Artikelformat

Wie gut sind Paid Traffic Anbieter?

Zu Anfang meiner Karriere im Internet habe ich keine Ahnung gehabt, wie ich Besucher auf meine Seite bringe und ich war bereits Affiliate für ein sehr gutes Abnehmprodukt, welches aber heute nicht mehr erhältlich ist. Aber ich wollte Traffic auf meiner Seite und war zuversichtlich, wenn nur genügend Augenpaare mein Angebot sehen, werde ich auch Kunden bekommen und reich werden!

Ja, so träumt man am Anfang vor sich hin. Und im Grunde ist es nicht verkehrt, denn das Internet bietet sehr vielen Menschen die Möglichkeit, nicht nur gutes Geld zu verdienen, sondern seinen Hauptjob in die Tonne zu treten und sein Geld bequem online zu verdienen. Einige disziplinierte Personen können damit sogar wirklich reich werden.

1000 Besucher für meine Website

Ich hatte also damals eine Seite zu einem guten Abnehmprodukt und ne Menge Konkurrenz, also andere Leute, die dasselbe Produkt vermarktet haben. Wie also kriege ich Kunden? Da bin ich auf einen Service gestoßen, der gegen Bezahlung Besucher auf meine Seite bringt.

Tolle Idee dachte ich mir und wollte gleich Kunden haben. Aus finanziellen Gründen entschied ich mich für ein kleines Paket: 1000 Besucher für 10,- Euro. Ich habe es gebucht und bezahlt und in einer Eingabemaske meine Keywords eingegeben. Wenn Personen nach diesen Keywords suchen, sollten sie anschließend auf meine Seite weitergeleitet werden oder mittels Pop-Up bzw. Pop-Under mein Angebot sehen.

Ich dachte mir klasse, 1000 Besucher, da kaufen bestimmt welche. Und wer weiß, vielleicht hätten auch manche gekauft. Aber unwissend wie ich war, habe ich die falschen Keywords gewählt. Und ich hatte damals auch keine Kontrollmöglichkeit, ob ich auch wirklich diese 1000 Besucher bekommen habe. Inzwischen sehe ich alles über meine Statistiken und weiß Bescheid, auch nach was meine Besucher gesucht haben, als sie auf meine Seite gestoßen sind.

Damals aber habe ich die Aktion gestartet und 3 Stunden später einmal die Statistiken gecheckt, wieviele Personen jetzt schon auf meiner Seite gewesen sein sollen. Nachdem noch keine einzige Bestellung eingegangen war, dachte ich, dass erst so ca. 50 Besucher auf meiner Seite gewesen sein könnten oder so. Tatsächlich waren aber schon 789 Personen auf meiner Seite gelandet und keiner hatte etwas gekauft. Fast mein gesamtes Kontingent war bereits aufgebraucht und ich hatte null Ergebnisse.

Das Ergebnis meiner gekauften Besucher

Das Ende vom Lied war, dass am nächsten Tag immer noch kein Mensch etwas bestellt hatte, mein Kontingent aufgebraucht war und ich ergo voll ins Klo gelangt hatte. 10,- Euro in den Wind geblasen. Heißt das jetzt, dass solche Services schlecht sind?

Ja, manche. Manche sind wirklich schlecht. Es wurde damals nicht gesagt, wie und woher die Kunden kämen, wie sie auf die Seite aufmerksam werden und ob sie wirklich gefiltert wurden oder ob es auch echte Besucher waren.

Außerdem waren meine Keywords miserabel und ich hatte null Ahnung, ob es funktioniert, nur gute Hoffnung. Bevor du also Geld für so einen Service ausgibst, denk lieber zweimal nach. Meistens lohnt es sich nicht. Und wenn wir beide zusammen weiterarbeiten und du einige der Dinge, die du hier lernst, umsetzt, kannst du solche Dienste zukünftig getrost in der Pfeife rauchen und sagen: “Sehr schön, schmeißt euer Geld nur zum Fenster raus. Ich weiß, wie es leicht und ohne Investition geht.” Und du wirst gutes Geld verdienen.

In diesem Sinne: Denk zweimal nach, wofür du Geld ausgibst und glaub nicht allen Versprechungen, die dir online gemacht werden. Bleib wachsam. Bis bald mal. 🙂


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.