Artikelformat

Long Tail Keywords: So kannst du dank Longtails ihnen mehr Umsatz generieren!

XOVI Banner

Durch Suchmaschinenoptimierung – besser bekannt unter dem Akronym SEO – möchte man erreichen, dass eine Seite schnell gefunden wird, wenn jemand nach Begriffen sucht, die mit ihrem Thema zu tun haben. Der Vorteil im Vergleich zu bezahlten Einschaltungen wie Google Ads ist klar: organische Suchergebnisse werden von Google kostenlos geliefert. Das macht SEO zum Mittel der Wahl für kleine Betreiber, die wenig Budget für Werbung haben. Bereiche, in denen Geld zu verdienen ist, sind allerdings schwer umkämpft. Als kleines Unternehmen hat man Mühe, gegen multinationale Konzerne anzukämpfen. Hier gilt es, eine passende Nische zu finden. Das möchten wir heute anhand eines Beispiels erklären.

Spezifische Keywords – weniger Konkurrenz

Traffic allein ist nicht alles. Oft ist es sinnvoll, bei der Wahl geeigneter Keywords auf längere Phrasen auszuweichen. Wir sprechen von Midtail- und Longtail-Keywords. Mit Googles Keywordtool lässt sich das monatliche Suchvolumen für die in Frage kommenden Begriffe ermitteln. Im genannten Beispiel könnten unter anderem folgende Keywords in Frage kommen:

  • Ferienhaus (40.500 a/m)
  • Ferienhaus Mallorca (12.100 a/m)
  • Ferienhaus Cala Millor (70 a/m) und
  • Ferienhaus Cala Millor privat (~ 10 a/m).

Wenn man die Google-Suchergebnisse betrachtet, wird man feststellen, dass diese bei den ersten beiden Keywords von großen internationalen Anbietern dominiert werden. Ein hoher potenzieller Traffic steht hier also einer übermächtigen Konkurrenz gegenüber. Zudem ist Nr. 1 viel zu allgemein, um ernsthaft in Erwägung gezogen zu werden. Keyword 3 und 4 haben zwar nur noch einen Bruchteil der Suchanfragen, aber auch weniger starke Mitbewerber. Unerfahrene Webmaster mögen nun viel Zeit mit dem hoffnungslosen Unterfangen verbringen, auf das scheinbar viel Traffic versprechende Keyword Nr. 2 zu optimieren. Für einen „Selbermacher“ erfolgversprechender wäre es aber, sich vorerst auf das 4. und mittelfristig auf das 3. Keyword zu konzentrieren. 10 bzw. 70 Anfragen im Monat sind auf den ersten Blick nicht viel, aber diese Kunden wissen immerhin schon genau was sie wollen. Die Wahrscheinlichkeit, zu einem Abschluss zu kommen, ist um ein Vielfaches höher als bei denen, die man über die ersten beiden Keywords vielleicht erhält.

Mehr Erfolg mit Longtails

Je länger ein Keyword ist, desto kleiner ist zwar das potenzielle Traffic-Volumen, aber desto genauer wird auch dargestellt, was der Kunde sucht. Kleine Unternehmen sind erfolgreich, wenn sie sich auf etwas spezialisieren, was sie besonders gut können oder was sie von der Konkurrenz abhebt. Genau diese Spezialisierung sollte sich auch in der Auswahl der Keywords widerspiegeln.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

1 Kommentar

  1. Am eigenen Leib erfahren. Für einen unerfahrenen Anfänger sind die Suchvolumina einfach zu verlockend. Viele Suchanfragen pro Monat = viel Traffic und Umsatz auf der Seite. Ein kompletter Irrtum. Sehr richtig was Du schreibst. Ich kann es nur in die Kategorie „Fehler aus denen ich gelernt habe“ einstufen.
    Wichtig ist nur, dass man tatsächlich daraus lernt und sich nicht entmutigen lässt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.