Linkaufbau: Was nach den Google Updates beim Aufbau von Links funktioniert!

XOVI Banner

Nach den jüngsten Google-Updates hat es sich für Website-Besitzer zu einer echten Herausforderung gemacht, qualitativen Backlinkaufbau zu betreiben. Wichtig ist, dass du weißt welche Methoden nicht mehr funktionieren. Es gilt auch Fehler zu vermeiden und neue Vorgehensweisen zu nutzen welche bei Google funktionieren. Ich stelle dir daher ein paar Vorgehensweisen vor, dass du weiterhin Link Building-Kampagnen sicher betreiben kannst und auch mit entsprechendem Traffic belohnt wirst. So funktioniert effektiver und gesunder Linkaufbau heute nach dem Google-Update!!

Linkaufbau der so heute nicht mehr funktioniert

Im Folgenden sind einige Linkaufbau Taktiken, die bisher gut funktioniert haben. Seit dem letzten Google-Update funktionieren diese aber nicht mehr, Google sieht sie als einen unnatürlichen Linkaufbau und als Versuch die eigene Platzierung in Suchmaschinen zu manipulieren. Methoden die dafür bekannt sind und welche von Google jetzt bestraft werden:

  1. Links von Link-Netzwerken: Link-Netzwerke wurden oft verwendet, um hunderte Backlinks in einer sehr kurzen Zeit zu bekommen, zum Beispiel für eine neue Website. Google hat einen Algorithmus eingeführt, der in der Lage ist, Backlinks von Link-Netzwerke zu erkennen. Wenn nun eine Website mit wenigen Backlinks an einem Tag dann plötzlich hunderte Backlinks bekommt, dann wird dieses unnatürliche Wachstum nicht sehr positiv eingestuft
  2. Alle Links aus einer Hand: Vor einiger Zeit konnte man sich hunderte Artikel zu einem Artikel-Verzeichnis oder hunderte Forum-Beiträge anlegen welche ebenso viele Backlinks ausgegeben hatten. Mittlerweile wird jede Link-Quelle nur noch einmal gewertet anstatt zuvor jeder einzelne Backlink.
  3. Immer mit dem gleichen Anchor-Text: Der Aufbau von Backlinks mit der gleichen Keyword-Phrase als Anchor-Text ist nun ein Hinweis darauf, dass du versuchst, Links aufzubauen, die künstlich sind. Google kann dein Website-Ranking für die vielen Backlinks mit doppelten Ankertexten reduzieren.

Jetzt kommen wir zu guten Linkaufbau Taktiken, die dir helfen, deine Website Suchmaschinen-Rankings mit den heutigen Umständen zu verbessern.

Link Building Taktiken die funktionieren werden

Dies ist keine vollständige Liste, weil Google nicht alle Faktoren die berücksichtigt werden müssen beim Ranking einer Website offen gelegt hat. Darüber hinaus kann sich der Website-Ranking-Algorithmus in der Zukunft ändern aber heutigen kommen wir erst einmal auf folgende Taktiken für funktionierenden Linkaufbau zu sprechen:

  1. Links wachsen lassen: Die Geschwindigkeit, mit der du Backlinks erwirbst wird jetzt von Google genauer beobachtet. Google wird die Seite als Betrug kennzeichnen, wenn es einen plötzlichen Schub in Backlinks gibt. Dies passiert beispielsweise bei falscher Anwendung von automatisierten Linkbuilding Tools. Deine Seiten sollten daher schrittweise immer mal wieder Links empfangen. Sporadisches Auftreten von vielen neuen Links ist ein Hinweis auf unnatürlichen Linkaufbau.
  2. Links von gut miteinander verknüpften Seiten: In-Content-Links sind stärker als andere Links. Wenn du einen Link aus einer Seite hast, die gut miteinander verknüpft ist (wo die Besucher leicht von einer Seite zur anderen navigieren können), wird dir dieser Link für deine Website mehr Power geben. Ein Link aus einer Seite mit einer schlechten internen Verknüpfung hingegen wird schlechter bewertet. Ein Beispiel für eine Website mit guter inter Verlinkung ist Wikipedia, wo jede Seite Links zu verwandten Seiten hat. Artikelverzeichnisse sind meist Seiten mit einer schlechten internen Verlinkung, da sie in der Regel nicht Links von einem Artikel zum anderen ermöglichen.
  3. Variieren der Anker-Texte: Nutze nicht mehr als 1 % exakte Übereinstimmung von Ankertexten. Immer die gleichen Keywords für deine Ankertexte zu verwenden wird aus Sicht von Google als Manipulation der Suchmaschinen-Rankings betrachtet. Um dieses Problem zu vermeiden, solltest du einige vielfältige Ankertext Profile erstellen, wo du auch völlig neutral Sätze wie “Klicken Sie hier”, “Mehr”, “Schauen Sie hier”, “Klicken Sie auf diesen Link”, “Besuchen Sie diese Website” usw. für etwa 15 % der Anker-Texte verwenden solltest.
  4. Streue deine Links (DoFollow / NoFollow): Diversifiziere die Standorte, von denen du Links erhältst. Nichts sieht unnatürlicher aus, als wenn fast jeder Link, zu deiner Website DoFollow ist. Konzentriere dich auf eine natürliche Mischung aus DoFollow und NoFollow Backlinks.
  5. Hol mehr Qualität aus deinen Links: Nutze deine Zeit, um hervorragende Inhalte zu produzieren. Einer der verwendeten Google-Ranking-Faktoren ist jetzt die Qualität der Links zu deiner Website. Diese Links bekommst du aber meist nur, wenn deine eigene Seite qualitativ hochwertig ist. Websites mit einem hohen Trust gelten als die besten Quellen, um Backlinks zu bekommen. Ebenso eine Rolle spielt: Domain-Alter, eingehende Links, Content-Wert etc. Auch der Ort an dem der Backlink ist spielt eine wichtige Rolle. Ein Link der am Anfang im Content platziert wird ist wertvoller als ein Link in der Fußzeile oder in der Seitenleiste.
  6. Hol dir Links von relevanten Websites: Auch Link-Relevanz spielt eine Rolle um hohe Website-Rankings für deiner Website zu bekommen. Links von Seiten mit gleichem Inhalt oder ähnlicher Nische haben mehr Power.
  7. Hol dir Medienpräsenz für dein Produkt oder deinen Service: Diese wird natürlich in starke eingehende Links umgewandelt.

Fazit

Fassen wir nochmal zusammen. Nach dem Google ein paar Erneuerungen mit dem Google-Update eingeführt hat, ändert sich nun für Website-Betreiber eine ganze Menge in Sachen Linkaufbau beziehungsweise dem Aufbau von Backlinks. Grundlegend kann man sagen, das gekaufte Backlinks von Portalen mit einem geringeren Wert eingestuft werden, wenn diese als gekaufte Links erkannt werden können. Es ist darauf zu achten, dass der Linkaufbau langsam steigend durchgeführt wird. Plötzlich hohe Anzahlen von Links werden als Betrug oder Manipulation gewertet. Themenrelevante Seiten sorgen für einen höheren Trust. Beim Linkaufbau ist auf Abwechslung des Ankertextes zu achten. Keinesfalls solltest du immer den gleichen verwenden. Zudem solltest du eine Mischverhältnis von DoFollow und NoFollow berücksichtigen. Links aus dem Content heraus haben einen wesentlich höheren Stellenwert. Mit diesen paar Regeln kannst du deiner Seite mit etwas Zeit und Geduld ein sehr gutes Ranking verschaffen.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button
SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

19 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.