Google Rich Snippets: So kannst du deine lokalen SERPs aufwerten!

XOVI Banner

Google versucht stetig ihre Anzeigen für die Suchergebnisse zu verbessern. Um die neue Vielfalt der Google Suchergebnissen darzustellen, bedarf es eine kurze Erklärung der Standard-Suchergebnisse. Die genaue Strukturierung der Google SERPs gestalten sich folgendermaßen:

Standard-Darstellung Google SERPs

SEO Traffic Strategie Banner
SEO Traffic Strategie mobiler Banner

Google Rich Snippets für mehr Flexibilität

Die flexiblere und detaillierte Anzeige der Suchergebnisse stellt diese Variante dar. Anstelle der bekannten URL wird der Kategriebaum der Website dargestellt.

Der große Vorteil für die Benutzer ist, dass er sich hier direkt auf die Kategorie- oder Unterseite begeben kann und schon in den Suchergebnissen einen strukturierten Überblick über die Zielseite bekommt. Die sogenannte Brotkrümmel-Navigation bietet hinsichtlich Usability und Handling eine hilfreiche Optimierungsmaßnahme.

Umsetzung der optimierten Google SERPs

Google will somit auf die Kategorie-Ebenen der einzelnen Webseiten zugreifen, damit die Suchergebnisse besser dargestellt werden können. Website-Betreiber müssen nichts weiter tun, als ihre Breadcrumb Navigation etwas zu verändern.

Eine genaue Erläuterung für die HTML-Anpassungen findest du hier in den Google Rich Snippets vom Google Support.

Caroline Preuss Banner
Caroline Preuss mobile Banner

Wie bekomme ich Google Rich Snippets in den Suchergebnissen?

Google bietet schon seit längerem die breite Unterstützung von „Rich Snippets for local Search“ an. Damit können Informationen auf Websites lokaler Anbieter besser ausgelesen werden. Das erklärte Ziel von Google ist es diese Informationen (Adressdaten, Kontaktdaten, Testimonials und Kundenstimmen, etc.) zielgerichtet der korrespondierenden Google My Business Page des jeweiligen Betriebs zuzuordnen.

Darüber hinaus haben vor allem Bewertungsportale hierüber die Möglichkeit für eine verbesserte Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu sorgen, da strukturiertes HTML-Markup dafür sorgt, dass beispielsweise die Anzahl der Bewertungen, die Durchschnittsnote und vieles mehr direkt auf den Suchergebnisseiten angezeigt werden kann.

„Rich Snippets“ Beispiele bei Hotel.de & HRS.de:

Rich Snippets Beispiel

„Rich Snippets“ Beispiel bei Bartime.de:

Rich Snippets Bartime

Derartige Auszeichnungen direkt in den Suchresultaten können die Klickrate (CTR) auf den Google Suchergebnisseiten deutlich erhöhen, da dem Nutzer mehr über die Relevanz des Inhalts mitgeteilt wird, als bei anderen Suchresultaten ohne Auszeichnungen.

Welche Formate unterstützt Google?

Folgende Markup-Formate werden bei „Rich Snippets“ von Google unterstützt:

  • JSON-LD
  • Microdata
  • Microformats
  • RDFa

Besteht eine Möglichkeit implementiertes HTML-Markup zu testen?

Hier geht’s zum „Rich Snippets“ Testing Tool, mit dem man prüfen kann, wie das entsprechende Suchergebnis auf Google aussehen würde:

FAQ zum Thema „Rich Snippets“

Im folgenden werden dir die am häufigsten gestellten Fragen mitsamt den passenden Antworten rund um die Nutzung von strukturiertem Markup auf der eigenen Website beantwortet:

  1. Beeinflusst die Auszeichnung meiner Website mit strukturiertem Markup das Ranking in den Suchergebnissen positiv oder negativ?
    1. Das Ranking der Website mit strukturiertem Markup beeinflusst das Ranking nicht; es hilft jedoch Google, da mehr Informationen über die veröffentlichten Informationen zur Verfügung gestellt werden.
  2. Werden Rich Snippets für die Lokale Suche auch bei nicht-englischsprachigen Websites erkannt?
    1. Strukturiertes Markup (JSON-LD, Microdata, Microformats oder RDFa) kann auch dazu verwendet werden nicht-englischsprachige Websites auszuzeichnen.
  3. Macht es einen Unterschied, ob ich JSON-LD, Microdata, Microformats, oder RDFa verwende, um meine Website auszuzeichnen oder behandelt der Google Crawler alle gleich?
    1. Google erkennt derzeit JSON-LD, Microformats, Microdata und RDFa im Hinblick auf Rich Snippets für die Lokale Suche. JSON-LD wird sollte nach Möglichkeit lieber verwendet werden, als die anderen Alternativen. Der Google Crawler wertet allerdings alle Formate gleichwertig auswerten.
  4. Ist es relevant ob ich unterschiedliche Telefondaten veröffentliche?
    1. Man sollte nur die lokale Rufnummer des Betriebs veröffentlichen. Folgende Rufnummer-Typen sollten nicht eingebaut werden: Rufnummer-Tracking Telefonnummern und Rufnummern, die dem lokalen Betrieb nicht zugeordnet werden können.
  5. Sollte die Auszeichnung <url> zu Startseite oder auf eine spezifische lokale Unterseite verweisen?
    1. Die Auszeichnung sollte zur Startseite des Betriebs führen. Die Auszeichnung wird jedoch direkt zur Quelle der gecrawlten Daten verweisen. (also z. B. zum Impressum der Website)
  6. Muss ich die Auszeichnung <geo> mit Längen- und Breitengraden spezifizieren oder reicht es aus nur das Attribut <adr> zu verwenden?
    1. Falls du über genaue Koordinaten verfügst, so ergänze diese. Dies wird Google helfen die Suchergebnisse richtig auszuliefern. Falls du nicht über genaue Koordinaten verfügst, dann reicht die Auszeichnung aus.
  7. Welche weiteren Typen strukturierter Daten plant Google in der nahen Zukunft auszuwerten?
    1. Das Ziel ist es irgendwann sämtliche strukturierten Daten zu erkennen, die im Google My Business Eintrag erscheinen.
  8. Wenn ich meine Website mit strukturiertem Markup auszeichne, wo erscheinen dann diese Ergebnisse?
    1. Derartige Ergebnisse können in der Websuche beim My Business Eintrag und in der Video-Suche sowie auch bei weiteren Google Services und auch darüber hinaus erscheinen. Google kann jedoch nicht garantieren, dass nach Auszeichnung der Website zwangsläufig Ergebnisse in einem der genannten Services auftauchen.
  9. Sollten Geschäftsinhaber strukturiertes Markup an Stelle von Google My Business verwenden?
    1. Nein. Derzeit besteht nur über Google My Business die Möglichkeit einen Betrieb zu verifizieren, den My Business Eintrag zu aktualisieren und das dortige Analytics Dashboard auszuwerten. Die Website auszuzeichnen ist dennoch ein sinnvoller Ansatz und eine gute Möglichkeit um sicherzustellen, dass diese vertrauenswürdig mit dem Ort verknüpft ist, der auf ihr erwähnt wird.
  10. Wie geht Google mit Betrieben um, die Kundenstimmen mit „Bewertungs-Markup“ auf ihrer eigenen Website auszeichnen? Werden diese als Bewertung in Google My Business Eintrag ausgewertet?
    1. Google Ziel ist es umfassende, unvoreingenommene und glaubwürdige Sichtweisen auf Betriebe zu liefern. Bewertungen sollten von unabhängigen Quellen stammen, um glaubwürdig zu sein. Kundenstimmen zu veröffentlichen oder „Bewertungs-Markup“ auf der Unternehmenshomepage zu verwenden, wird im allgemeinen nicht die Resultate der Firmeneinträge auf Google verbessern. Wie bei jeder Form von unnützen Inhalten gilt: „Bewertungs-Markup“ , dass lediglich dafür genutzt wird, um die Suchergebnisse manipulativ zu verbessern, trägt dazu bei die Glaubwürdigkeit des Eintrags in Frage zu stellen und kann das Ranking negativ beeinflussen. Siehe auch die „Richtlinien für Webmaster“.
  11. Werden „Rich Snippets für die Lokale Suche“ als genauso vertrauenswürdig eingestuft, wie die Google My Business Daten?
    1. Die Verifizierung über Google My Business wird dadurch nicht ersetzt. Google verwendet diese Informationen um Websitebetreibern die Möglichkeit zu geben, sich über ihren Standort zu informieren. Wie andere Informationen auch, werden diese algorithmisch, in Abhängigkeit ihrer Relevanz, gerankt.
  12. Wie schnell können diese Ergebnisse beim Google My Business erscheinen, wenn ich meine Website mit strukturiertem Markup auszeichne?
    1. Normalerweise können diese innerhalb weniger Wochen, nachdem die Seite von Google indexiert wurde, erscheinen. Zur Zeit ist Google in der Lage grundlegende Firmendaten zu erkennen (Firmenbezeichnung, Adresse, Telefonnummer) sowie Bewertungen und Fotos zu extrahieren.
  13. Wie sieht die ideale Methode aus, strukturiertes Markup zu verwenden? Sollte man eine gesonderte „Bewertungen“-Seite anlegen oder sollte man diese in die herkömmliche Website inkludieren?
    1. Aus Gründen der „Auffindbarkeit“, ist es egal, wie man dies anlegt. Ausgehend von einer sinnvoll verknüpften Sichtweise ist eine separate „Bewertungen“-Seite sinnvoller, da Google so Nutzer direkt auf diese Seite schicken kann. Für jede einzelne Bewertung eine separate Seite zu erstellen dürfte sogar noch sinnvoller sein. Letztendlich sollte man diese Seite jedoch so strukturieren, dass diese im Rahmen der gesamten Website Sinn macht und den Nutzern eine positives Erlebnis beschert.

Fazit

Wie man sieht weitet Google die Auswertung strukturiert ausgezeichneter Daten auf der Website lokaler Betriebe immer weiter aus. Einen Ersatz für eine kontinuierliche Optimierung und Aktualisierung des Google My Business Eintrags stellt dies jedoch nicht dar.

Manipulationen in Form von „Fake Reviews“ auf der eigenen Website im Rahmen einer Auszeichnung dieser als authentische Bewertungen können im Ernstfall zu einer Verschlechterung des Rankings führen.

Die Nutzung von strukturiertem Markup wird langfristig zwar nicht die Pflege von Google My Business Einträgen ersetzen, Änderungen am Inhalt der Website werden jedoch womöglich schon bald automatisch für den Google My Business Eintrag übernommen, eine Garantie hierfür möchte Google jedoch nicht geben.

Betreiber lokaler Websites (wie auch selbstverständlich lokal orientierter Portale) sollten sich jedoch im Rahmen der Optimierung für Google My Business in jedem Fall mit diesem Thema befassen und sich bezüglich der Ausweitung der durch Google ausgewerteten Formate auf dem neuesten Stand halten…

Übrigens: Bei Problemen mit der Anzeige von „Rich Snippets“ nach der Auszeichnung der Website mit strukturiertem Markup hilft diese Seite gegebenenfalls ein wenig weiter.

Tipp: Eine sehr kreative Lösung bei der Implementierung von strukturiertem Markup in Kombination mit CSS habe ich übrigens bei David Mihm gefunden… echt pfiffig!

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

17 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
2 Kommentare
  1. Christian

    Ich verwende bei einer Webseite diese Rich Snippets. Dabei habe ich mich für das Mikroformat entschieden, weil damit den Quelltext auch nach den Normen des W3C valide ist.

    Bezüglich SEO bringt das aber überhaupt nicht. Leider. Hoffentlich ändert sich das bald.

    Antworten
    • Naja, wenn mann SEO etwas weiter fasst, als bloß auf die Rankings zu schielen, dann bringen „Rich Snippets“ insofern schon etwas „für SEO“, weil man im Zweifelsfall den CTR auf den SERPs damit erhöhen kann… SEO als übergreifende Optimierung der Sichtbarkeit und Accessibility eben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.