Keyword Scraper: Mit iMacros den Keyword Planner scrapen!

XOVI Banner

Der Google Keyword Planner ist das wichtigste Werkzeug in der Keyword Analyse, sowohl für SEO, als auch für SEA. Aber auch bei der Themenrecherche, zur Erstellung von Briefings und vielem mehr ist er ein unersetzliches Werkzeug.

Leider unterliegt der Keyword Planner einigen Beschränkungen und ist teilweise etwas umständlich zu benutzen, da man viele Klicks benötigt um zum Ziel zu kommen. Mit einem Tool wie iMacros lässt sich die Bedienung aber teilweise beschleunigen und automatisieren.

Was ist iMacros?

iMacros ist ein Plugin für Firefox, Chrome und Internet Explorer, welches wiederkehrende Aufgaben im Browser aufnehmen und abspielen kann. Am besten funktioniert es im Firefox. Mit iMacros können auch Nicht-Programmierer automatisierte Abläufe erstellen, die Formulare ausfüllen und Daten von Webseiten extrahieren.

Darüber hinaus kann iMacros auch aus vielen anderen Programmiersprachen angesteuert werden, was es zu einem sehr mächtigen Tool macht.

Ryte Banner
Ryte mobiler Banner

Keyword Planner Scraping

Im ersten Schritt soll der Download einer Keywordrecherche automatisiert werden. Dazu habe ich ein iMacros Skript erstellt, welches zur Eingabe eines Keywords auffordert. Danach geschieht bis zum vollständigen Download der Keywordrecherche alles automatisch.

Schritt 1:

Installation des iMacros for Firefox Plugins. Bitte nicht im Chrome benutzen, da dort der Download von Dateien nicht unterstützt wird. Nach der erfolgreichen Installation kann das iMacros Panel über ein Icon in der Toolbar geöffnet werden.

iMacros Icon

Schritt 2:

Um ein neues Makro zu erstellen, klicke auf den Tab „Rec“ und dann auf „Aufnehmen“. Anschließen direkt auf „Stop“. Es erscheint eine Datei mit dem Namen „#Current.iim“ im iMacros Panel.

iMacros Rec

Nun mache einen Rechtsklick auf #Current.iim und klicke auf „Umbenennen“. Als Dateinamen kannst du beispielsweise „KeywordPlanner.iim“ eingeben.

iMacros Current

Über „Manage“ und „Makro bearbeiten“ bitte nun das Makro öffnen.

iMacros bearbeiten

Kopiere den folgenden Code in den Editor:

Erklärung des Codes

  • Zeile 2: Aufforderung zur Eingabe eines Keywords
  • Zeile 3: Ersten Tab auswählen
  • Zeile 4: Öffnen der „Ideen für neue Keywords und Anzeigengruppen“
  • Zeile 5: Eingabe des Keywords in das Textfeld
  • Zeile 6: Klick auf den „Ideen abrufen“ Button
  • Zeile 7: 4 Sekunden warten auf das Ergebnis der Recherche
  • Zeile 8: Klick auf „Herunterladen“
  • Zeile 9: 1 Sekunde warten
  • Zeile 10: Auf den„Herunterladen“ Button klicken
  • Zeile 11: 5 Sekunden warten, bis der Download generiert wurde
  • Zeile 12: Download durch klick auf „Datei speichern“ starten
  • Zeile 13: Zu Tab 2 wechseln, welches für den Download geöffnet wurde
  • Zeile 14: Wieder 2 Sekunden warten
  • Zeile 15: Definition des Dateinamens für den Download mit Keyword_Datum.csv
  • Zeile 16: Wieder zu Tab 1 wechseln

Schritt 3:

Rufe den Keyword Planner auf und nimm deine gewünschten Einstellungen für Land und Sprache unter „Ideen für neue Keywords und Anzeigengruppen“ vor.

iMacros Keyword Planner

Anschließen kannst du über einen Klick auf „Play“ und dann „Abspielen“ im iMacros Panel das Makro starten. Gib einfach dein gewünschtes Keyword ein und das Makro lädt dir des Ergebnis als CSV Datei in deinen Download Ordner.

Häufig benötigt man jedoch nicht nur die Keyword Daten und Vorschläge zu einem Keyword, sondern zu einer größeren Anzahl an Keywords. Das jetzige Script erspart zwar einige Klicks, mit iMacros kann man den Download der Daten aber noch weiter automatisieren, in dem man die gewünschten Keywords in eine Textdatei schreibt und diese iMacros zur Abarbeitung gibt. Nachdem du dich ein wenig in iMacros eingearbeitet hast, wirst du auch das hinkriegen.

Mögliche Probleme

Die Oberfläche des Keyword Planners muss auf Deutsch eingestellt sein. Außerdem kann es vorkommen, dass die Abfragen bei dir etwas länger dauern. Dann solltest du die Wartezeiten im Script erhöhen.

Es kommt ab und zu vor, dass der Keyword Planner temporär bei einzelnen Abfragen Fehlermeldungen auswirft und deshalb kein Download erfolgen kann. Wenn du zu viele Keywordabfragen hintereinander machst wirst du auch eine Captcha Abfrage sehen. Wenn das Makro abbricht solltest du die bereits abgefragten Keywords aus deiner Keyworddatei löschen und die Abfrage erneut starten.

Generell kann das Makro im Hintergrund laufen und dir die gewünschten Keyword Abfragen machen, während du dich um etwas anderes kümmerst.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
4 Kommentare
  1. Chris

    So hab’s komplett getestet. Beim letzten Durchlauf hat das Macro alle Dateien ohne Dateiendung ausgespuckt. Hast Du das auch schon erlebt? Haste ne Idee wor das her kommt und wie man das verhindern kann?

    Habe 585 Keywords durchlaufen lassen, um das mal etwas zu fordern 🙂 … hat auch abgebrochen, aber damit war ja zu rechnen. Auf jeden Fall sehr cool.

    All the best,
    Chris

    Antworten
    • Die gewünschte Dateiendung kannst du noch in der ONDOWNLOAD Anweisung ergänzen, z.B. so:

      ONDOWNLOAD FOLDER=* FILE={{!COL1}}_{{!NOW:yyyymmdd_hhnnss}}.csv
      WAIT=YES

      Antworten
  2. Chris

    PS: Falls das versehentlich noch jemandem passiert – hier ein schnelles How-To, wie hr die möglicherweise sehr vielen Dateien auf einmal zu einer CSN Datei umbenennen könnt:

    1. Alle in einen Ordner packen
    2. Neue TXT Datei erstellen (nenn die mal „action.txt“)
    3. Da kommt dann das hier rein:

    —–CODE —-
    @echo off
    if not exist umbenennt md umbenennt

    :1
    ren * *.csv
    move *.cbr umbenannt\
    if not exist * goto fertig
    goto 1

    :fertig
    echo Alle * Dateien wurden in *.csv Dateien umgewandelt.
    echo Sie liegen im Ordner „umbenannt“
    pause
    exit
    —–CODE Ende —-
    4. Speichern und die Date in eine .bat umbenennen
    5. Datei ausführen – fertig

    Hatte null Bock grade mal 260 Datein (so viele sind es doch geworden) von Hand zu ändern … voll nervig 😉

    Antworten
    • Wolfgang

      Und ich dachte immer, dass Programmieren mindestens für konsequentes Falschschreiben konditioniert. Mit dem Skript dürfte ohne Nachbearbeitung keine von den 260 Dateien da landen, wo Du Dir das ausgedacht hast.

      Nicht einmal Deine Skriptdatei ist nach der Ausführung noch funktionabel.

      Der Sinn der Schleife „goto 1“ ist im Übrigen sinnfrei, wenn vorher schon alle Dateien mit „*“ umbenannt wurden.

      Vielleicht kürzt Du Deine Empfehlung einfach auf Zeile 2 ein.
      ren „*“ „*.csv“

      OMG
      Wolfgang

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.