Artikelformat

SEO-Basics Serie 5 – Die OnPage-Optimierung

Heute geht es mit der SEO-Basics Serie mit dem 5. Teil weiter und genauer gesagt mit der OnPage-Optimierung von Webseiten! Leider hatte ich am Freitag keine Zeit, um den Artikel zu erstellen und so kommt dieser erst heute.

Dabei möchte ich die OnPage-Optimierung von Webseiten näher betrachten und erklären, da ich noch immer viele Seiten im Internet finde die im Bereich der OnPage-Optimierung Nachholbedarf haben oder überhaupt nichts in diesem Bereich gemacht wurde. Dabei ist die OnPage-Optimierung der Grundstein bei der Optimierung von Webseiten und mit dieser sollte man schon möglichst gute Plätze in den Suchmaschinen einnehmen, um dann mit der OffPage-Optimierung die Rankings weiter verbessern zu können.

OnPage-Optimierung

Wie schon erwähnt, sollte man mit der OnPage-Optimierung schon gute Plätze in den Suchergebnissen erreichen, um dann mit dem Backlink-Aufbau bei der OffPage-Optimierung eine leichtere Aufgabe zu haben! Doch viel denken das die OnPage-Optimierung einer Webseite allein aus den Meta-Angaben besteht und wenn diese Angaben gemacht sind, kommen die guten Rankings von alleine.

Weiter gibt es Schrottseiten wo nicht einmal die Meta-Angaben gemacht sind und man nur auf die OffPage-Optimierung setzt, was natürlich nie auf lange Sicht gesehen funktionieren kann.

Die Bereiche der OnPage-Optimierung

Die OnPage-Optimierung einer Seite ist ansich schon Umfangreich und sollte wirklich Punkt für Punkt abgearbeitet werden, um so den Grundstein bei der Suchmaschinenoptimierung einer Webseite zu legen!

Hier sind kurz die Bereiche der OnPage-Optimierung:

  • Webseiten Inhalt (Texte, Bilder, Tabellen…)
  • Webseiten Code (HTML-Quellcode…)
  • Webseiten Struktur (Interne Verlinkung…)

Bei diesen Punkten sollte man mit der Arbeit bei der OnPage-Optimierung mit der Struktur, dann weiter mit dem Quellcode und zum Schluss mit der inhaltlichen Optimierung beginnen.

Wichtig ist bei der OnPage-Optimierung auch das man jede Seite und jede Unterseite als eine eigenständige Seite der kompletten Webseite ansieht und auch die selbe Optimierungsarbeit erfordert wie die Hauptseite.

Daher sollte auch jeder Seite inhaltlich auf eigenständige Texte, mit eigenen Keywords optimiert werden, den so erhöht man auch die Chance viel bessere Rankings in den Suchmaschinen zu bekommen.

Die Webseiten Struktur optimieren

Bei der OnPage-Optimierung sollte man auf eine klare und flache Struktur achten und schon zu Beginn alle Seiten und Unterseiten erstellt werden und von der Hauptseite aus verlinkt werden! Daher sollte man jede Seite über die Hauptseite erreichen, damit die Besucher leicht durch die komplette Webseite navigieren können und die Suchmaschinen die Seiten leicht finden und auslesen können.

Bei der Verlinkung während der OnPage-Optimierung sollte man auch auf die richtigen Linktexte achten und möglichst immer, mit der zu verlinkenden Seite, das beschreibende Keyword enthalten!!! Wichtig: Mit maximal 5 Klicks sollte jede Seite von der Hauptseite aus erreichbar sein und alles was darüber hinaus geht sollte optimiert bzw. während der OnPage-Optimierung eine neue Struktur erstellt werden.

Webseiten Code optimieren

In diesen Bereich der OnPage-Optimierung fallen alle Meta-Angaben, die im Bereich des “head” der Webseite zu finden sind! Weiter sollte man auch auf die Optimierung der Codes für Überschriften und Hervorhebungen achten die folgende Werte bezeichnen:

  • Überschriften = h1 bis h6
  • Hervorhebungen = “strong”

Wenn die Struktur und die Codes während der OnPage-Optimierung erledigt sind kann man die Webseite und auch alle Unterseiten schon einmal W3C-Validieren, um einen sauberen und fehlerfreien Code zu bekommen.

Dies kann aber auch nach der Texterstellung und dem einfügen der Bilder erfolgen und dann braucht man es auch nur einmal machen, was erheblich Zeit spart, ausser die Seite ist eine Code-Baustelle…dann kann am Ende alles so durcheinander geraten das man die Seite eventuell neu erstellen muss!

Webseiten Inhalt optimieren

Unter diesem Punkt erfolgt bei der OnPage-Optimierung die Texterstellung und einfügen der Bilder usw., wobei die Texte suchmaschinenoptimiert geschrieben werden müssen, jedoch für den Besucher gut Lesbar sein sollten! Hier muss die richtige OnPage-Optimierung den Spagat schaffen zwischen Artikel und Inhalte für den Besucher und die optimale Keyword-Dichte für die Suchmaschinen!!!

Ein guter Wert für die Keyword-Dichte sind bei der Erstellung der Texte zwischen 3 und 5 %, wobei man auch bei speziellen Themen mal mehr nehmen kann, jedoch nie über die 10 % Grenze gehen sollte, was schon ziemlich großzügig ist. Weiter sollte man die Bilder mit den entsprechenden “alt” Texten versehen und auch eine Beschreibung erstellen, den Bilder sind für die Suchmaschinen unsichtbar, jedoch mit den entsprechenden Alt-Texten und Beschreibungen versehen, werden diese für die Relevanz für den Inhalt herangezogen und sorgen so für bessere Ergebnisse der OnPage-Optimierung.

Die Keywords sollten dann auch in den Texten und aus den Meta-Angaben der jeweiligen Seite übereinstimmen, den nur so wird die Seite auch für die Wörter von den Suchmaschinen für relevant erachtet. Natürlich sind diese Beschreibungen die ich hier liefere auch nur die SEO-Basics und eine genaue OnPage-Optimierung geht noch viel umfangreicher, weshalb die SEO-Optimierung auch nicht so leicht ist und man in solchen Artikeln nur die groben Grundlagen vermitteln kann.

Fazit

Die richtige OnPage-Optimierung ansich ist schon eine umfangreiche Arbeit, jedoch auch die Basis für gute Suchmaschinenpositionen und sollte aus diesem Grund gewissenhaft und vollständig gemacht werden! Mit der richtigen OnPage-Optimierung sollte man schon sehr gute Positionen in den Suchergebnissen erreichen, dann hat man mit der OffPage-Optimierung bzw. dem Backlink-Aufbau die Aufgabe, die Seite in den Rankings zu festigen oder um wenige Plätze weiter nach oben zu schieben…

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

25 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.