Artikelformat

10 Tipps für die Suche nach einer Nische

Die Suche nach einer Nische beschäftigt Affiliates und SEOs neben dem auffinden von neuen Linkquellen tagtäglich. Mit diesem Artikel will ich ein paar Tipps geben, wie man auf unkonventionelle Art und Weise die ein oder andere Nische für sich entdecken kann. Dieser Post soll nicht als der heilige Gral gesehen werden sondern lediglich ein paar Anregungen geben.

  1. Spring über deinen Schatten und lies Zeitschriften welche du im Normalfall nicht mit der Kneifzange anfassen würdest. Hier sind besonders Frauenzeitschriften zu empfehlen. Setzt dir eine Karnevalsbrille mit integriertem Schnurrbart auf und kauf an der Tanke einfach ein paar davon. Sollte dich eine Krankheit plagen, nutz den nächsten Arztbesuch dazu dir im Wartezimmer mit besagten Zeitschriften die Zeit zu vertreiben. Frauenzeitschriften lassen sich prima mit einer außen herum gelegten Sportbild tarnen!
  2. Nutze U-Bahn, Zug oder Busfahrten dafür den Leuten bei Gesprächen zuzuhören. Gerade Jugendliche sind oft sehr redseelig was das ausplaudern der neusten Trends und Interessen betrifft, oft lange bevor die Medien das Thema aufgreifen.
  3. Schau im Fernsehen einfach mal Sendungen wofür dich deine Freunde auslachen würden! Gerade durch so genannte Dokusoaps wird das Interesse der Leute für Produkte geweckt, von dessen Existenz sie vorher nichtmal wussten.
  4. Versuch nicht zwangsläufig eine komplette Produktsparte sondern nur ein einzelnes Produkt zu bewerben. Die Suchfunktion von 100 Partnerprogramme hilft dir oftmals bei der Suche nach dem passenden Partnerprogramm.
  5. Halte Augen und Ohren geöffnet wenn es um Neuerscheinungen von DVDs und Büchern geht. Dies lässt sich wunderbar mit Punkt 3 kombinieren. Als Beispiel kann ich da die DVDs der Ludolfs nennen. Zu Beginn wurde das ganze belächelt aber über meine Affiliateseite habe ich damit echt nen Haufen Kohle gemacht. Ich war mehrere Wochen der einzige in den Google Top10.
  6. Betreib ein Artikelverzeichnis! Auch wenn Artikelverzeichnisse nicht unbedingt den besten Ruf haben, stellen noch sehr viele Leute ihren Content bei ihnen ein. Über Statistiktools und deren Referrerauswertungen erkennst du schnell welches Thema heiß sein könnte! Ganz nebenbei verdienst du noch den ein oder anderen Taler über Adsense!
  7. Verlang nicht zu viel von einer Nische! In einer Nische, wie ich sie für mich definiere, verdienst du selten vierstellige Beträge im Monat! Kleinvieh macht auch Mist! Wenn ich eine Affiliateseite an einem halben Tag erstelle und diese auch „nur“ 200 Euro im Monat abwirft rentiert sich das auf Dauer! Mach 5 Stück davon und du hast Monat für Monat nen Tausender auf der Habenseite!
  8. Reallife: Nirgendswo findest du bessere Nischen als außerhalb des Netzes, die Twitter Hot-Topics liest jeder! Hör deiner Mutter/Schwiegermutter auch mal nach Arztbesuchen, Kaffeekränzchen oder Einkaufsbummeln zu. Erstens kommst du dabei auf Dinge an welche du im Traum nicht denken würdest, zweitens steigert das deinen familieninternen Beliebtheitsgrad 🙂
  9. Lies in Foren! Damit sind nun keine SEO oder Affiliateforen gemeint, nein, schau in die Q & A – Abteilungen in Foren von denen du keine Ahnung hast! Egal ob es Putzfrauen oder Stewadessenforen sind, du findest feine Anhaltspunkte zu Problemen auf die du in 1000 Jahren nicht gestoßen wärst!
  10. Sei einfach kreativ!
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

33 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.