Geld ohne Arbeit: Gibt es tatsächlich „Geld auf Knopfdruck“ ohne Anstrengung?

XOVI Banner

Wenn man sich auf Seiten für Marketingprodukte so umsieht, könnte man meinen, es gäbe so etwas wie “Geld auf Knopfdruck”. Man liest immer wieder, dass man nur ein bestimmtes Programm oder Skript installieren muss, um dann innerhalb weniger Stunden das Geld sprudeln zu sehen… Gibt es so etwas tatsächlich? Kann man Geld auf Knopfdruck verdienen?

Die Antwort lautet: Jein!

“Nein”, weil man auf jeden Fall zunächst einmal die Grundlagen schaffen muss, um ein solches Ereignis möglich zu machen. Es ist also nicht der Knopfdruck, oder in unserem Fall “Buttonklick”, der komplett selbständig dazu führt, dass man sehr viel Geld verdienen kann, egal, was für ein tolles Skript oder was für eine Software man sich kauft (mir ist persönlich noch keine Software oder kein Skript untergekommen, das danach automatisch das Geld für mich verdient, ohne, dass ich selber noch etwas tun muss). Vielmehr muss man Vorbereitungen getroffen haben, damit man durch diesen Buttonklick etwas verdienen kann.

Wer sich im Internet Marketing ein wenig auskennt, der wird wissen, dass der Buttonklick, auf den ich hier abziele, der Klick des “Senden-Buttons” in einem Autoresponder ist. Wenn man sich über Monate und Jahre eine “Fangemeinde” aufgebaut hat und eine gute Beziehung zu seinen Abonnenten hat, dann kann ein solcher Klickvorgang tatsächlich sehr profitabel sein.

In dem vorhergehenden Satz steckt es aber schon drin, dass mehrere Faktoren hier zusammenkommen müssen: Man muss sich eine (möglichst große) Liste von Newsletterabonnenten aufgebaut haben und man muss zudem eine gute Beziehung zu diesen Abonnenten aufgebaut haben, durch kostenlosen Mehrwert und indem man seinen Abonnenten hilft, deren Ziele zu erreichen.

Erst, wenn beide Faktoren zusammen kommen, kann man beispielsweise bei einer Produktbewerbung als Affiliate auch gute Provisionen erzielen. Nichtsdestotrotz ist es wesentlich schwieriger, als Affiliate gutes Geld zu verdienen, wie als wenn man selber Produkte vermarktet. Bei Produkten mit einer sehr hohen Nachfrage kann man aber auf beiden Seiten, also sowohl als Händler, wie auch als Affiliate gutes Geld verdienen.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Wann wird der Traum vom “Pushbutton”-Money wahr?

“Ja”, also deswegen, weil man mit einer Emailliste zu jeder Zeit Traffic generieren kann, ohne, dass man dafür noch zusätzliche Kosten hätte (die rund 30 – 100 Euro für den Autoresponder lass ich jetzt mal außen vor). Deswegen gilt auch für Affiliates, dass man sich eine Liste aufbauen muss. Alleine schon, um sich die Kosten zu sparen, bei jedem neuen Produkt jedes Mal wieder für neuen Traffic sorgen zu müssen.

Ein Online Business wird meiner Meinung nach erst dann zu einem “echten” Online Business, wenn man sich eine Liste von Interessenten und Kunden aufgebaut hat. Ohne Liste hat man allenfalls eine temporäre Einkommensquelle, die jederzeit versiegen kann, wie es in der Vergangenheit vielen mit Google Adwords gegangen ist (viele Accounts wurden von Google gekündigt) oder aber auch mit Google Adsense.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

18 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.