Artikelformat

Freier Autor und Texter werden: Texte schreiben als Zusatzverdienst

Wer gut Texte schreiben kann und sich über das Internet einen Zusatzverdienst aufbauen möchte, kann als Texter Geld verdienen. Erste Anlaufstelle für Texter sind die so genannten Textbörsen, wie z. B. Textbroker.de oder Content.de. Der Artikel erklärt, wie eine solche Textbörse funktioniert unbd wie man mit Texte schreiben auf diesem Weg Geld verdienen kann.

Viele Internetnutzer suchen heutzutage nach einer seriösen Möglichkeit, sich online ein paar Euros monatlich dazu zu verdienen. Mit Texten schreiben kann das Geld verdienen im Internet für einige recht einfach möglich werden. Hierfür finden sich sogenannte Textbörsen im Internet, über welche sich ein Internetnutzer einen kleinen Zusatzverdienst durch das Verfassen von Texten und Artikeln sichern kann.

Wie funktionieren Texbörsen?

Die meisten Textbörsen sind ähnlich aufgebaut und bieten einen sogenannten offenen Auftragspool, über den sich der Internetnutzer verschiedene Texte-Aufträge zu den unterschiedlichsten Themen einholen kann.

Zuvor muss sich der Internetnutzer jedoch auf einer Textbörse, wie beispielsweise Textbroker.de oder Content.de mit seinen persönlichen Daten anmelden und einen Probetext für die qualitative Einstufung verfassen.

Nachdem das Anmeldeverfahren durchgeführt wurde, stehen dem Texter die unter der entsprechenden Qualitätseinstufung, welche die Betreiber dieser Plattformen durch den eingereichten Probetext ermitteln, vorhandenen Texte Aufträge zu Verfügung. Er kann darauf zugreifen und für diese Aufträge Texte schreiben. Wurde ein verfasster und eingereichter Text vom Auftraggeber akzeptiert, wird das hierfür vorgesehne Honorar auf dem Nutzer-Konto der entsprechenden Plattform gutgeschrieben. Ab einem bestimmten Guthaben kann der Texter mit nur einem Klick eine Auszahlung der gesammelten Honorare auf sein Bankkonto veranlassen.

Ferner besteht auf diesen Textplattformen auch die Möglichkeit, sogenannte Direct Orders entgegen zu nehmen. Hierbei handelt es sich um Textaufträge, welche nicht im allgemeinen Auftragspool (auch Open Orders genannt) aufgeführt sind, sondern direkt an einen Texter gesendet werden.

Eine etwas andere Art von Textbörse

Eine etwas von diesem System abweichende Plattform stellt Contentworld.com dar. Über diese Plattform kann ein Texter in erster Linie bereits fertige, von ihm verfasste Texte zum Kauf anbieten und muss nicht nach Vorgaben eines Auftraggebers schreiben. Jedoch wird hierbei grundsätzlich nicht gewährleistet, dass die eigenständig verfassten Texte auch wirklich das Interesse der Kunden erwecken und gekauft werden.

Fazit

Geld verdienen mit Texte schreiben ist in der heutigen Zeit relativ einfach möglich. Die drei genannten Textbörsen sind lange noch nicht alle Möglichkeiten für einen Zusatzverdienst als Texter. Dennoch sind diese Textbörsen die wohl gängigsten Anlaufstellen für einen Zusatzverdienst durch Texte schreiben. Für den Texter eine bieten diese eine gute Möglichkeit, um nicht erst einmal selbst langwierig nach Auftraggebern zu suchen, sondern stattdessen auf den vorhanden Pool der Textbörsen zuzugreifen.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

28 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.