen Jahren kommen die Kunden ins Geschäft und Kaufen die Produkte und Dienstleistungen der Firma. Einige von den Kunden haben die Firma auch im Telefonbuch gefunden.

Aber was ist, wenn diese Generation Kunden weg ist? Kommen genügend nach um ihren Platz einzunehmen. Das klingt jetzt vielleicht hart, aber es ist Tatsache das Verhalten von Kunden hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Das Telefonbuch ist in naher Zukunft Geschichte.

Was ist, wenn die Straße vor der Firma wegen Umbaumaßnahmen Monate gesperrt ist? Kommt die komplette Laufkundschaft zu dir? Darum ist eine Firmenwebseite eine lohnende Investition in die Zukunft. Damit deine Firma auch morgen noch gefunden wird.

4. Die Konkurrenz ist stark

Wenn die Firma ihre Angebote ins Internet stellt, wird die Konkurrenz unser Produkt nachbauen und wir verlieren Kunden. Unsere Konkurrenz hat schon eine große Webseite und ist viel zu groß dagegen kommen wir sowieso nicht an.

Gegenargumente:

Wenn du denkst deine Konkurrenz baut deine Produkte nach, dann ist es wahrscheinlich schon lange geschehen. Wenn du nicht unbedingt Raketen für die NASA baust, dann solltest du in Betracht ziehen, dass Produkte heute fast immer austauschbar sind. In unserer Gesellschaft gibt es fast nichts mehr, was es nicht schon gibt. An was es nach wie vor immer mangelt, sind exzellenter Kundenservice und auf die Kunden zugeschnittene Produktlösungen. Hat deine Konkurrenz alle wichtigen Punkte abgedeckt? Bietet sie den Kunden eine optimale Lösung? Kannst du etwas besser als die Konkurrenz? Mit pfiffigen Ideen kannst du vielleicht sogar deiner Konkurrenz einen Schritt voraus sein.

5. Personal nicht vorhanden

Die Firma hat kein geeignetes Personal um eine Firmenwebseite zu unterhalten.

Gegenargumente:

In deiner Firma arbeiten Menschen mit verschiedenen Fähigkeiten. Hast du diese einmal gefragt, ob sich jemand mit Webseiten auseinandersetzt. Vielleicht wirst du dein blaues Wunder erleben. Es gibt eventuell Mitarbeiter, die einen privaten Blog unterhalten oder eine Webseite zu einem bestimmten Thema betreiben. Frag diese, ob sie nicht Lust hätten, für die Firma dasselbe zu tun. Sicher die komplette Webseite sollte nicht von einem Laien erstellt werden, aber hier geht es darum ab und zu neue Inhalte einzupflegen und das liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Wenn hier nicht diese Möglichkeit besteht, so gibt es im Internet die Möglichkeit digitale Assistenten anzuheuern.

Schlusswort

Ich denke ich habe mit diesem Artikel gezeigt, dass viele Vorurteile die zum Thema Firmenwebseite umherschwirren sich entkräften lassen. Aber die Entscheidung für oder gegen eine Firmenwebseite sollte jede Firma für sich selbst entscheiden. Es ist wie mit allem im Leben man kann immer mit etwas Neuen anfangen, wenn man es will.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

30 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.