Artikelformat

Produktfokus vs. Marktfokus

Ein Krimi (oder Drama, je nachdem) in mehreren Akten: Anfänger starten nicht selten mit dem für Web- und Technik-verliebte Greenhorns typischen Fokus, weil es so viel Spaß macht, an einer Website zu basteln, geraten die Besucher anfänglich völlig in den Hintergrund (’die kommen dann irgendwie schon irgendwann’).

Vorerst reichen als Erfolgserlebnisse aus, sich in HTML und CSS einzuarbeiten, schöne Grafiken zu malen, mit PHP die MySQL-Anbindung zu programmieren, und so eine dynamische Website hinzukriegen. So nach einer gewissen Zeit lutscht sich – obwohl das Coden nach wie vor packt – die Anfangsmotivation jedoch aus. Ein paar wenige Besucher am Tag wären ja schon ganz nett.

Es kommt die Phase, wo die Suchmaschinen-Optimierung (SEO) angesagt ist. Wieder das gleiche Spiel: super spannendes Thema, völliger Technik-Fokus. Hält auch ‘ne ganze Weile hin, die Begeisterung; Besucher kommen deswegen jedoch nicht viele mehr. Was läuft falsch? Der Wunsch, dass nun – lieber gleich als später – viele Besucher das erbaute Werk beglücken, wird immer stärker. Hier erziehen einem die Suchmaschinen wunderbar: zur SEO braucht’s eben auch eingehende Links. Die ersten bekommt man noch mit Fleiss alleine: Website bei einer ganzen Liste von Webkatalogen anmelden und fertig. Nur kommen immer noch nicht wirklich viele Besucher deswegen, ein PR2 oder so von Google hebt da auch nur kurzzeitig die Stimmung.

Wie weiter? Langsam dringt eine weitere Lektion, die einem Rookie-Webmaster von der Suchmaschinen-Optimierung gelehrt wird, ins Bewusstsein: welches Thema hat eigentlich die neue Website? Ist es überhaupt gefragt? Mit welchen Suchbegriffen? Thema: Keywords. Nun kommt der Punkt, an dem unter Umständen die Motivation in den Keller sinkt. Wenn man im schlechtesten Falle merkt, dass das Angebot, resp. Thema der Website mit den endlich definierten Keywords gar nicht gefragt ist. Autsch! Es lohnt sich ja gar nicht, zur Website Promotion überzugehen… Hier dürften dann einige aufgeben, als Alternative bleibt nur, die Website neu auszurichten. Viel Arbeit in einer verzweifelten Lage!

Spätestens jetzt hat jedoch das Webgreenhorn eine grundlegende Lektion gelernt: Noch vor dem wilden drauflos Programmieren für das Thema einer neuen Homepage die Keywords recherchieren und die Nachfrage und Konkurrenz ausloten. Übertragen ausgedrückt: mit einem Marktfokus eine erfolgsversprechende Richtung ermitteln. Und dann, dann erst mit voller Kraft implementieren. Erfahrung machen den Webmeister!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.