Artikelformat

Gelöschte Domains für SEO

Gelöschte Domains sind Internetadressen, die vom Besitzer gekündigt wurden und nun wieder zum Kauf zur Verfügung stehen. Die gelöschten Domains, welche auch unter dem Fachbegriff Expired Domains bekannt sind, rücken immer wieder ins Interesse von SEO Neulingen. Das Geschäft sieht recht einfach aus: Man kauft sich eine Domain, die schon Pagerank und Backlinks hat, ohne dass man dafür etwas tun muss. Danach setzt man nur noch eine Webseite auf und kann die Besucherströme für seine Zwecke nutzen. Das Handwerk mit Expired Domains sieht lukrativer aus, als es in Wirklichkeit ist.

Gelöschten (Expired) Domains sind wie Gebrauchtwagen

Wie man es von gebrauchten Autos kennt, können einem auch bei gebrauchten Domains Überraschungen erwarten oder die Domain entpuppt sich unter der Lupe als Fehlkauf. Gemeint ist damit die Historie der gelöschten Domain. Zu welchen Zwecken wurde Sie verwendet? Vielleicht von Spammern? Wirklichen Wert hätte eine Expired Domain nur, wenn auch sinnvoller Content auf der Seite war und wenn man vorhat, das Thema weiter zu führen.

Da mit dem Löschen einer Domain, leider auch der Google Cache schon bald nicht mehr funktioniert, kann man den Inhalt nicht erahnen. Wenn man sich die gebrauchte Domain doch kauft, hat man mit einer Webseiten-Statistik der aufgerufenen URLs die Möglichkeit, wenigstens die URLs zu rekonstruieren und mit Inhalten zu füllen. Wenn man ganz großes Glück hat, sind Ausschnitte der Seite im Webseiten-Archiv (Waybackmachine) vorhanden.

Wenn man sich nicht um den Content scheren möchte, könnte man ja noch eine simple Weiterleitung des Traffics einrichten, die global alle URLs aufnimmt. Hierbei muss man aber beachten, dass der Traffic täglich weniger wird. Denn die Suchmaschinen interessieren sich nur für den Inhalt und die Backlinks der Expired Domain. Wird der Inhalt nicht gepflegt, nehmen die Backlinks ab und somit auch der Traffic.

Tipps beim Kauf von gelöschten Domains

Wenn man sich für den Kauf einer gelöschten Domain entscheidet, sollte man nicht vergessen, dass hier die gleichen Dinge beachtet werden müssen, wie bei neuen Domains.

  • Geschützte Marke
    Ist der Domain-Name bereits als Marke registriert?
  • Namensrecht
    Existieren Firmen oder bekannte Personen mit dem Domain-Namen, sollte man lieber die Finger davon lassen, denn diese können Anspruch auf die Domains erheben. Übrigens haben auch unbekannte Personen ein Recht auf eine Namens-Domain, wenn man nicht selbst so heißt.
  • SEO und Usability Kriterien eines Domain-Namen
    Leicht auszusprechen, leicht einzuprägen, kurz, Keywords im Domainnamen, Toplevel-Domain entspricht Sprache des Inhalts

Wert einer gelöschten Domain bestimmen

Danach kann man sich ans Werk machen, um den Wert einer Domain zu bestimmen. Eine Rolle spielen dabei die folgenden SEO Domain Kriterien:

  • Domain-Alter
    Je älter desto besser, 2 Jahre sind als Mindestalter gut
  • Backlinks
    Bei den eingehenden Links, sind auch nur solche von Interesse, die themenrelevant und stark bzw. nach Christoph Cemper juicy sind 🙂
  • Pagerank?
    Naja, so ein grüner Balken sieht natürlich schön aus, spielt aber laut SEO Szene kaum eine wichtige Rolle mehr. Es gibt Aussagen von Google, dass der Pagerank teilweise willkürlich vergeben wird…

Gelöschte Domains finden

Es gibt einige (kostenlose) Tools im Netz, die das Auslaufdatum von Domains beobachten, um dann eventuelle Nicht-Verlängerungen zu veröffentlichen. Wenn auf der Suche nach richtig guten Domains ist, sollte man aber bedenken, dass diese richtig guten Domains 1. von den Domain-Registraren, 2. von den Tool-Schreibern und 3. von den Bezahlusern solcher Tools einbehalten werden (können). Was dann noch (kostenlos) durchsickert, kann auch nur noch mindere Qualität haben. Solch ein schönes Tool zum Domains grabben ist z.B. Peew. Hier gibt es neben Listen mit gelöschten (Expired) und bald gelöschten (Pending Delete) Domains auch genügend Material zum Einlesen in das Thema (Expired) Domains. Die Listen enthalten neben dem Pagerank auch die Backlinks, indexierte Seiten, AlexaRank, Geburtsdatum und ob ein Dmoz-Eintrag vorhanden ist. Die Angabe mit den Backlinks dürfte bald nach dem Einstellen des Yahoo SiteExplorers wegfallen.

Wer sich selbst auf die Suche nach freien Domains machen möchte, der kann dafür das Tool XENU einsetzen. Dies wichtige Tool geht alle Links einer Webseite durch und prüft, ob die URLs noch existieren. Die Chance, auf diese Weise wertvolle und gelöschte Domains zu finden, ist aber um Einiges geringer.

Fazit

Wie in jedem Bereich der Suchmaschinenoptimierung, kann man nur wirkliche Erfolge erzielen, wenn man sich auf das Thema spezialisiert, in diesem Fall wertvolle Expired Domains finden, um Inhalte und URLs zu rekonstruieren. In diesem Sinne, viel Spaß beim Suchen von gelöschten Domains.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.