Artikelformat

Aufbau einer Nischenseite zum Geld verdienen im Internet

Wer sich mit dem Thema Geld im Internet verdienen beschäftigt hat stolpert zwangsläufig über den Begriff Nischenseite. Eine Nischenseite ist im Grunde genommen eine einfache Webseite, auf der zu bestimmten Produkten Informationen zur Verfügung gestellt werden, um anhand dieser Erfahrungen einen Verkauf zu generieren. Der Sinn einer Nischenseite besteht darin, dem Besucher der Website einen Mehrwert durch Erfahrungen zu geben und ihm somit zum Kauf über den eigenen Internetauftritt anzuregen. Für jeden Verkauf zahlt einem der ausgewählte Partner eine Provision. Das ist das simple Geheimnis einer Nischenseite. Klingt relativ einfach, ist aber teilweise harte Arbeit. Denn so einfach wie es klingt ist es meist nicht. Um die richtige Nische zu finden, bedarf es einer systematischen Vorgehensweise. Je gründlicher man die folgenden Schritte durchführt, desto größer stehen die Chancen auf Erfolg.

Auswahl der richtigen Nische

Der wichtigste Punkt an einer Nischenseite ist die Nische selbst. Um die richtige Nische zu finden lohnt es sich, durch den Amazon Marktplatz zu navigieren. Amazon bietet eine solche Produktvielfalt, so dass durch einfache Suche schnell eine passende Nische gefunden ist. Ein großer Vorteil für eine Nischenseite kann dabei das eigene Interesse für eine bestimmte Sache sein. In der Regel fällt es einem leichter über ein Thema zu schreiben, wenn man aus eigenen Erfahrungen schreiben kann. Zu meist liest das ein Websitenbesucher heraus, ob man nur recherchiert oder die eigenen Erfahrungen mit einbringt.

Potenzialanalyse einer Nische

Nicht weniger wichtig ist eine Konkurrenzanalyse für die auserwählte Nische. Findet man ein geeignetes Produkt, das sich lohnt zu bewerben, ist es ratsam, eine Analyse der Konkurrenz durchzuführen. Im optimalsten Fall gibt es keine Konkurrenz. Vor drei bis vier Jahren ein durchaus häufig vorkommendes Resultat. Heutzutage aber eher selten. Gerade sehr lukrative Nischen sind meist überbesetzt. Zum Analysieren der Konkurrenz bietet sich das Tool Market Samurai an. Market Samurai ist als Testversion zu haben und kann somit auf Herz und Nieren zur Analyse verwendet werden. Die Bedienung von Market Samurai ist sehr intuitiv und einfach. Wer trotzdem etwas mehr zur Bedienung wissen möchte, der findet bei einer großen Videoplattform einige Tutorials.

Auswahl geeigneter Partner

Befindet man die gewählte Nische als attraktiv und den Konkurrenzdruck als durchaus machbar, ist es die nächste Aufgabe geeignete Werbepartner zu finden. Werbenetzwerke wie Zanox, Affilinet, Superclix usw. bieten zu vielen verschiedenen Produkten den passenden Link oder haben eine große Auswahl an entsprechenden Bannern. Für Einsteiger ist das Amazon Partnerprogramm der schnellste Weg Affiliate-Links zu erstellen oder ausgewählte Banner zu verwenden.

Inhalt der Webseite

Sind die ersten drei Punkte erfolgreich abgehakt kommt jetzt der entscheidende Teil zum Aufbau einer Nischenseite, der Inhalt. Man kann noch so gut bei den Suchmaschinen ranken. Der Erfolg liegt im Content. Der Content muss dem Leser einen Mehrwert bieten und ihm die Entscheidung an einem Kauf erleichtern. Das funktioniert nur über Artikel, die vertrauenswürdig sind und dem Nutzer den Mehrwert des Produktes näher bringen. Der Leser muss hinterher wissen warum er gerade dieses Produkt kaufen sollte und kein anderes. Es muss ihm ein gutes Gefühl vermitteln, das ihm sagt, mit diesem Produkt kann ich mein Problem/Anliegen auch wirklich lösen. Sehr hilfreich sind neben der Eigenrecherche auch die Meinungen von Experten zu diesem Thema. Expertenmeinung bzw. Experteninterviews schaffen zusätzliches Vertrauen in das Geschriebene.

Damit eine Nischenseite auch profitabel werden kann gehören auch einige SEO Maßnahmen dazu. Dies soll aber hier nicht thematisiert werden. Dazu findest du aber in anderen Artikeln auf meinem Blog eine Menge Informationen.

4 Kommentare

  1. Eine unsere Nischenseiten kommt so langsam mal dahin, dass die Hostingkosten gedeckt sind und ein bisschen was bleibt. Anfangs noch Artikel eher für SEO verfasst, versuchen wir mittlerweile wirklich gewinnbringenden Content zu bieten und siehe da. Die Zahlen verdoppeln sich monatlich. Mit Zanox tun wir uns noch schwer, nicht wissend ob es am Partnerprogramm liegt oder an uns. Aber irgendwie generieren wir keine Leads, obwohl thematisch nichts im Wege stünde. Werde mich hier mal einlesen müssen.

    Für Tipps zu Affilate immer dankbar und für rankwatcher sowieso 😉 LG

    Antworten
  2. Super Sache rankwatcher ich lese hier gerne da ich noch am Anfang stehe. Mit Zanox tu ich mich ebenso schwer und ich glaube es liegt nicht an mir 🙂 Es hat lang gedauert bis ich verstanden hab wieviel wums so eine Nieschenseite haben kann.

    Antworten
  3. Gute Infos hier. Habe die Seite gleich als Lesezeichen gespeichert. Meine erste Nischenseite ist seit einigen Monaten online. Leider erscheint sie noch immer nicht unter den ersten 100 Suchergebnissen. Somit bin ich jetzt erst auf der Suche nach Wegen diese so zu optimieren, dass sie auch gefunden wird. So einfach, wie oft darüber berichtet wird, ist es meiner Meinung jedoch nicht, schnell Geld damit zu verdienen. Es ist schon ein harter, langer Weg. Darum freue ich mich, hier viele gute Infos zu erhalten, die ich umsetzen kann.

    Antworten
  4. Hoch spannend. Wir saugen die Berichte hier förmlich auf. zwar betreiben wir keine Nischenseite, aber die Faktoren, die bei Nischenseiten zum Erfolg führen, sind durchaus auch bei Firmenseiten anwendbar. Besten Dank für den tollen Input

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.