Artikelformat

onpage-tool.de – Kostenloses WDF x IDF Analyse Tool

Ich bin ein Fan von Tools, die einem die Arbeit erleichtern. Gerade im SEO-Umfeld, wo mit solchen Tools eben auch wirklich Geld verdient werden kann, gibt es natürlich nicht wirklich viele, gute kostenlose Tools. Aus diesem Grund habe ich auch die Blogparade vor kurzem gestartet, um euch am Ende eine Übersicht über die besten, kostenlosen SEO Tools zu liefern.

Heute habe ich per Zufall das „OnPage-Tool“  von der Agentur sitefuchs entdeckt. Es handelt sich dabei um ein Analyse Tool für die WDF x IDF Formel.

Die WDF x IDF Formel

Eine alte Regel besagte: Verwendet ein Keyword in einer gewissen Keyworddichte (also das Keyword im Verhältnis zum restlichen Text) in einer richtigen Prozentzahl und du bist auf einem guten Weg zu einer Top-Platzierung.

Hinter WDF x IDF steckt nun eine Formel, die einen anderen, wohl besseren Weg geht. Ich möchte euch hier nicht mit Mathematik quälen. Leute, die das interessiert lesen das einfach bei Karl Kratz nach.

wdf-idf

onpage-tool.de

Einige kostenpflichtige SEO Suiten haben bereits Tools eingebaut für eine automatische Analyse von einzelnen Webseiten/Keywords. OnPage Tool bietet diese Analyse auch kostenlos an – und das sieht gar nicht so übel aus.

Also anschauen lohnt sich… http://onpage-tool.de/

 

16 Kommentare

  1. Moin Timo,

    sorry – aber das Werkzeug hat nichts mit dem Thema „Termgewichtung“ zu tun.
    Es macht methodisch wie mathematisch keinen Sinn, als Dokumentenkorpus eine fixe Anzahl an Dokumenten zu verwenden. Mich wundert nicht, dass so viele Menschen sagen: „Das mit der Termgewichtung haut bei mir nicht hin“, wenn weder Datenbasis noch Funktionsweise hinterfragt wird.

    Viele Grüße,

    Karl

    Antworten
  2. Timo Dreger

    Hallo Karl,

    schön, dass du dich zu meinem Beitrag geäußert hast. Das war mir leider nicht bewusst. Ich habe bereits an sitefuchs eine Email geschrieben um das mal zu klären!

    Viele Grüße, Timo

    Antworten
  3. Hallo zusammen,

    vielen Dank für den coolen Artikel.
    Gerne lasse ich euch etwas tiefer unter die Haube des Onpage Tools schauen:
    Wir errechnen anhand euer URL und des Keywords die WDF der TOP50 Terme aus verschiedenen Suchmaschinen.
    Dabei ist uns ein Prinzip wichtig: Wenn die Suchmaschinen bestimmte Dokumente als relevant erachten, dann haben diese Landingpages einiges richtig gemacht.
    Das OnPage-Tool analysiert dabei die Hintergründe dieses Erfolgs.
    Die WDF x IDF ist dabei wahrscheinlich nur ein Teil davon. Deshalb werten wir auch andere Onpage Faktoren mit aus.

    Wir arbeiten zur Zeit an einer erweiterten Funktion die z.B. auch die Semantik analysiert. Freut euch auf die nächste Beta…

    Viele Grüße aus Rostock

    Carsten

    Antworten
  4. Eignet sich das Tool auch für Shop Unterseiten die in der Regel wenig Text haben?

    Antworten
  5. Pingback: Übersichtliche Liste kostenloser SEO-Software | WebMarketingSoftware.de

  6. Hallo Haci,

    klar kannst du auch Unterseiten von Shops analysieren. Jedoch solltest du grundsätzlich dir überlegen ob es Sinn macht solche Seiten mit in den Index aufnehmen zu lassen.
    Es gilt die Faustformel: Keywords sind codierte Fragen deiner Nutzer. Baue den besten Inhalt den er im Netz zur Beantwortung seiner Frage finden kann.

    Viel Spaß beim Optimieren

    Carsten

    Antworten
  7. Hallo, zusammen!

    Ich bin vielleicht zu blöde, zu alt, zu borniert oder einfach nur old-fashioned, aber ich komme nicht hinter den Nutzen des genannten Tools. In einfachen Worten: ich versteh’s nicht. (Die mathematische Basis ist faszinierend, aber noch weniger greifbar.)

    Wie helfen mir die Ergebnisse des Tools?

    Schöne Grüße

    johannes

    Antworten
  8. Hallo Johannes, es ist tatsächlich auch nicht ganz so leicht zu verstehen 🙂 vereinfacht gesagt vergleicht es deine Webseite dynamisch mit den Top-Ergebnissen zum gewünschten Keyword. Es bleibt also nicht bei einer starren Keyword Dichte sondern vielmehr bei dynamischen Ergebnissen im Vergleich. Bei solchen kostenlosen Tools, noch dazu von Agenturen frage ich mich jedoch immer, ob das nicht irgendwie noch weiter genutzt wird… 🙂

    Antworten
  9. Daniel Sebbin

    Keine Angst wir speichern keine Daten 😉

    Antworten
  10. Hallo Timo
    Besten Dank für den Artikel. Ich habe sicher auch nicht alles verstanden, jedoch zeigt es sehr deutlich, dass meine Texte grösstenteils noch zu dürftig sind. War mir zwar in der Theorie bereits klar, aber „ein Bild (oder eine Grafik) sagt mehr als 1000 Worte“.
    Gruss
    Lars

    Antworten
  11. Toll, war gerade auf der Suche nach einem kostenlosem Tool und habe es gleich mal ausprobiert und gar nicht mal so schlecht, teilweise besser als kostenpflichtige Anbieter. Wow!

    Antworten
  12. @Frank: ich biete seit gestern auch ein kostenloses WDF*IDF Tool zur Nutzung an – ohne Anmeldung, Registrierung den dem ganzen Kram. Kannst es Dir gerne mal anschauen und Feedback geben. Würde mich freuen 🙂

    Antworten
  13. Ich frag mich wirklich manchmal Unterseiten die das einer der Hauptkeywords hat, ob man diese Unterseite dann darauf optmieren sollte oder eher die Startseite?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.