Artikelformat

Wozu braucht man überhaupt Paypal?

XOVI Banner

PayPal ist das Onlinezahlungsmittel Nummer 1. PayPal hat Vorteile und Nachteile. Auf die Nachteile gehe ich in einem gesonderten Beitrag einmal ein. Diese betreffen allerdings hauptsächlich Kunden mit ungewöhnlichen Kontenbewegungen, also erstmal keine Sorge wegen der Nachteile.

Warum brauch ich PayPal?

Jeder, der im und mit dem Internet arbeitet oder auf Ebay einkaufen will, braucht einen PayPal Account. PayPal ist nämlich das Zahlungsmittel einer neuen Generation. PayPal ist schnell, sicher und einfach zu bedienen. Wer ein PayPal Konto eröffnet, hat die einfachste Möglichkeit im Internet zu bezahlen. Viele Ebay Auktionen haben ein kleines P dabeistehen, was auf PayPal hinweist und anzeigt, dass der Händler PayPal akzeptiert. Oftmals ist es auch bevorzugt. Schließlich hat der Händler sofort nach Bestätigung der Bezahlung mittels PayPal das Geld auf seinem PayPal Konto.

Wie funktioniert PayPal?

Du hast ein PayPal Konto. Wenn du etwas im Internet kaufst und bezahlst, erhält der Verkäufer eine E-Mail, dass ihm das Geld schon gutgeschrieben wurde. Von deinem Bankkonto oder deiner Kreditkarte wird das Geld aber erst einige Tage später abgebucht. Wenn du selbst Zahlungen erhälst (und das wirst du später), kannst du auch mit deinem Guthaben auf deinem PayPal Konto bezahlen oder es dir auf dein Bankkonto überweisen lassen.

PayPal bietet einen Käuferschutz an

Alle Käufe über PayPal sind bis zu einer gewissen Höhe abgesichert. Liefert ein Händler die Ware nicht alarmierst du PayPal und die versuchen zu vermitteln. Wenn es nicht klappt, bekommst du normalerweise dein Geld zurück. PayPal kümmert sich und friert eventuell das Konto des Verkäufers ein.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Die meisten Händler im Internet und ganz speziell in der Internet Marketing Branche nutzen PayPal als bevorzugtes Zahlungsmittel. In einigen wenigen Fällen werden auch Kreditkarten akzeptiert, aber das sind wenige Angebote. Andere Möglichkeiten gibt es normalerweise (bei seriösen Händlern) nicht. Es gibt noch andere Zahlungsmethoden, die auch seriös sind, aber das sind wenige Modelle und fallen nicht ins Gewicht.

So kannst du dein Empfangslimit erhöhen

Man kommt also um einen PayPal Account nicht herum. Er ist das einfachste Mittel, Zahlungen zu versenden und zu empfangen. Hierzu zwei Worte: Das anfängliche Empfangslimit für Geld auf dein PayPal Konto beträgt 2500 Euro im Jahr. Das kann aufgehoben werden, wenn du dein Konto verifizierst: Du gibst deine Bankverbindung bei PayPal an und die überweisen dir zwei Geldbeträge unter einem Euro auf dein Konto. Wenn du den nächsten Kontoauszug hast, gibst du diese Beträge in deinem PayPal Benutzeraccount ein und PayPal verifiziert dich schon mal.

Um das Limit komplett aufzuheben braucht PayPal noch zusätzliche Angaben zu der Art, wie du Handel treibst und eine Ausweiskopie (per Fax oder Upload). Dann wird dein Empfangslimit aufgehoben. Und das zweite, was ich erwähnen wollte, war: Wenn du Zahlungen empfängst, fällt eine geringe prozentuale Gebühr an. Sie ist nicht hoch, aber damit verdient PayPal sein Geld. Geld versenden, also bezahlen, kostet dich nichts. Immer nur die Person, die das Geld erhält führt für den Service, den PayPal bereitstellt, eine geringe Gebühr ab.

Was gibt es noch zu PayPal zu wissen?

  • Du kannst Geld in verschiedenen Währungen empfangen: Und du entscheidest, ob du das Geld in der Fremdwährung auf deinem Konto behältst oder es in Euro umrechnen möchtest. Du kannst auch in Fremdwährung bezahlen und dann wird es eben zum tagesaktuellen Zeitpunkt in die Zielwährung umgerechnet. Der Wechselkurs ist dabei immer angegeben.
  • PayPal erlaubt maximal zwei Benutzerkonten pro Person: Ein Privat- und ein Geschäftskonto. Das Geschäftskonto hat natürlich andere Voraussetzungen und Möglichkeiten, aber für lange Zeit wird dir das Privatkonto reichen.
  • Bezahlen ist denkbar einfach: Auf den meisten Internetseiten gibt es einen Button “PayPal”, wenn du den klickst, wirst du automatisch zur Bezahlseite geführt, loggst dich in dein Konto ein und klickst nach Überprüfung der Details auf “Bezahlen”. Mit zwei Klicks ist die Transaktion erledigt.

Fazit

PayPal ist ein modernes Zahlungsmittel und das Wichtigste im Onlinebereich. Um ein PayPal Konto kommt niemand herum, der im Internet Handel treiben will. Wenn du noch keines hast, kannst du jetzt ein kostenloses Privatkonto eröffnen. Klick dazu einfach auf PayPal Konto eröffnen und du wirst weitergeleitet. Keine Angst, der Prozess ist ganz einfach und schnell. Achte nur darauf, dass du eine E-Mail Adresse bei PayPal angibst, die du lange Zeit verwenden wirst, weil diese ist dann dein Benutzername (lässt sich ändern). Also komm in die moderne Welt des Bezahlens, viele warten schon auf dich.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

22 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.