Artikelformat

Partnerlink: Sind Partnerlinks ein Fluch oder Segen?

XOVI Banner

In diesem Artikel widme ich mich dem Thema Partnerlinks. Sind sie gut und hilfreich für unser SEO oder fährt man da vielleicht sogar direkt in ein Penalty von den Suchmaschinen rein?

Was ist ein Partnerlink?

Im Grunde genommen ist ein Partnerlink ziemlich genau dasselbe wie ein Backlink, also eine Seite die auf deine verweist. Allerdings gibt es hier einen großen Unterschied. Bei einem Partnerlink gibt es immer 2 Parteien. Es gibt den Webseitenbetreiber der einen Link anbietet und einen der ihn annimmt und zurücklinkt. Das merkt man häufig, wenn man kleine Erfolge mit seiner Webseite verzeichnet, dass verhäuft E-Mails im Postfach landen, in denen es um Linktausch geht. Hauptaugenmerk liegt hierbei ganz klar auf einen zu erbenden PageRank, denn für jeden Link der auf deine Seite zeigt erhältst du einen Anteil am PageRank (die Kraft des Links ist natürlich noch von weiteren Faktoren abhängig).

Wenn sich jetzt zwei Webmaster gegenseitig verlinken nennt sich das Reziproke Verlinkung.

Birgt das ganze Vorteile?

Das lässt sich nicht so leicht sagen. In erster Linie erhältst du einen Backlink, also wird deine Seite in den Augen von Google populärer, denn je mehr Backlinks du hast, desto mehr PageRank kannst du dir also „erarbeiten“. Ebenso wird deine Seite auch etwas populärer und mehr besucht, da du im Idealfall auch Besucher von deinem Linkpartner bekommst.

Wo ist der Haken von Partnerlinks?

Jetzt wird das ganze Problematisch. Was ist nun wenn jeder mit jedem tauscht und das immer 1:1, also nach dem Motto „Ich-linke-dich-Du-mich“. Google bzw. auch alle anderen Suchmaschinen werden dies schnell merken, dass die Links nur getauscht und nicht freiwillig vergeben worden sind. Viele die es auch übertreiben betreiben richtige Linkfarmen, was von Google auch relativ schnell abgestraft wird, wenn zu viele ausgehende Links auf einer Seite vorhanden sind. Wer jetzt von beiden „härter“ bestraft wird, bleibt abzuwarten.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Etwas was bei Partnerlinks immer gegeben ist, ist die Tatsache das die Qualität eines solchen Links immer weiter unter der eines „echten“ Backlinks ist.(Wenn von Suchmaschinen der Linktausch erkannt wird) Denn gute Links werden immer freiwillig gegeben und auch mit einem entsprechendem Linktext versehen.

Fazit

Grob gesagt kann man die Sache mit den Partnerlinks sehr gut in privaten Seiten einsetzen um sich etwas bekannter zu machen. Meiner Meinung nach haben aber Linkfarmen auf seriösen Seiten so gut wie nichts verloren. Es spricht klar nichts dagegen wenn man als Agentur oder Designer seine Webseite auf der eines Kunden verlinkt, jedoch sollte dies dann auch nicht aufdringlich durchgehend zu sehen sein. Aus SEO-Sicht gesehen, kann das niemals ein Mittel zu einem ernst gemeinten Linkaufbau sein.

Ich selber bin kein Fan von Tauschlinks, denn ich entscheide immer gerne selber wen ich verlinke und wen nicht. Wie siehst du die Sache? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

21 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.