Artikelformat

Autoritäten – Nachbrenner in der Website Promotion

Ich steh’ doch regelmässig vor ähnlichen Situationen wie dieser: Da will ich eine neue Feuchtigkeitscrème fürs Gesicht kaufen, es stehen dummerweise 20 verschiedene im Regal. 5 davon riechen in etwa gleich gut, versprechen dasselbe und bewegen sich im selben Preisbereich. Ja und jetzt, wie entscheide ich?

Ich hole mir Empfehlungen anderer Menschen ein. Welche wird wohl den Ausschlag geben?

  1. Der Verkäufer, der besonders diese eine Crème empfiehlt
  2. Mein Kollege, der gelangweilt daneben steht und auf die Crème zeigt, die er immer kauft
  3. Meiner Freundin, die von der anderen Crème schwärmt, weil diese die Haut so entspanne und besonders sanft werden lasse
  4. Die Kollegin aus dem Bekanntenkreis, die in der Kosmetikbranche arbeitet und Crème X empfiehlt, weil diese in Konsumententests am besten abgeschnitten habe und mir dazu noch eingehend die Haut und deren Feuchtigkeitsbedarf erklärt.

Die Lage ist klar: mich beeinflusst die Kollegin am meisten (was todsicher Ärger mit meiner Freundin bedeuten würde). Der Grund: wenn Menschen vor einem Überangebot stehen und nicht zufällig auswählen möchten, verlassen sie sich auf die Meinungen anderer.

Am skeptischsten begegnen wir den Verkäufern: Die haben Eigeninteressen, die sich nicht den unseren decken müssen. Und am meisten vertrauen wir Personen, die wir als Autoritäten im betreffenden Fach ansehen.

Also, ihr Verkäufer (Webmaster) da draussen: hört auf, jeden einzelnen Besucher selbst anzuwerben. Gewinnt die massgebenden Autoritäten für Euch und lasst die Mund-zu-Mund Propaganda den Rest erledigen.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

17 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.