Artikelformat

Wie du deine Sidebar optimal gestalten kannst

Mit diesem informativen Beitrag im Bereich Websitegestaltung, möchte ich dir zeigen, wie du deine Sidebar optimal gestalten kannst! Gerade weil ich mich tagtäglich mit der Gestaltung und Vermarktung von Websites beschäftige werde ich auch gerne meine Ansichten darüber in diesem Artikel teilen. Es geht wie gesagt um die optimale Seitenleiste, ihre Funktionen und vor allem die Wichtigkeit der Elemente die sie beinhaltet.

Die Sidebar, das Blackboard der Website

Genau, für mich ist die Sidebar ein sehr wichtiges Tool, eines der wichtigsten überhaupt, denn nach dem Header ist sie es, die die meisten Blicke auf sich zieht. Daher ist es von essentieller Bedeutung, sich über die Gestaltung der Sidebar besonders Gedanken zu machen. Sie ist wie die Schlagzeile am Zeitungkiosk, wie die Werbetafel am Straßenrand oder das Sonderangebot im Supermarkt. Kurz gesagt der Platz für wichtige Dinge.

Die Seitenleiste hat gegenüber der Navigation die sich ja meistens im Headerbereich befindet den Vorteil, dass sie die Leser auch optisch anspricht. Hier sollte sich nicht nur Text befinden sondern auch andere Medien, wie Bilder, gegebenenfalls Videos oder auch Banner die auf wichtige Blogthemen und Konzepte hinweisen. Die nun folgende Aufzählung der wichtigen Elemente einer Sidebar erfolgt vom Wichtigsten bis nach unten zum weniger Wichtigen.

Das Suchformular

Gerade bei Blogs die mehrere Hundert oder gar Tausend Artikel im Archiv haben, ist es wichtig den Besuchern über diesen Weg die Möglichkeit zu geben nach spezifischen Themen zu suchen. Bei recht inhaltsreichen Seiten ist es sogar über thematische Landingpages manchmal recht schwierig das zu finden was man sucht.

Social Media

Wir bleiben in Verbindung! Ich ziehe es oft vor, gerade bei Blogs, die Social Media Buttons gleich unter den Suchformular einzublenden. Sie sind in dem Bereich sofort ersichtlich und können neben Newsletterabonnenten auch noch Follower generieren.

Kategorien

Viele Blogs zeigen ziemlich oben in ihrer Seitenleiste eine Auflistung der Hauptkategorien. Fraglich ist nur, ob man diese nicht auch in der Navigation unter oder oberhalb des Headers unterbringen könnte. Ich denke das kommt auf das Konzept und das Design der Seite an.

Wer schreibt hier?

Auch dieser Bereich ist wichtig. Es erinnert den Leser sofort daran, dass hinter der Website ein Mensch steckt, der lebt, atmet und isst so wie er selbst auch. Das weckt, gerade in Verbindung mit einem Foto, schon einiges an Vertrauen. Ich bin ja generell der Auffassung dass ein Blogger oder ein Websitebetreiber sich mit der eigenen Person hinter sein Projekt stellen sollte. Ein Foto und zwei, drei Sätze zur Info mit Link zur Startseite die das Konzept der Seite im Detail beschreibt finde ich persönlich als angemessen benutzerfreundlich.

Wichtiges hervorheben

Was ist das Neuste, Heißeste und Aufregendste was die Website zur Zeit zu bieten hat? Ein gutes Banner soll den Fokus des Lesers dort hin lenken und ihn dazu animieren sich das Thema genauer anzusehen. Rückt ein anderes Thema in den Vordergrund, dann sollte dieses Element einfach angepasst werden oder gegebenenfalls eines hinzu kommen.

Die letzten Beiträge

Gerade bei Blogs bei denen regelmässig neue Beiträge veröffentlicht werden ist es praktisch, wenn man dem Besucher die neusten Artikel in einer kleinen Liste von 5 – 7 Punkten aufzeigt. Das gilt in jedem Fall auch, wenn ein Leser über Suchmaschinen auf einem älteren Artikel landet. Der Besucher sieht dass auf dem Blog was los ist und wenn die jeweilige Headline ansprechend ist, dann stehen die Chancen gut dass er/sie noch länger auf der Site verweilt.

Am meisten gelesen

Social Proof. Wie ist die Ansicht der anderen Leser? Hier sieht der Besucher gleich welcher Inhalt zur Zeit echt angesagt ist. Denn Nichts funktioniert doch besser als eine Empfehlung von Gleichgesinnten. Des Weiteren zeigt es auch gleich dem Seitenbetreiber was zur Zeit angesagt ist.

Themen oder Artikelserien

Aus den aktuell wichtigen Themen des Blogs oder der Website werden unweigerlich irgendwann alte Schinken. Dies muss nicht heißen dass das Thema an Bedeutung verliert, es ist lediglich nicht mehr die Aktualität des Tages. Hier eignet es sich aber durchaus, einen Link zur Landingpage in der Sidebar zu hinterlassen.

Es ist dabei nicht so wichtig wie man diesen Bereich nennt. Artikelserien oder Hauptthemen oder einfach interessante Serie über … Jedenfalls sollten die Goldstücke der Website hier gelistet sein.

Links

Hier ist Platz für deine persönliche Top 10. Parallel zu deinem Blog- oder Seitenthema gibst du deinen Lesern noch zusätzlich heiße Tipps. So manch einer sieht dabei gerne Konkurrenz, was ich aber generell nicht so sehe. Man hat langfristig mehr davon mit Gleichgesinnten zu sympathisieren. Außerdem kommen mit der Zeit auch gelegentlich einige Backlinks zum eigenen Projekt zurück.

Blogroll

Was liest du so in deiner Freizeit. Das interessiert auch, ob du es glaubst oder nicht, viele deiner Leser. Nicht allein dass du mit deinem Gesicht hinter deinem Projekt stehen sollst, deine Blogroll verrät auch noch so einiges über deine Interessen.

Ab hier wird’s eher unwichtig!

Kalender

Damit kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Ich sehe auch nicht den eigentlichen Sinn darin, einen Kalender mit den Daten der jeweilig veröffentlichten Beiträge in die Sidebar hinein zu packen. Was ist wichtiger für den Leser? Wie genau man seine Beiträge veröffentlicht oder einfach nur umwerfend guter Content? Ganz klar, Content ist King. Man sollte schon eine gewisse Regelmäßigkeit in seine Veröffentlichungen einbringen, aber braucht man dazu allen Ernstes einen Kalender? Bei mir ruft so was eher Stress hervor!

Archiv

So was gehört meiner Meinung nach, wenn überhaupt, in den unteren Bereicht der Seite und nicht in die Sidebar. Und wenn, dann nur als Dropdown-Menü. Stell dir vor du bloggst sein 7 Jahren und das regelmäßig! Dann wäre das bereits eine Listen mit 94 Punkten und obendrein noch ziemlich lang. Da setze ich lieber auf gute Landingpages die thematisch voneinander abheben.

Das sind für mich im Wesentlichen die Dinge die in eine Sidebar gehören oder wie im Falle der letzten beiden Punkte, halt nicht! Wenn du der Meinung bist, dass ich da etwas ganz Wichtiges übersehen haben sollte, dann kannst du gerne einen Kommentar dazu hinterlassen. Mir ist deine Meinung in jedem Fall wichtig und ich lasse mich immer gerne inspirieren.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

10 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.