Newsletter Marketing: Das Geld steckt immer noch in der Liste!

XOVI Banner

Wenn du gerade erst dabei bist, online zu gehen, solltest du zunächst einmal eine Liste erstellen. Das ist der schnellste Weg, den ich kenne, um online Geld zu verdienen und auch der einzige Weg, den ich für den Anfang empfehle. Wenn du keine Abonnentenliste besitzt, also eine Liste von Menschen, die auf deine Empfehlungen hören und offen für Ratschläge deinerseits sind, dann hast du eigentlich gar nichts. Wenn du eine solche Liste hast, bist du im Geschäft.

Warum eine Liste aufbauen?

Mit einer solchen Liste kannst du verschiedene Dinge tun. Du kannst deine eigenen Produkte oder Dienstleistungen vermarkten oder falls du noch keine eigenen hast, Partner des Produktes eines anderen Anbieters werden und dieses vermarkten.

Was du mit deiner Liste nicht tun solltest

Was du immer im Kopf behalten solltest, ist, dass du Dinge bewirbst, an denen die Personen auf deiner Liste sehr interessiert sind. Ich weiß, das versteht sich eigentlich von selbst, aber viele Leute scheinen diesen Punkt aus den Augen zu verlieren. Wenn du beispielsweise in der Tennisbranche tätig bist, solltest du keine Nachrichten verschicken, die sich auf Golf beziehen. Auch wenn es sich sowohl bei Tennis als auch bei Golf um Sportarten handelt, ist es unwahrscheinlich, dass deine Tenniskunden sich für Golfartikel interessieren.

Wenn du natürlich ein hydratisierendes Sportgetränk vermarktest, das zur Steigerung der Kondition beiträgt, wäre dieser Artikel sowohl für Tennis- als auch für Golfspieler interessant. Grundsätzlich gilt: Denk nach, bevor du handelst. Mit gesundem Menschenverstand kommst du in der Internetmarketingwelt sehr weit.

Wie Partnerprodukte finden?

Falls du Partnerprodukte sucht, die gut zu deiner Liste passen, gibt es einige Möglichkeiten. Du kannst bei Digistore24 oder Clickbank vorbei schauen um gute Partnerinfoprodukte zu finden oder bei Affiliate Netzwerken nach Produktanbieter suchen, die zu deiner Zielgruppe passen. Gib dazu einfach Schlüsselbegriffe ein, die zu deiner Marktnische passen und lass dir anzeigen, was verfügbar ist.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Eine weitere Möglichkeit: Gib in der Google-Suche deinen Schlüsselbegriff und das Wort Partner oder Partnerprogramme ein und schau, was die Suche ergibt. Für das Beispiel Tennis würdest du also Tennis Partnerprogramm eingeben. Du wirst eine Vielzahl von Ergebnissen erhalten, die du dir anschauen kannst; anschließend entscheidest du, ob etwas dabei ist, das für deine Liste in Frage kommt.

Bewirb keinen Scheiß

Du solltest die Produkte, die du vermarktest, genau kennen und damit meine ich, du sollten das Produkt kaufen, um dich zu vergewissern, ob es sich um ein gutes Produkt handelt. Versetze dich bei der Prüfung des Produktes in die Lage des Kunden. Was würde der Kunde von dem Produkt halten? Würde es ihm helfen? Oder eines seiner Probleme lösen? Oder ihm das Leben erleichtern? Sei ehrlich bei der Bewertung.

Schlusswort

Wenn du dich an diese Vorgehensweise hältst, ergibt sich eine Liste sehr zufriedener Kunden, die sich freuen, wenn sie Informationen von dir bekommen, weil sie wissen, dass Verlass auf dich ist. Sie werden deinen Empfehlungen immer mehr Vertrauen schenken und dich als Experten ansehen, der ihnen tatsächlich behilflich sein kann… und so kannst du online wirklich Geld verdienen. Das ist der beste Weg, ein profitables Online-Geschäft aufzubauen.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

17 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.