Artikelformat

Affiliate-Marketing: So kannst du als Publisher Geld verdienen

Im Artikel ”Wie kann man als Blogger Geld verdienen?” habe ich die verschiedensten Methoden wie man mit dem Bloggen Geld verdienen kann kurz vorgestellt. Heute möchte ich auf das Thema ” Affiliate Marketing” näher eingehen. Denn das Affiliate Marketing ist neben dem Anbieten eigener Produkte wohl die lukrativste Einnahmequelle, sofern sie richtig eingesetzt wird.

Was ist Affiliate Marketing?

Das Affiliate-Marketing kann man sehr gut mit einem Versicherungsvertreter vergleichen, nur das du nicht von Haustür zu Haustür wandern musst. Im Internet gibt es die verschiedensten Unternehmen, welche alle ihr Produkte so schnell und lukrativ loswerden wollen wie es nur irgendwie geht. Um das ganze ein wenig lukrativer zu gestallten, setzen viele Online-Unternehmen auf Partnerprogramme. Partnerprogramme sind das A und O im Affiliate-Marketing.  Es gibt unzählige Partnerprogramme im Internet und es werden täglich mehr.

Ziel eines solchen Partnerprogrammes ist es ganz einfach, das du die Produkte und/oder Dienstleistungen des jeweiligen Unternehmens auf deiner Website oder deinem Blog bewirbst. Dies erfolgt durch Werbebanner, Videos oder einfach durch Werbelinks. All diese Möglichkeiten sind mit einer Partner-ID verlinkt. Klicken deine Besucher nun auf die von dir eingebundene Werbung, werden sie über dich an das Unternehmen weitergeleitet. Kommt es schlussendlich zu einem Erwerb der Dienstleistung des jeweiligen Unternehmens, so bekommst du dafür eine Provision gutgeschrieben.

Provisionsmodelle

Die Provisionen die du für das jeweilige Partnerprogramm erhältst sind selbstverständlich verschieden. Außerdem kommt es darauf an, welche Provisionsmodelle zur Verfügung gestellt werden. Zu den unterschiedlichen Modellen gehören Pay per Sale, Pay per Click, Pay per Lead, Pay per SignUp, Pay per View und Lifetime.

Pay per Sale

Das wohl gängigste Modell im Affiliate Marketing. Du erhältst eine Provision, wenn ein Besucher über deinen Link zum Unternehmen weitergeleitet wird und dort die Dienstleistung in Anspruch nimmt oder ein Produkt erwirbt. Vorteil dieses Modells ist es, dass die Vermittlungen meistens in einem Zeitraum von 30 – 60 Tagen gespeichert werden. Entschließt sich der vermittelte Besucher etwas später dazu, ein Produkt zu kaufen, so erhältst du trotzdem die Provision.

Pay per Click

Der bekannteste Anbieter dieses Modells ist Google in Form von Google Adsense. Alles was du dafür tun musst, ist es einen von Google Adsense generierten Quellcode in deine Seite / deinen Blog einzufügen. Dadurch erscheint zum Text passende Werbung in Form von Bilder und/oder Textanzeigen.

Pay per Lead

Bei diesem Modell kommt es bereits zu einer Provision, wenn ein Besucher durch deinen Partnerlink etc. zum Unternehmen weitergeleitet wird und eine bestimmte Aktion durchführt. Dies sind z. B Unternehmen, bei denen nicht sofort eingekauft, sondern eher beraten wird.

Pay per SignUp

Bei diesem Modell geht es darum, dass deine Besucher z. B. auf ein Browsergame weitergeleitet werden und diese sich dort natürlich auch anmelden. Hast du das geschafft, bekommst du dafür eine (gute) Provision.

Pay per View

Pay per View beschreibt die altbekannte Möglichkeit, Banner einzublenden. Vergütet wird meist pro 1000 Bannereinblendungen. Sprich: 1000 Seitenaufrufe = Provision.

Lifeime

Das Lifetime-Modell richtet sich speziell an Angebote welche in Form von Abos abgeschlossen werden. Meldet sich ein Besucher über deinen Partnerlink bei einem Zeitschrifen-Abo an, bekommst du eine Provision von der Dauer des Abos. Schwer zu vermitteln, aber hat man es einmal geschafft, sind längerfristige feste Einnahmen gesichert.

Affiliate-Marketing Varianten

Es gibt zwei verschiedene Varianten um an ein Partnerprogramm zu gelangen.

Variante 1

Du meldest dich direkt bei den Unternehmen zu dem Partnerpgrogramm an und bekommst auch direkt da deine Partnerlinks und Werbemittel. Unternehmen wo du dich direkt anmelden kannst, sind z. B. Auxmoney und 500Affiliates.

Variante 2

Du nutzt die Vorteile der zahlreichen Affiliate-Netzwerke die das WWW so bietet. Diese Netzwerke stellen dir unzählige Partnerprogramme der verschiedensten Themenbereiche zur Verfügung.
Die gute Netzwerke sind:

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

27 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.