Keyword Cannibalization

XOVI Banner

Aus den USA kommen immer wieder interessante Begriffe. Nachdem ich hier vor einigen Monaten schon das “Mosaik Cloaking” abgehandelt hatte, widme ich mich jetzt der “Keyword Cannibalization”. Klingt dramatisch und beschreibt den Effekt, dass versucht wurde, unterschiedliche Landingpages für identische Keywords zu bauen.

Resultat einer “Keyword Cannibalization” kann sein, dass zum Beispiel doppelte Inhalte (“Duplicate Content“) auf der eigenen Seite erzeugt werden. Auch “ärgert” man Google und andere Suchmaschinen, weil man mit diesem Verhalten den Index unnötig aufbläht. Der wichtigste Grund der dazu auffordert, diese Technik nicht einzusetzen, ist der, dass man in seinem eigenen Projekt Faktoren wie interne Verlinkung, Pagerank, Linkjuice, usw. auf mehreren Seiten unnötig “verstreut”.

Fokussieren ist besser. Eine Landingpage pro Keyword macht mehr Sinn als viele. “Keyword Cannibalization” ist also eine Technik ohne Zukunft, weil sie wichtige Vorteile verspielt und Mehrarbeit erzeugt. Durch die Verteilung der oben genannten Faktoren auf mehrere “Schauplätze” kann sie einer Seite in ihrer Gesamtheit sogar schaden.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

23 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...