Artikelformat

So kannst du deine Artikel interessanter machen

Warum ist es wichtig Blog-Posts so interessant wie möglich zu gestalten? Ganz einfach, die Aufmerksamkeitsspanne im Internet ist gering. Bei langen Texten auf dem Bildschirm wirst du schnell Leser verlieren, denn nur einen Klick entfernt, warten weiter Webseiten auf neue Leser. Es ist also wichtig deine Leser schnell zu fesseln und zum Lesen zu animieren.

Das Problem: Häufig müssen bei bestimmten Themen, eine Vielzahl an Informationen und Erläuterungen eingebracht werde, was zu langen Texten führt.

Damit deine Leser aber auch bei langen Texten nicht abspringen, gibt es ein paar einfache Methoden, die ich dir nun zeigen werde.

1. Die Gliederung

Gib deinen Beiträgen eine Struktur und nutze dazu eine Einleitung, Hauptteil und Schluss. Zum einen erleichterst du dir damit deutlich die Arbeit und zum anderen werden deine Leser so langsam an das Thema des Artikels herangeführt und nicht direkt mit Zahlen, Daten und Fakten konfrontiert. Als Schluss eignet sich sehr gut dein Fazit zum Thema mit eigenen Ansichten und Meinungen.

2. Überschriften

Die Überschrift ist das Tor zu deinem Artikel. Du kannst deine Überschriften sehr gut als Lockmittel einsetzen um dir Leser zu angeln. Nutze ausgefallene Überschriften die Lust machen mehr zu Lesen und Interesse wecken. Wichtig ist aber, dass die Überschrift einen Zusammenhang zum Inhalt herstellt.

3. Textblöcke

Damit deine Texte übersichtlich werden und sowohl leicht als auch angenehm zu lesen sind, solltest du immer Textblöcke verwenden. Nutze Absätze im Text um zum Beispiel eine neue Sichtweise darzustellen, ein neuer Gliederungspunkt kommt oder um eine Gedankenpause darzustellen.

4. Der Text

Damit deine Artikel gut lesbar sind, ist neben dem Aussehen auch die Formatierung des Textes wichtig. Achte also von Anfang an darauf, nicht zu ausgefallene Schriftarten in deinem Theme zu verwenden und benutze in deinen Artikeln Formatierungen wie dick und kursiv.

5. Bilder

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Diese Weisheit gilt auch auf deiner Website. Mit passenden Bildern und Grafiken lassen sich beispielsweise Aussagen untermauern oder vereinfacht darstellen. Du solltest aber unbedingt auf das Urheberrecht achten um Abmahnungen zu vermeiden.

6. Videos

Videos bieten eine einfache und elegante Möglichkeit dein Thema einmal ohne Text ausführlich darzustellen. Im Zeitalter von YouTube & Co. ist es ein Kinderspiel Videos auf deiner Website einzubetten und auf die gewünschte Breite anzupassen. Mit Hilfe von Videos kannst du auch hochkomplexe Themen anschaulich darstellen.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps helfen noch interessantere Artikel zu verfassen und deine Leser zu begeistern. Dir fehlt hier ein Tipp? Dann schreib mir doch einfach ein Kommentar!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.