Artikelformat

Ganzheitliche Website Optimierung

Die Suchmaschinen-Optimierung (SEO) geniesst in der Webmaster-Szene oft immer noch eine höhere Aufmerksamkeit als die Besucher selbst. Deshalb kann – gestützt auf eine fernöstliche Weisheit – ein ganzheitlicherer Ansatz in der Website Optimierung für Webmaster ein wesentlicher Erfolgsfaktor bedeuten.

Abendländische Kulturen lassen sich heutzutage in vielen Bereichen durch fernöstliches Gedankengut beeinflussen. Der chinesische Meisterstratege ‘Sun-Tsu’ etwa lehrt westliche Armeen und deren Befehlshaber die Grundlagen strategischer Führung, moderne Unternehmen halten sich an ‘Kaizen’, das japanische Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung, während eine wachsende Anzahl Menschen in buddhistischen Lebensphilosophien Inspiration und Erleuchtung sucht. Uralte Weisheiten gelten mit Sicherheit auch für das Neuzeit-Phänomen Internet, weshalb sich hier selbst ein Webmaster mit fernöstlichen Einsichten auseinandersetzt.

Der chinesische Philosoph ‘Laotse’ drückte schon Jahrtausende vor Christus mit „Wer sich am Ziel glaubt, geht zurück“ eine ganze Geisteshaltung aus, die sich Webmaster verinnerlichen sollten, wenn sie den Erfolg ihrer Websites auf eine solide Basis stellen wollen. Eine konsequente Umsetzung des Gedankens lässt sich beispielsweise im bereits erwähnten japanischen Prinzip der stetigen, schrittweisen Verbesserung (’Kaizen’) beobachten, welches zum Rüstzeug jedes Studenten der Betriebswissenschaften gehört und in unterschiedlichen Ausprägungen in den Prozesslandschaften vieler industrieller Unternehmungen anzutreffen ist. Insbesondere der traditionell sehr Ziel-orientierte westliche Webmaster kann von diesem Weg-orientierten östlichen Prinzip profitieren.

Üblicherweise wissen Webmaster nämlich sehr genau, welche Ziele (’was’) sie verfolgen und erreichen wollen: mehr Besucher, mehr Google-PageRank, maximale Konversionsraten. Diese Zielfokussierung ist an und für sich sehr lobenswert, besonders wenn sie durch eine ebenso ausgeprägte Prozess-, resp. Wegorientierung ergänzt wird. Mit Ausnahme der Suchmaschinen-Optimierung (’wie eine Top-Platzierung erreicht wird’) scheint jedoch die Webmaster-Szene genau hier zu schwächeln. So kümmern sich zwar unzählige Foren, Themenportale und professionelle Anbieter von Optimierungsdiensten um das Thema ‘SEO’, dessen Motivation es schlussendlich ist, mehr Besucher zu verzeichnen. Erstaunlicherweise scheinen die Besucher aber aus dem Fokus der Webmaster zu rücken, sobald sie einmal auf einer Website gelandet sind. Ob eine Website ansprechend auf Surfer wirkt, ob diese einen Nutzen im Angebot sehen und sich zurechtfinden, ob sie die Website in (guter) Erinnerung behalten und als Stammbesucher wiederkommen werden, scheint für Webmaster im Vergleich zur Suchmaschinen-Optimierung eher sekundär.

Für erfolgreiche Websites sind jedoch nicht nur das Ranking in den Suchmaschinen und damit die Anzahl der Besucher von Bedeutung, sondern auch die Konversionsraten (z.B. ein abgeschlossener Verkauf, ein Klick auf eine Adwords-Werbung, ein Eintrag in einen Newsletter usw.). Niemand generiert so ‘günstig’ Konversionen wie Stammbesucher, weshalb Webmaster ergänzend zur SEO im Sinne einer ganzheitlicheren Website Optimierung auch der besucherorientierten Optimierung Beachtung schenken sollten. Entscheiden ist dabei, die Sicht und die Bedürfnisse der Besucher ins Zentrum zu stellen, sowie diese zu verstehen lernen und zu berücksichtigen. Wendet also ein Webmaster das ‘Kaizen’-Prinzip nicht nur auf die Suchmaschinen-Optimierung an, sondern auch auf eine Optimierung im Hinblick auf die Besucher, setzt er einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Gang, der seine Website dem Ziel ‘mehr (Stamm-)Besucher’ und ‘höhere Konversionsraten’ stetig näher bringen wird. Getreu Laotse darf dabei unter keinen Umständen der Kardinalfehler schlechthin begangen werden: Sich am Ziel zu glauben!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.