Kommentar verfassen: Was ist bei Kommentaren erwünscht und was nicht?

XOVI Banner

Kommentare sind ein wichtiger Bestandteil von Blogs und eine ebenso gute wie auch leichte Möglichkeit an Backlinks zu kommen! Natürlich soll nicht der Aufbau von Backlinks das primäre Ziel der Kommentare und der Kommentarfunktion sein, sondern die Möglichkeit seine Meinung zu einem bestimmten Thema zu sagen.

Doch auch der Kommentator möchte in einer gewissen Art und weise für sein Kommentar belohnt werden und daher möchte dieser meist einen Backlink auf die eigene Seite setzen. Das ist auch vollkommen in Ordnung, jedoch bleibt es am Ende doch dem Blogbetreiber überlassen, ob dieser ein Kommentar freischaltet oder nicht und in diesem Artikel möchte ich ein paar Regeln für Kommentare aufzeigen…

Was bei Kommentaren erwünscht ist und was nicht

Zu diesem Artikel hat mich heute Candy in einem Kommentar angeregt. Sie hatte gefragt ob es denn schon ein Bericht mit den “Go’s und No Go’s” für Kommentare gibt! Da ich selber noch keinen Bericht dazu gelesen habe, möchte ich hier selber einmal meine Ansichten zu Kommentaren angeben, was bei Kommentaren erwünscht ist und was absolut nicht geht und zum löschen eines Kommentares führen wird.

Funktion der Kommentare

Wie schon zu Beginn erwähnt, ist die Funktion von Kommentaren nicht primär der Backlink-Aufbau, sondern das man seine Meinung zu einem bestimmten Artikel oder Thema sagen kann! Die Kommentarfunktion erlaubt aber das setzen eines Backlink in den eigenen Namen, welche auch sehr oft für den Aufbau von Backlinks für die eigenen Seiten genutzt wird und eigentlich möchte ja auch der Kommentator mit diesem Verweis für seine Meinung belohnt werden.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Sicher wurde auch beim Erstellen der Kommentarfunktion eben an diese Möglichkeit gedacht, damit sich die Blogger weiter miteinander verbinden können. Die Grundeinstellung der Kommentarfunktion ist auf “nofollow” eingestellt, also damit möchte die Funktion einen Verweis auf die Seite des Kommentators stellen, jedoch nicht um Backlinks aufzubauen, sondern damit die Leser auch die Meinungen von der jeweiligen Person lesen und auch seine Beiträge auf der eigenen Seite finden können.

Somit ist ein Link im Kommentar, im Namen des Kommentators, schon von Grund auf dafür ausgelegt und als Belohnung gedacht und somit auch in dieser Form sicher erwünscht.

Erwünscht und nicht erwünscht bei Kommentaren

Leider gibt es aber auch Personen und Blogger die das noch nicht erkannt haben und permanent die URL aus dem Namen entfernen. Meist sind das die “Freizeit- und Hobbyblogger” die ihren Blog als ein eigenes kleines Reich ansehen und ihre niedere Position im echten Leben, mit einer gewissen Macht im eigenen Blog aufwerten möchten. Diese wundern sich auch entsprechend darüber, warum im Blog keine Kommentare zu finden sind und eigentlich auch kein Leben im Blog entstehen kann.

Weiter gibt es dann noch die andere Seite und die Blogs und Blogger, die sich nicht von Suchmaschinen etwas aufzwingen lassen und die Kommentare auf “follow” stellen und so die Kommentatoren mit einem guten Backlink für das Schreiben belohnen! Doch wie so oft im Leben gibt es auch bei den Kommentaren Dinge die erwünscht sind und die absolut nicht gemacht werden sollten, wobei ich eben meine Ansichten zu diesen zwei Punkten aufzählen möchte…

Was bei Kommentaren erwünscht ist:

  • erwünscht ist ein Kommentar das zum Thema des Artikel passt und auch die Meinung des Kommentators wieder gibt
  • erwünscht ist ein Name als Name und kein Keyword im Namenfeld, denn es steht ja deutlich Name dort und nicht Keyword
  • erwünscht ist ein Link im Kommentar (ich meine damit nicht im Namen sondern im Inhalt), aber nur wenn diese auch auf weitere Infos verweist und den anderen Besuchern ebenso einen großen Mehrwert bietet
  • erwünscht ist ein guter Inhalt des Kommentares, der mehr als nur “guter Artikel” beinhaltet
  • erwünscht ist auch eine negative bzw. andere Sichtweise im Kommentar zum jeweiligen Artikel bzw. Thema

Was bei Kommentaren nicht erwünscht ist:

Eigentlich ergibt sich das ja schon aus den oben erwähnten Punkten, jedoch werde ich diese hier dennoch einzeln aufzählen…

  • nicht erwünscht sind Kommentare die nicht zum Thema passen
  • nicht erwünscht sind Keywords als Name, denn Eure Eltern haben euch ja auch nicht “Kredit Vergleich” genannt
  • nicht erwünscht sind Affiliate-Links, Links als Werbung für eigene Produkte, Links ohne Mehrwert und Informationsgehalt für Besucher
  • nicht erwünscht sind Kommentare mit dem Wortlaut “guter Artikel” oder ähnlichen zwei bis drei Wörtern
  • nicht erwünscht sind Beleidigungen

Wenn man sich an diese einfachen Regeln hält, dann wird ein Kommentar auch meist freigeschaltet. Ich sage hier gezielt “meist”, denn es gibt ja auch noch die Blogbetreiber die eine gewisse Macht im eigenen Reich (Blog) ausspielen möchten und bei diesen Personen muss man einen guten Tag erwischen, damit auch ein guter und informativer Kommentar freigeschaltet wird.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Ich für meinen Teil lege eigentlich nur auf einen Namen und auf einen guten Kommentar Wert, belohne alle Kommentare mit einem “dofollow” Link und entferne auch keine URL aus dem Namen. Natürlich gab es auch bei mir schon Kommentare die ich nicht freigeschaltet habe, wo eines oder mehrere der oben genannten Gründe das Problem war. Sehr selten habe ich auch schon mal ein Kommentar aus einem anderen Grund nicht freigeschaltet, wobei aber auch der Kommentator sicher gewusst hat warum.

Nun bin ich mal auf die Kommentare gespannt, was für euch bei den Kommentaren erwünscht ist und was absolut nicht in ein Kommentar gehört.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

25 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.