Artikelformat

Sind gekürzte Feeds oder Fullfeed besser?

RSS-Feeds sind bei vielen Besuchern und Internet-Nutzern sehr beliebt. Doch wenn es um die Art der Feeds geht, gehen die Meinungen auseinander! Manche sind für gekürzte Feeds und andere schwören auf den Fullfeed.

Wenn man die Logik nimmt verleiten gekürzte Feeds zum Besuch der Website – beim Fullfeed muss der Leser die Website nicht mehr besuchen, da er den ganzen Artikel im Feed lesen kann. Doch wo liegen die Vor- und Nachteile eines Fullfeeds. Und warum gibt es immer noch so viele gekürzte Feeds…

Die Vorteile von gekürzten Feeds:

  • Der Contentklau aus dem Feedreader wird gestoppt
  • Die Besucher werden zum Besuch der Website angeregt
  • Größere Chancen auf mehr Werbeeinnahmen im Blog
  • Mehr Pageviews auf der Website

Die Vorteile von Fullfeed:

  • Fullfeed wird in der Regel öfters abonniert
  • Fullfeed kann besser monetarisiert werden
  • Durch Fullfeed hat der Stammleser den gesamten Artikel zur Hand
  • Fullfeed ist auch dann lesbar wenn Feedburnerlink “mehr” spinnt

Du siehst, beide Varianten haben Vorteile und am Ende bleibt es doch dem Blogbetreiber überlassen ob er gekürzte oder Fullfeed anbietet!

Was wäre ideal?

Eine gute Möglichkeit wäre es, beide Varianten anzubieten. Einen gekürzten Feed ohne Werbung für einen schnellen Überblick und wenn jemand mehr lesen möchte, der klickt sich zum Blog. Weiteres einen Fullfeed, der neben den Texten auch Werbung enthält und man so auch auf Werbeeinnahmen hoffen kann wenn die Leser nicht auf die Website oder Weblog kommen.

Ich habe für den Großteil meiner Blogs entschieden statt gekürzten Feeds nur mehr Fullfeeds anzubieten und diese auch zum größten Teil ohne Werbung! Dabei habe ich folgende Überlegung gehabt. Ich habe auf meiner Seite ja Werbung und ich möchte meine Leser nicht auch noch im Feed mit Werbung belästigen und so sind meine Fullfeeds großteils werbefrei!

Wenn ein Leser zu einem Thema ein Kommentar schreiben möchte wird er meine Seite besuchen und ansonsten wünsche ich meinen Lesern viel Spaß mit meinen Artikeln.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.