Artikelformat

Meta Angaben: Das sind die wichtigsten Meta Schlüsselwörter!

Für die OnPage-Optimierung einer Seite sind die Meta-Angaben insofern wichtig, da diese schon einmal Hinweise und Infos für die Suchmaschinen bieten! Doch welche Meta-Angaben sollte man nutzen und welche sind weniger von Bedeutung was die Angaben zur Seite betreffen?

Hier möchte ich die wichtigsten Meta-Angaben aufzählen und auch erläutern wofür diese genau stehen bzw. welche Informationen diese den Suchmaschinen weitergeben. Manche sind der Meinung das die Meta-Angaben mittlerweile überflüssig geworden sind.

Die wichtigsten Meta-Angaben einer Webseite

Einige behaupten ja das die Meta-Angaben für die Webseite überflüssig geworden sind, da Google die Seiten ziemlich gut durchleuchten kann und sich so die Informationen die es benötigt selber zusammenstellt!

Einerseits ist es schon richtig das Google auch ohne Meta-Angaben einer Seite die richtigen Informationen aus dem Inhalt herausfiltern kann, doch andererseits sagt Google auf seinem Blog auch das man mit den Meta-Angaben der Suchmaschine entgegenkommen kann und so Google schneller zu einem Ergebnis und zu einer korrekten Indexierung gelangt.

Somit sollte man auf die Meta-Angaben in der Webseite nicht verzichten und wichtige Informationen zur Seite, schon selber zu Verfügung stellen. So können die Suchmaschinen eine schnellere Indexierung einer Seite vornehmen und entsprechend neue Rankings zuordnen.

Welche Meta-Angaben sind wichtig

Bei den Meta-Angaben gibt es ja viele, doch man sollte den Bereich im “head” nicht mit unnötigen Angaben vollstopfen und daher auch nur die wichtigsten Meta-Angaben nutzen, wie:

  • Title
  • Description
  • Keywords
  • Robots
  • Language
  • Revisit-after

Diese Meta-Angaben sollte man auf jeden Fall nutzen und so den Suchmaschinen wichtige Daten angeben, da ja auch Bing bestätigt hat das die Meta-Angaben weiterhin auch berücksichtigt werden.

Womöglich geschieht das nicht mehr in dem Ausmaß wie früher, aber sicher ist es gut wenn man diese Meta-Angaben in die Seite einfügt…schaden kann es auf keinem Fall und Zeit nimmt es auch nicht wirklich gross in Anspruch…

Die Meta-Angabe “Title”

Diese gibt Informationen zum Titel der Webseite und sollte schon die wichtigsten Keywords, auf die man die Seite optimieren möchte, enthalten! Der Titel sollte nicht mehr als 60 Zeichen haben und jede Seite, wie auch Unterseite sollte einen eigenen Title-Tag bekommen, wo dann der entsprechende Hauptkeyword enthalten ist und ein bis zwei Nebenkeywords.

Die Meta-Angabe “Description”

Die Description ist die Beschreibung der Seite und sollte maximal 160 Zeichen enthalten! In diesem sollten schon die wichtigsten Haupt- und Nebenkeywords aus dem “Title” stehen und das ganze soll als Beschreibung der Inhalte der Seite angesehen werden.

Auch hier gilt…für jede Seite und Unterseite eine eigene Beschreibung.

Die Meta-Angabe “Keywords”

In diesem Bereich kommen die Keywords hinein, auf die man die Seite optimieren möchte und sollte nicht mehr als 10 bis 12 Keywords enthalten, wobei ich meist mit 8 arbeite!

Die Meta-Angabe “Robots”

Mit dieser Meta-Tag-Angabe gibt man dem Crawler der Suchmaschinen den Hinweis, was genau indexiert werden soll und sollte auf “index,follow” stehen! Wenn man diese Meta-Angabe weglässt heisst das für den Crawler automatisch das die Seite auf “index,follow” steht.

Die Meta-Angabe “Language”

Diese Meta-Angabe packe ich meist immer noch in den Head-Bereich und weise damit auf den Inhalt bzw. auf die Sprache des Inhalt hin!

Die Meta-Angabe “Revisit-after”

Mit dieser Meta-Angabe gibt man den Suchmaschinen zu verstehen, wann diese wieder kommen soll, um die Seite neu zu lesen! Wenn man also jede Woche neue Inhalte einstellt, dann ist die Angabe mit “7 days” anzuraten.

Für Google ist diese Meta-Angabe unwichtig, doch für einige andere Suchmaschinen hat es doch noch eine Bedeutung und so kann der Gebrauch auch nicht wirklich schaden.

Diese Liste mit Meta-Angaben sollte man auf jeden Fall bei der OnPage-Optimierung nutzen und so Hinweise für die Crawler der Suchmaschinen geben, wobei Google auch selber noch den ganzen Inhalt der Seite indexiert, um nicht über den Tisch gezogen zu werden!

Fazit

Meta-Angaben sind immer noch ein wichtiger Hinweis für die Suchmaschinen, doch sollte man auch die richtige Nutzung und Bedeutung der Meta-Angaben kennen, um nicht falsche Hinweise für die Suchmaschinen zu hinterlassen und diese zu verärgern…

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

29 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.